Gegneranpassungen, Hilfe benötigt.

    • Metaller1988
      Metaller1988
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 1.230
      Ich habe heute ein paar Gegner gespielt mit denen ich nicht so gut klargekommen bin. Daher würde ich etwas Hilfe erbeten.

      Gegner 1: Fullring 42/36/2,6/30 Hat immer wenn er gespielt hat preflop geminraised. Am Flop gabs immer ne kleine Continuation bet von ihm. Bei nem Call hat er eigentlich immer klein weitergebettet und dann am River oft 3/4 Pot gebettet. Wenn man ihn am Flop geraised hat, hat er nahezu immer gecalled und dann am Turn wieder ne Mindonk gemacht, sowohl mit Monster Händen als auch mit anderen. Wenn man das nur gecalled hat gabs am River wieder ne große Bet. Wie würdet ihr gegen so jemanden anpassen? Preflop mehr 3-betten ist klar (hatte dummerweise nur keine Hände dafür) und postflop? Ich hab gegen ihn so gut wie nichts gehittet und da hatte ich dann Schwierigkeiten gegen ihn zu spielen.

      Gegner 2: Fullring 28/19/5,5/10 Hat 50% der Contibets am Flop geraised aber nur serh klein. Er hat ca. 11% gecoldcalled. Allerdings immer in position. Was mache ich denn gegen so jemanden mit z.B. Ak auf nem 6T6 2s Board? Was er auch öfters mal gemacht hat ist nen Flop den ich als PFA oft nicht getroffen habe zu callen (wenn er oop war) und dann den Turn hart zu donken. Ich konnte ihn einmal exploiten indem ich am Turn C/R mit Top Two gespielt habe und er gefoldet hat. Ist Fold wenn kein Hit und C/R Turn bei Hit ne gute Line gegen diese Gegner?
  • 1 Antwort
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Zu 1.)

      Wenn er sich Postflop auch von keiner Hand verabschieden kann, machen Moves gegen ihn keinen Sinn. Dann warte halt bis du etwas getroffen hast (Toppair muss da im Grunde ausreichen) und dann lass dich ausbezahlen. Schwächere Hände und Draws kannst du erstmal billig callen.

      Preflop kannst du natürlich schon mit einer riesigen Range gegen ihn 3-betten oder 4-betten (bzw. broke gehen).

      Zu 2.)

      Wieso denn nur c/r wenn du was gehittet hast? Wenn du mit AK nicht triffst und weißt dass dein Gegner da unglaublich aggressiv spielt, kannst du entweder

      => direkt c/folden

      oder aber Gegenspielen, da dein Gegner auf solch einem T66 Board nahezu alles aufgeben muss. Möglich ist hier auch mal bet/3-bet Flop oder halt c/r.

      c/r Turn macht wenig Sinn wenn er jeden Flop raist, da der Pot dann meist schon so groß ist dass du wenig Foldequity erzeugst (allerdings sagst du dass er klein raist, komtm also drauf an).


      Grundsätzlich ist die Frage, ob du gegen diese Gegner überhaupt was exploiten willst, gerade an FR-Tischen. Hier einfach Value-Poker zu spielen ist meist von Vorteil. Wenn du dich wehren willst, probiere diese Sachen aus, move ab und zu und spiele dann vor allem deine Toppairs+ sehr aggro, da musst du dann halt lighter broke gehen.