nl sh orc

    • CountSalle
      CountSalle
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 62
      gibt es bei psde sowas wie nen open raising chart

      spiel jetz schon ziehmlich lange sh und mach aber irgendwie keine fortschritte und möchte halt ergründen, ob meine fehler schon in ihrer anfänglichen ausführung liegen, deshalb will ich einfach ma wissen, was man so preflop aus verschiedenen positionen or sollte

      dankeschön
  • 10 Antworten
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.056
      zum 100. mal die Kohle wird Postflop gemacht und es gibt keinen richtigen ORC.

      Ein ORC kann man als Grundstil verwenden an einen totalen Unkown-Tisch aber danach ist der rest extrem von den Gegnern abhängig.

      Ein Beispiel wenn du die alle am Tisch nicht kennst:
      UTG
      22+(66+) man muß nicht alle PPs in UTG openraisen das ist geschmackssache.
      AJo+ evtl. KQs noch
      MP
      KJo+/KTs
      22+
      CO
      22+
      JTs+ /QT+
      AXs+
      BU
      54s+/T9o+
      Axs+
      SB
      KJo+
      22+
      BB: siehe CO
    • CountSalle
      CountSalle
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 62
      a jo
      danke für die antwort, jetz weiß ich wenigstens, dass es sowas wie nen orc net gibt
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.852
      Ist einfach viel zu Gegnerabhängig, schau lieber Videos und lass dir mal beim grinden zuschauen...
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      es gab sehrwohl man en ORC für 6max, und zwar in einem silber-artikel für den umstieg von fr auf sh. der chart war wohl auf so en15/11 style ausgelegt, also nur um sich langsam an sh zu gewöhnen. obs das noch gibt weiss ich net^^
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 6.056
      Original von HeldvomFeld
      es gab sehrwohl man en ORC für 6max, und zwar in einem silber-artikel für den umstieg von fr auf sh. der chart war wohl auf so en15/11 style ausgelegt, also nur um sich langsam an sh zu gewöhnen. obs das noch gibt weiss ich net^^
      Vielleicht hast du es noch nicht gemerkt aber den gibt es bei den Grundartikeln nicht mehr.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von CountSalle
      gibt es bei psde sowas wie nen open raising chart

      spiel jetz schon ziehmlich lange sh und mach aber irgendwie keine fortschritte und möchte halt ergründen, ob meine fehler schon in ihrer anfänglichen ausführung liegen, deshalb will ich einfach ma wissen, was man so preflop aus verschiedenen positionen or sollte

      dankeschön
      Gerade bei einem solch dynamischen Spiel wie Shorthanded NL ist es nicht möglich, das in ein Chart zu passen.

      Es hängt ja auch von deiner Erfahrung und Spielweise ab, ob und wie du in der Lage bist, verschiedenste Hände postflop zu spielen.

      Ich kann dir dazu folgende Artikel empfehlen:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/270/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1317/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1318/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1321/


      Und dazu natürlich alle weiteren Artikel der Strategiesektion, sofern du sie noch nicht gelesen haben solltest.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/#bronze

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/#silver
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Ein sehr gutes Mittel zur Analyse des eigenen Spiels ist es, sich in PT oder was auch immer du nutzt die Hände anzuschaun, mit denen du Verlust machst.

      Da du schon ziemlich lange SH spielst, gehe ich davon aus, dass du eine ausreichende Samplesize hast, diese wird nämlich zwingend benötigt.

      Filter deine Hände im Tracker-Programm nach Positionen. Hier wählst du nur die Hände aus, mit denen du vor den Flop erhöhst. Diese teilst du dann in Handgruppen ein (Als Beispiel kleine pockets 22-55, kleine Suited Aces A2s - A6s usw.)

      Jetzt kannst du sehen, mit welcher Handgruppe du von welcher Position Gewinn / Verlust machst, und dein Raise-Verhalten entsprechend anpassen, sprich bei Handgruppen, mit denen du gut spielen kannst, ETWAS looser werden oder evtl. diese eine Position früher raisen, und mit Handgruppen, mit denen du Verlust gemacht hast, entsprechend tighter werden.

      Dies ist VIEL mehr Wert, als wenn du dein Spiel auf ein starres Chart umstellst. Dies ist generell ein Vorgehen, dass man so ca. alle 50K Hände mal machen sollte, um grobe Schnitzer in seinen Spiel einfach zu erkennen. Bei 50K Hände aber immer mit Handgruppen arbeiten, da auf einzelne Hände die Varianz noch zu sehr niederschlägt.

      Gruß,
      Stefan.

      P.S.: Das ORC würdest du übrigens noch hier finden:

      SH Openraising CHart weg?

      Aber wie HeldvomFeld schon geschrieben hat, ist dies als Default viel zu tight. In den Thread habe ich auch was dazu geschrieben, wie ich den Umgang hiermit handhabe.
    • xkinghighx
      xkinghighx
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 4.439
      ich denke die 15 10 nits runnen auf nl100+ noch mit 1-max2ptbb longterm ( keine gewähr) man muss einfach looser werden preflop um die implieds der equity hands zuerhöhen. deception is everything. 45s utg standard open ist keine seltenheit mehr.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von xkinghighx
      ich denke die 15 10 nits runnen auf nl100+ noch mit 1-max2ptbb longterm ( keine gewähr) man muss einfach looser werden preflop um die implieds der equity hands zuerhöhen. deception is everything. 45s utg standard open ist keine seltenheit mehr.
      Würd ich nicht sagen...

      Sicher mit 15/10 wird man keine Hammerwinrates reißen, aber auf NL100 definitiv noch und auch mit Einschränkungen auf NL200 kann man damit guter WinningPlayer sein wenn man postflop gut ist und die 15/10 positionell gut aufteilt. Die Gegner passen sich da noch ziemlich wenig an.

      Und 45s Standardopen UTG wtf? Man kann's mal einstreuen (wobei ich da eher 98s, 87s oder so hernehm) aber zur Standard-Range eines TAGs ... wohl kaum. Ich bin UTG und sogar noch MP relativ tight es funktioniert prächtig.
    • CountSalle
      CountSalle
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2007 Beiträge: 62
      thx @ all