Aufhören?

    • Retsiem
      Retsiem
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 182
      Warum bin ich dazu verdammt alle 80:20/ 70 :30 all ins zu
      verlieren???????
      Es kann doch Gottverdammt nicht sein das ich ständig als Favorit reingehe
      und ständig verliere!!!!

      Egal ob Cg o. turnier lässt der River immer schön Grüssen !!

      Oh bitte sag keiner das ist varianz und gehört zum Poker dazu und es wird sich irgendwann ausgleichen.

      Nur wann?
      Ich spiele nun seit über 2 Jahren war bisher noch nie Broke jedoch glaub ich bisher mehr varianz erlebt zu haben wie mir eigentlich lieb ist.

      Wenn ich selber 15o. 17 outs habe kommt nicht einer dieser verflixten outs an aber immer schön gegen 4 u. 5 outer und noch schlechter verlieren prima.
      Habe nun schon auf verschiedenen Seiten gespielt und es ist immer das gleiche Spiel.

      Wenn ich zb. Aa habe und villan meint nun weil er die 8 getroffen hat muss er mich all in setzen um dann seinen beschissenen Kicker 5 zu treffen klasse
      wenn das vielleicht ein zwei mal passiert ok doch aber nicht ständig.

      Das gleiche ist wenn ich zwei tage hintereinander gewinne dann mus ich nicht lange warten um dann 5 Tage lang zu verlieren.

      Eigentlich habe ich keine Lust mehr und möchte mein Geld nur noch verdonken, um richtig hoch zu kommen dazu fehlt mir leider das Glück auf längere Zeit
      .Mein Ende war bisher immer NL50 um dann ständig auf NL 10
      zurück zu fallen.

      Bei Suckouts habe ich ein gefühltes Verhältnis von 1:15

      Mist ich weis nicht mehr weiter restliches Geld auszahlen und was schönes kaufen.
      Oder Geld nehmen in ein grösseres Turnier einkaufen und wenns schief geht ist halt Feierabend?
  • 10 Antworten
    • XXLoesche
      XXLoesche
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 210
      xxx edit by michimanni
      bitte kein spam oder flames in der sorgenhotline und im frustabbau
    • Iceley78
      Iceley78
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 982
      Spielst du auf Titan und hast noch nie eingecasht?? ;)
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Wenn Du Hilfe benötigst, wird Dir hier nach bestem Wissen und Gewissen geholfen. Sei so gut und schau Dir dazu die Postingguideline für die Sorgenhotline an. Uns fehlen einfach Informationen, um Dir wirklich weiterhelfen zu können. Wenn Du jedoch einfach nur ein wenig Frust ablassen wolltest, verschiebe ich den Thread auch gern ins Forum "Frustabbau".
    • SwissCheese
      SwissCheese
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 259
      Also ich würd dir kein grösseres Turnier anraten, schon gar nicht wie du derzeit drauf bist. Dort hast du 2000 plus Spieler, an denen Du vorbeikommen musst, die Varianz ist irre hoch....
      Beispiel grad gestern im 80K auf Stars: ich 64h....Flop: J53...Turn 7....weee, er pusht mich allin, gleich nochmal weee (lese ihn korrekt auf 53), call....river: BINGO 3.....omg. Und solche Dinge siehst Du andauernd bei den grossen Turnieren, glaub nicht dass Du das jetzt brauchst^^.

      Ansonsten kann ich Dir mehr als nachfühlen, hatte auch sone Phase wo ich in 9 von 10 fällen aufm river sowieso die Arschkarte hatte^^. Jeder Donk hat sich an meinem Blatt die Hände abgewischt, horrormässig. Und das ging auch verdammt lange so bei mir, n gutes Jahr. Suckouts kannte ich kaum, nur von der andern Seite her sprich gegen mich als Badbeat, egal wie hoher Favorit ich war.

      Ums gleich vorwegzunehmen, das Gute daran war, dass ich richtiggehend gezwungen war, zu lernen, besser und besser zu werden....oder den Mist hinzuschmeissen, was nicht in Frage kam für mich, dafür liebe ich das Game zusehr.
      Dann hats auf einmal (noch gar nicht solange her) geändert ohne Vorwarnung ohne nix, von heut auf morgen. Und seither läufts - gottlob - endlich gut. Auch ich sucke zwdurch mal aus, die Badbeats die ich fange sind nimmer übertrieben viele, alles im grünen Bereich, kein Vergleich zu vorher...
      Worauf ich hinaus will, ich denk es kommt draufan, wiesehr Du NL Holdem magst....spielst Du grossteils nur, um irgendwann gut zu cashen? Dann cash aus, kauf Dir was nettes.
      Ansonsten kommt das eh nicht in Frage und du bleibst am Ball als 'Student of the Game'....aber lass die grösseren Turniere bleiben^^
    • Schorscheee
      Schorscheee
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 11.386
      Wenn du AAvKK verlierst isses ein bad beat, aber wenn du deswegen aufgibst, dann hast du verloren
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Oh bitte sag keiner das ist varianz und gehört zum Poker dazu und es wird sich irgendwann ausgleichen.


      Leider nur theoretisch. Gewöhn dich aber schonmal dran, es wird niemals aufhören nach oben und unten zu gehen.

      Ich spiele nun seit über 2 Jahren war bisher noch nie Broke jedoch glaub ich bisher mehr varianz erlebt zu haben wie mir eigentlich lieb ist.


      Glückwunsch, du gehörst damit schonmal zu einer ziemlichen Elite im Pokerbussiness. Du bist immerhin breakeven Player gewesen. Verbesser deinen Skill und du wirst sogar Geld gewinnen.

      Eigentlich habe ich keine Lust mehr und möchte mein Geld nur noch verdonken, um richtig hoch zu kommen dazu fehlt mir leider das Glück auf längere Zeit


      Ersetze Glück durch Können und ändere diese Tatsache. Dann wirst du auch hochkommen und Geld gewinnen.


      Ansonsten empfehle ich dir eine längere Pause einzulegen und dir in Ruhe Gedanken darüber zu machen, ob du Poker wirklich als Hobby weiterführen willst. Wenn du frustriert bist, dann macht die ganze Sache keinen Spaß. Wenn sie keinen Spaß macht, dann kannst du nicht gut spielen. Wenn du nicht gut spielst, dann gewinnt du nicht un bist frustriert. (Teufelskreis halt -> überdenke also dein grundsätzliches Mindsetting zu der Thematik.)

      Ich persönlich spiele nicht mehr, weil mich das Geld reizt (ich war mal in ner ähnlichen Situation wie du), sondern weil ich irgendwann auf das Geld geschissen habe und gesagt habe, dass ich einfach besser sein will als 99% auf meinen Limits und hab dafür viel Zeit und Mühe investiert. Damit hab ich es dann schlussendlich auch geschafft mich auf meinen Wunschlimits zu etablieren. Mit dem Können kommt der Erfolg im Poker nämlich schönerweise automatisch.
    • Retsiem
      Retsiem
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 182
      Danke erstmal für die hilfreichen Antworten


      1) Ja ich weis um in einen grossen Turnier zu cashen braucht man halt etwas Glück. Ohne varianz gehts dort nicht

      2) Skill verbessern ist so ne Sache zur Zeit Gewinne ich eher durch Bluffs
      aber meine richtig guten Karten wo ich Absoluter Favorit bin gehen ständig
      verloren was total frustiert.

      3) Ich spiele nicht des glückes wegen sondern schon weil ich besser sein möchte wie die anderen und sicher gibt es immer Verbesserungen zu suchen
      aber gerade die kleinen Dinge sind manchmal schwer zu finden. ?(

      4) Ich meine nicht Situationen AAvKK
      eher AQvA7 die mich am Flop allin raisen und mit BdFD am River gewinnen
      und das zurzeit einfach ständig wenn man am Turn denkt oh bitte nicht
      schon wieder und zack isses passiert immer u. immer wieder.
      Wenn ich selber mist baue dann hab ich halt auch zurecht verloren und dagegen hab ich ja auch nichts!

      5) so richtig aufgeben will ich eigentlich nicht aber es verunsichert schon ganz schön dolle egal auf welchen Limit
    • friend
      friend
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 105
      Über wieviele Hände spechen wir denn hier ...
      Und über wieviele Stacks ???

      Du schreibst, dass Du Dein Geld zur Zeit mit Bluffs verdienst - vielleicht trotzdem erstmal wieder etwas

      1. tighter werden und
      2. konservativerers BRM und
      3. weniger Tische gleichzeitig ...

      Das sind zumindest die drei Punkte, die mir immer helfen.

      Drücke Dir die Daumen für die Zukuft. Packst Du schon !
    • Retsiem
      Retsiem
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 182
      spiele eigentlich recht tight vielleicht zu tight

      insgesamt habe ich ca 400-500K Hände gespielt . Mein Problem ist
      ich gewinne auf ca 5-10K hände um dann auf 2-5 k meine ganzen Gewinne zu verlieren

      wenns sein muss steige ich ab fang von vorne an um immer wieder das gleiche zu erleben das ist wie ein ewiger kreislauf.

      Mein BRM liegt bei 25 BSS

      Tische spiel ich nie mehr wie 4 SH
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Es gibt so etwas wie selffullfilling prophecy, wenn du immer das schlimmste befuerchtest, wird es dein Spiel beeinflussen. Nach dem Motto jetzt kommt der straight an, jetzt kommt der flush an usw., du wirst oft die Haende nicht mehr optimal spielen, weil du immer vom schlimmsten ausgehst. Auch ist viel selektive Wahrnehmung dabei, man ueberbetont die Situtionen die schlecht laufen, und die, die normal oder guenstig laufen werden als selbstverstaendlich verbucht.

      Ich wuerde auf jeden Fall in Deiner Situation ein weit aus konservativeres BRM betreiben, damit man bei einem Aufstieg mehr Luft hat auch eine schwierigere Anfangsphase auf dem hoeheren Limit zu ueberstehen.

      Und drittens wuerde ich mir mal wirklich die Muehe machen und einen sehr grossen Teil meiner Haende, wenn du sie bei PT , Elephant oder HM noch hast, mal nachspielen, sei es um Fehler zu entdecken (z.B. in Verbindung mit dem Handbewertungsforum) oder tatsaechlich mal nachzuschauen wieviel bad beats es wirklich sind. Oft ist man verwundert ueber seine Spielweise, wenn man alte Haende losgeloest aus der damaligen psychologischen Befindlichkeit analysiert. Selbst wenn dann alles so ist, wie du es schilderst hast du dann Gewissheit, dass du tatsaechlich ueber die Massen unter Wert abgeschnitten hast, und als Nebeneffekt findest du mit Sicherheit Haende die du besser haettest spielen koennen, was die deine zukuenftige Spielweise verbessert.