biorhythmus

  • 11 Antworten
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      durchmachen und am nächsten tag solange wach bleiben bis ca 7-8 abends, dann wach ich normalerweise am nächsten morgen gegen 9 auf bin dann auch abend wieder müde, so dass ich normal schlafen kann..

      Oft hab ich aber dadrauf kein bock und schlaf einfach mehrmals am tag: nachts wachbleiben, 4h schlafen, nachmittags nochmal 4h schlafen und klappt wunderbar für mich ;) nur die freundin regt sich immer auf, wenn ich nachts nich im bett bin -.-
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Original von SchwarzerRauch
      effiziente taktiken um den biorhythmus wieder zu normalisieren???
      Auf welchen Zeitraum bezogen?

      Falls auf einen längerfristigen und du dich unausgeglichen fühlst: zusehen, dass du dich am Tag auslastet und vor allem regelmäßig Sport machst.

      Kurzfristig würde ich drauf scheißen, zumal ja davon auszugehen ist, dass man als Normal-Mensch irgendwelche Verpflichtungen am Tag hat und somit wieder in seinen normalen Tagesrythmus rutscht.
    • SchwarzerRauch
      SchwarzerRauch
      Black
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.823
      seitdem ich ausm urlaub gekommen bin vor 2-3wochen hats sichs wieder extrem verschoben bin die letzten 3tage um 7 ins bett gegangen
      ich glaub ich komm am durchmachen nicht drumrum vor allem da es erst 3 tage sind denk ich umso früher umso schneller geht die umstellung auch wieder...
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      ich geh seit 1jahr im durchschnitt um 5-6 ins bett und das kotzt an mit der zeit.
      durchmachen etc helfen alles nicht, da man dann atgs zwar wach, aber total im arsch ist und nachts trotzdem nicht einpenn kann
    • SchwarzerRauch
      SchwarzerRauch
      Black
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.823
      ja wenn das ein jahr so geht wirst du schon 1-2wochen härtnackig andere zeiten durchziehen müssen...wird von tag zu tag immer besser...deswegen überleg ich mir ja auch es möglichst schnell wieder umzustellen damits nicht so langwierig wird...
    • chessmasterD
      chessmasterD
      Black
      Dabei seit: 07.08.2006 Beiträge: 2.385
      Hab die ganze Woche versucht meinen Schlaf-Wach-Rhythmus umzustellen. Meine normale Einpennzeit liegt zwischen 4 und 7 uhr.
      Habs zuerst mit einer Verschiebetaktik versucht. Ohne zu pennen zu der Vorlesung um 8 gegangen, um 11 zu Hause pennen, am nächsten Tag später, am Tag darauf "normal", so um 23 uhr. Nützt alles nix - wache so um 2-3 Uhr nachts auf und bin topfit! Gestern hab ich dann durchgemacht, bin um 22 uhr totmüde ins Bett gefallen. Um 3 Uhr nachts aufgewacht und topfit - gleich zum PC und die Amis abzocken^^. Mein Körper hat mich voll auf Tilt gebracht und ich hab jetzt drauf geschissen den Rhythmus umzustellen. Hab heute den ganzen Nachmittag mit 20 Uhr durchgepennt und werde heute kaum vor 7 Uhr morgens einschlafen.

      Edit: oft ist im Text heute=gestern, hab kein Bockj zu korrigieren. =)
    • jayjay
      jayjay
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 1.112
      mmn. liegt das problem daran, dass man zu lange schläft. einfach den wecker stellen, dass man etwas weniger (1-2stunden) als sonst schläft. dadurch kann man abends automatisch besser/früher einschlafen und wacht dementsprechend früher auf.
      das sieht dann so aus, dass wenn man bspw. bis 13h pennt am nächsten (und übernächsten) tag um 11h aufsteht, und dann je nachdem wie man sich fühlt das ganze immer weiter "runter"-setzt. das funzt allerdings nicht wenn man dann mittags wieder pennen geht. da sollte man dann schauen, dass man bis abends durchhält.

      momentan bin ich grade im prüfungsstress. deswegen hab ich auch son geilen rythmus drauf. 2-3 tage nach den prüfungen pendelt sich das ganze aber wieder "normal" ein.

      €: gute nacht ;)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich bin gerade auch wieder am umstellen
      mein rythmus war auch bei um 7 uhr ins bett gehen, also bin ich einen tag dann bis 11 uhr aufgeblieben, gestern dann bis 16 uhr (gerade aufgestanden :D ) und heute werde ich halt bis abends irgendwann wach sein und sollte morgen dann wieder zu normaler zeit aufwachen
    • jayjay
      jayjay
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 1.112
      Original von elbarto132
      ich bin gerade auch wieder am umstellen
      mein rythmus war auch bei um 7 uhr ins bett gehen, also bin ich einen tag dann bis 11 uhr aufgeblieben, gestern dann bis 16 uhr (gerade aufgestanden :D ) und heute werde ich halt bis abends irgendwann wach sein und sollte morgen dann wieder zu normaler zeit aufwachen
      ja, aber wenn du zu normaler zeit (bsp 8h) aufwachst bist du wieder voll ausgeschlafen und kannst dann abends wieder nicht einpennen bis 1-2uhr. da musst du dann die disziplin haben trotzdem zur selben uhrzeit (8h) aufzustehen, ansonsten stehst du wieder da wie gestern :D
    • SkaveRat
      SkaveRat
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 785
      wer die Zeit hat und das passende soziale Umfeld kann sich ja mal den "everymans Sleep" angucken ;)
      http://everything2.com/index.pl?node=Everyman%20Sleep%20Schedule

      Netter polyphasischer Schlafrhythmus
    • Chibiben
      Chibiben
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 1.430
      Einfach früh aufstehen, dann gehts.
      Ich steh morgen um 10 auf, Sonntag um 9 und dann kann ich Montag um 7 aufstehen. :D