Graue Literatur

    • fasteddie
      fasteddie
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 633
      Moinsen,

      ich sitze gerade an einer Hausarbeit zu einem Thema in dem sich in den letzten Wochen sehr viel getan hat, was auch von den Medien entsprechend dokumentiert wurde (es geht um politische Entscheidungen). Dementsprechend gibt es zu den aktuellsten Entwicklungen aber noch keine Fachliteratur.

      Kann ich da dann einfach aus Tageszeitungen zitieren um die Trends nachzuzeichnen, oder sollte ich auf Kosten der Aktualität lieber auf solche "graue Literatur" verzichten?

      Vielen Dank für Tipps!
  • 2 Antworten
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.100
      grundsätzlich kann man ALLES zitieren, auch filme usw.

      kommt halt drauf an wie du mit solchen zitaten umgehst würde ich sagen. kannst zeitungen wohl nicht als wissenschaftliche grundlage heranziehen, aber deren meinung schon wiedergeben.

      notfalls einfach mal den prof fragen.
    • craankl
      craankl
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 3.159
      also ich sitz hier grad vor einer metastudie zum thema "conservation assessment". ist ein ziemlich umfangreiches ding; die wissenschaftler haben sich viel arbeit damit gemacht und umfangreiche literatur betrachtet.

      auf graue literatur wurde im rahmen deren metastudie allerdings verzichtet und zwar zum einen da sie sehr unübersichlich ist (in grauer literatur wirste wohl jede meinung finden wenn du nur lange genug suchst) und zum anderen schreiben sie auch, dass bei grauer literatur oft die wissenschaftliche belegbarkeit bzw substanz fehlt.

      ich würd auch jeden fall den prof fragen und könnte mir ehrlich gesagt vorstellen, dass das nicht gwünscht wird.

      greetz