Hamburger grillen!!! Need Infos

    • robbyttt
      robbyttt
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 1.634
      Servus Leute, hab nu auch mal ne echt wichtige Frage

      wir wollen morgen Burger grillen, gibt es dafür Tipps das sie mir net zerfallen.

      Hab bis jetzt nur "reichlich Druck" und "vor dem Grillen nass machen" als Tipps gefunden? Ist es vlt besser sie einzufrieren und gefroren zu grillen? Gibts noch andere wichtige Sachen???

      (Bitte keine Tipps die auf Bindemittel wie Ei und Mehl abzielen. Burger werden original amerikanisch gemacht also Rinderhack und sonst nix. Höchstens ein wenig Salz)

      thx
  • 9 Antworten
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Wenn Du wirkliche Pattys machst, also so dünn hilft nur extremer Druck.
      Normalerweise werden die hydraulisch gepresst mit so einer Maschine :
      http://www.formaxinc.com/en/forming/productsultra26.php?product=f26

      Das einfrieren bringt dann auch nix weil die dann auf dem Grill zerfallen, jedoch ist dies schonmal besser wie gar nix machen. Wie das dann mit dem Wenden aussieht weiss ich auch nicht, weil in den Broilern werden die auf einer Kette durchgezogen ohne Wendung :)

      Ohne Form wird es aber schwer mit dem Pressen.....
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      http://www.grillsportverein.de/forum/viewtopic.php?t=19192&highlight=burger

      Funktioniert 1a sowohl gefroren als auch frisch.

      Ich kauf immer 2-3kg Rinderhals, dreh das durch, ess ein paar Burger frisch und frier den Rest ein.


      Es gibt auch Burgerpressen von Tupperware oder ähnliche Dinger aus Aluminium. Gibts auf ebay. Du kannst auch mal in dem verlinkten Forum suchen, da vertreibt einer die Aluminium Dinger für 30€ oder so.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Auf keinen Fall vorher einfrieren und gefroren grillen! Um die Konsistenz zu wahren, müßtest Du sie auf dem Grill dann äusserlich "verbrennen" bevor sie zerfallen,ausserdem schmecken die augrund des eingeschlossenen Fetts/Wassers dann einfach nur Scheisse.

      Als Tip: Druck ist schonmal gut, falls Du einen befreundeten Schnellimbiss-Besitzer hast, die haben da so kleine Maschinen zum verschliessen der (Ich sag jetzt mal:) Aludinger. Ideal auch für Burger geeignet gnhihihi.
    • burgerfee
      burgerfee
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2008 Beiträge: 87
      Original von robbyttt
      Hab bis jetzt nur "reichlich Druck"x
      ich auch mein sohn, ich auch
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Auf keinen Fall vorher einfrieren und gefroren grillen! Um die Konsistenz zu wahren, müßtest Du sie auf dem Grill dann äusserlich "verbrennen" bevor sie zerfallen,ausserdem schmecken die augrund des eingeschlossenen Fetts/Wassers dann einfach nur Scheisse.


      Also ich grill die oft gefroren und die schmecken auch nicht anders als die frischen.

      Bei McDonalds kommen sie sogar mit -20° auf den "Grill".

      Zu dick sollten sie nicht sein, aber den typischen Quarterpounder kann man locker auf gefroren grillen oder braten, wenn er den Durchmesser von dem Aldi Joghurteimer hat. 100g sind perfekt.

      Bei richtig dicken Burgern würde ich lieber 2 oder 3 100g Scheiben nehmen als eine mit 200-300g.

      Aber bis 150g gehts auch gefroren noch ohne Probleme, meine haben meistens 125g und von den 2-3kg grille/brate ich nur ca 500g fisch, den Rest gefroren.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Ja, wenn die Dinger vorher schon "in form" gebracht wurden, kann man sie natürlich zu Aufbewahrungszwecken einfrieren. Ich meinte nur, das man die so "handgeformt" nicht einfrieren sollte um irgendein burgerähnliches Ding durch Frost zu erzeugen. Das überlebt niemals auf einem Grill (und ich rede nicht von diesen eher Toasterähnlichen Hochleistungsmaschinen bei MCD). Grill heist für mich Rost + Feuer drunter.
    • toepfer
      toepfer
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 703
      gibt bei lidl gefrorene burger die sind der hit!
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Original von Mave34
      Ja, wenn die Dinger vorher schon "in form" gebracht wurden, kann man sie natürlich zu Aufbewahrungszwecken einfrieren. Ich meinte nur, das man die so "handgeformt" nicht einfrieren sollte um irgendein burgerähnliches Ding durch Frost zu erzeugen. Das überlebt niemals auf einem Grill (und ich rede nicht won diesen eher Toasterähnlichen Hochleistungsmaschinen bei MCD). Grill heist für mich Rost + Feuer drunter.
      Achso, da hast natürlich recht. Durchs einfrieren allein hält nichts zusammen, also Druck muss auf jeden Fall vorher mal drauf.

      Ich benutz die "Joghurteimerpresse" aus dem Link zum grillsportforum, damit gehts perfekt. Auch auf dem Grill, aber jetzt im Winter leider in der Pfanne.
    • JimDuggan
      JimDuggan
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 3.146
      Hauptsachen der Grillrost ist schön heiß und etwas einfetten hilft da auch.