Auf Fulltilt am Flop

    • pokerhelm
      pokerhelm
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2008 Beiträge: 125
      Hey,

      spiele NL50 auf Fulltilt und empfinde, dass die Leute da am Flop unglaublich häufig meine contibets und donks im unraised pot callen oder raisen (heads up). Habe ich auch schonmal hier irgendwo von anderen Leuten gehört. Finde es nur leider nicht wieder.

      Daher meine Frage: Was soll ich dagegen tun? Ich hab das Gefühl ich verlier da übelst viel Winrate durch. Bin mir nichtmal 100% sicher sein dass die Contis ÜBERHAUPT +EV sind.
      Probelm ist dass ich einfach so häufig gegen unknown und daher komplett machtlos bin...
      Plattform wechseln und erst wiederkommen auf nem limit wo man auch mal von mehreren Leuten Samplesize bekommen kann?! Anfangen SSS ohne Rebuy zu spielen? Generell mehr pushen, aber wie?! Ich hab keine Ahnung...
  • 8 Antworten
    • alpie
      alpie
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 4.169
      Original von pokerhelm
      Hey,

      spiele NL50 auf Fulltilt und empfinde, dass die Leute da am Flop unglaublich häufig meine contibets und donks im unraised pot callen oder raisen (heads up). Habe ich auch schonmal hier irgendwo von anderen Leuten gehört. Finde es nur leider nicht wieder.

      [....]

      conti im "unraised" pot? Wie geht das?

      Wenn die villains Dir Deine bet im unraised pot wegbügeln (dann sitzt Du ja planmäßig im BB), dann lass die bet weg. Ausnahme: Du hast am flop IRGENDWAS getroffen.
      Und dann musste halt schauen, was passiert.
      Wüsste jetzt auch gar nicht, welche stats einem da helfen könnten?

      Gruß alpie
    • pokerhelm
      pokerhelm
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2008 Beiträge: 125
      Ja, hauptsächlich gehts um die contis.
      Aber auf den unteren Limits konnt ich meine NonSDWinnings eben auch noch n bisschen dadurch ausgleichen dass ich einfach jeden unraised pot heads up gebettet habe, das geht auf NL50 jetzt auch nichtmehr also muss ich da (anscheinend speziell auf fulltilt) was ändern bezüglich der contibets...
    • Eye4AnEye82
      Eye4AnEye82
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 930
      wie gross sind denn deine contis? ich mach meine zwischen 1/2 und 2/3. dry board eher 1/2 und drawheavy board eher richtung 2/3.

      und lass halt contis weg bei leuten die unter 30-40% fold to conti und nem wtsd von über 45-50 haben. ausser du hast gehittet, was sich ja von selbst erklärt.
    • pokerhelm
      pokerhelm
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2008 Beiträge: 125
      jo ich amch die genauso.

      Das ist ja das Problem, dass ich selten zuverlässige Werte für FTFCBet und WTS hab... obwohl ich insgesamt 400k hände oder so drin hab...
    • Sh1ftY
      Sh1ftY
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 799
      genau so gehts mir auch ..

      die situationen entstehen wenn man mit aj/aq/ak raised und einen caller bekommt und auf dem board nur trash liegt

      hier so eine situation:


      Known players:      
      BB:
      $51,20
      Hero:
      $10,00

      0,25/0,5 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.65 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP2 with A:diamond: , K:spade:
      UTG1 calls $0,50, 2 folds, Hero raises to $2,50, 4 folds, BB calls $2,00, UTG1 folds.

      Flop: ($5,75) 3:diamond: , 7:club: , 2:heart: (2 players)
      BB checks, Hero bets $4,00, BB raises to $48,70 (All-In)


      das problem ist jetzt das wir davon ausgehen müssen das der gegner min ein pair hält
      zu callen wäre unprofitabel
      leider geht in solchen situationen extrem viel geld verloren

      mitlerweile würd ich hier checken
      wenn er position hat wirds noch ungemütlicher da kann man eigentl c/f spielen was leider extrem weak ist ..

      wo sich conti bets lohnen sind boards mit any high card da man gut ein top pair mit gutem kicker representieren kann und der gegner oft folden muss
    • Freo
      Freo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 1.778
      Hier keine Conti zu machen, ist meist trotzdem ein Fehler. bei 3$ als Bet musst die ja nur in ca. 1/3 der Fälle durchkommen. Da sollte der Gegner schon ein sehr geringen FtoContiB haben, um auf die Cont zu verzichten.
    • Sh1ftY
      Sh1ftY
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 799
      Original von Freo
      Hier keine Conti zu machen, ist meist trotzdem ein Fehler. bei 3$ als Bet musst die ja nur in ca. 1/3 der Fälle durchkommen. Da sollte der Gegner schon ein sehr geringen FtoContiB haben, um auf die Cont zu verzichten.
      und genau hier liegt imo das problem
      der ftcb wert ist zu allgemein; er sagt nur aus in wieviel % der fälle er allgemein bei ner cb foldet allerdings sagt das noch lange nichts über contibets von shortstacks aus

      aus sicht der big stacks ist diese spielweise sehr profitabel:
      sie können unseren raise mit jedem pocketpair callen da unser stack meistens noch 20bb beträgt (20bb regel)

      sie kennen unsere range, sehen billig den flop, wissen dass wir conti betten werden und können dann entscheiden:
      niedriges board: raise conti bet
      hohes board: easy fold
      hinzukommt noch die set value die sie erhalten wenn sie treffen da wir als shortstack bei top pair broke gehen
    • alpie
      alpie
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 4.169
      Original von Sh1ftY
      Original von Freo
      Hier keine Conti zu machen, ist meist trotzdem ein Fehler. bei 3$ als Bet musst die ja nur in ca. 1/3 der Fälle durchkommen. Da sollte der Gegner schon ein sehr geringen FtoContiB haben, um auf die Cont zu verzichten.
      und genau hier liegt imo das problem
      der ftcb wert ist zu allgemein; er sagt nur aus in wieviel % der fälle er allgemein bei ner cb foldet allerdings sagt das noch lange nichts über contibets von shortstacks aus

      aus sicht der big stacks ist diese spielweise sehr profitabel:
      sie können unseren raise mit jedem pocketpair callen da unser stack meistens noch 20bb beträgt (20bb regel)

      sie kennen unsere range, sehen billig den flop, wissen dass wir conti betten werden und können dann entscheiden:
      niedriges board: raise conti bet
      hohes board: easy fold
      hinzukommt noch die set value die sie erhalten wenn sie treffen da wir als shortstack bei top pair broke gehen
      Wutt?

      Mal sortieren:

      1. "20bb-Regel"
      Hab ich noch nie von gehört. Falls Du "auf setvalue callen" meinst: IIRC war da was mit "das 20fache der Erhöhung an stack (beide zusammen) left". Kann mich aber auch irren - bin reinrassiger SSSler ohne setvalue-Denke... ;)

      Liess mir doch keine Ruhe, edith fügt mal den Strategie-Part ein:
      Mit einem kleinen Paar gehst du eine Erhöhung nur dann mit, wenn dein Gegner mindestens noch das 20-fache der Erhöhung übrig hat. Das gilt übrigens auch für dich. Auch du musst das 20-fache der Erhöhung noch übrig haben. Sonst lohnt sich das nicht, denn du kannst ja nur so viel Geld gewinnen, wie die selbst einsetzen kannst. Das bedeutet der Eintrag Mitgehen20.


      Somit dürfte man einen shortie mit normalem stack nie profitabel auf setvalue callen können...

      2. niedriges board - raise contibet als BSSler
      Viel Vergnügen! Gerne wohl! Schließlich haben wir auch so Nettigkeiten wie 77-AA in unserer range. Da kann son nettes raise eines BSSler auf nem 352-flop ganz schön in die Uhr gehen...

      3. hohes board - easy fold als BSSler
      Wenn doch nur jeder villain auf nem A-high-flop sein A9 gegen meine conti mit 88 folden würde... :rolleyes:

      4. Wir gehen mit TPTK broke - villain bekommt sein set ausbezahlt
      Naja, erstmal muss villain ja sein set hitten. In der echten Realität passiert das bei weitem nicht so oft, wie "gefühlt". ;)

      Also atme mal tief durch. Falls Du mir nicht glaubst:

      LIES DIES

      Da verzweifeln also sogar die echten BSS-Experten an der SSS. Der einzige Ausweg, der denen einfällt: Double the SSSler up!

      :heart: i like :D

      Gruß alpie