Handbereichberechnung Video bsp.

    • Nathanael86
      Nathanael86
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 877
      Wenn ich diese handbereichsberechnung benutzte mit dem selben Beispiel wie im Video komme ich auch auf das ergebnis.

      ABER wenn ich die selben Ranges/Hände manuel eingebe komme ich auf ca 61% für die erechnete range und 38% für AsTs??

      Heist es jetzt , dass alle erechneten hände(also jede einzelne für sich) mindesten 50% EQ gegen AsTs hat (was bei 33 aber nicht der fall wäre) oder heist es, dass wenn der gegner die range pusht ich mit AsTs min 50% EQ ggn die Range hätte was ebenfalls bei manueller analyse nicht herauskommt.
      Oder hab ich des gar nicht kapiert und es is was komplett anderes.
  • 2 Antworten
    • SAGOM
      SAGOM
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2007 Beiträge: 594
      genau das gleiche hab ich mich auch gefragt. hab mir schon beim vid gucken gefragt wie ich gegen ne range aus gleichstarken und dominierenden händen eine equity von 50% haben soll. habs dann genauso wie nathanael equiliert und konnte mir die berechnungen auch nicht erklären.
      bei der mindest-equity berechnung steht rechts dass dieser angezeigte handbereich( AJo, ATs, 33+) gegen ATs > 50% hat was ja auch sinn macht bis auf 33. also sollte man mit diesen händen bei entsprechenden odds callen wenn man weiß dass villian hier ATs hat. im vid wird jedoch erklärt dass man selber ATs hat und der handbereich rechts der von villian ist.
    • 6Wishmaster6
      6Wishmaster6
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 3.807
      Jo ist exakt falsch herum. Habe das Video recht zügig und spontan produziert. Werde mich dann nochmal hinsetzen und den fehler ausmerzen. Danke fürs Feedback ;D