algorithmus zur berechnung der ranges

    • pokerskiller
      pokerskiller
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 182
      ist der geheim, oder kann man mir hier eine hilfestellung geben, wenn ich das nachprogrammieren möchte?

      wie ich die icm-equity berechne weiß ich. aber nicht, wie ich davon auf die ranges schließen kann, mit denen gepusht bzw gecallt werden darf.
  • 3 Antworten
    • RealRauch
      RealRauch
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 517
      Einen Algorithmus kann ich dir nicht liefern, ich denke aber, dass man das Iterativ nähert indem du Ranges gegeneinander laufen lässt und versuchst Diff% für alle zu maximieren. So sollte man ein Nashequilibrium finden. (Ist nur mein erster Gedanke zu diesem Thema, wer mehr darüber weiss darf sich gerne mal melden, interessiert mich auch!)
      Das dürfte allerdings in Realtime kaum möglich sein.
      Ich denke das ein Gutteil des ICM Trainer Downloads aus Hashtabellen besteht in denen diese Rechnungen vorab vorgenommen wurden.....
    • pokerskiller
      pokerskiller
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 182
      ok mir ist erst in den letzten tagen klar geworden, dass man die ranges der gegner zuerst einfach auf einen fixen startwert setzt. ich dachte stattdessen, man müsste rekursiv zuerst die ranges der zuletzt handelden spielern bestimmen, um zuletzt die pushing-range für hero bestimmen zu können.

      in der schule hatten wir mal dieses näherungsverfahren von newton zur nullstellenbestimmung...im prinzip ja ein ähnliches verfahren, oder?

      naja jedenfalls braucht man ja bei beiden verfahren einen startwert. wie wähle ich diesen für sngs?

      im prinzip wirds wohl egal sein, falls es nur ein einziges nash-gleichgewicht gibt. ist das der fall bzw irgendwo mal bewiesen worden?
      falls es mehrere geben sollte, ist es wohl egal, nach welchem man spielt (theoretisch wohl schon, aber praktisch haben die gegner evtl tendenzen zu dem looseren spielstil oder so)?!

      und was die existenz des gleichgewichts angeht: es wird wohl immer mindestens eins geben nehm ich an, sonst macht es wenig sinn, dieses verfahren für sngs zu verwenden.

      zum icm trainer: wie du vermutet hast, verwendet der vorberechnete tabellen für pf-allins für 2 oder 3 spieler.
    • pokerskiller
      pokerskiller
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 182
      sngegt (link)

      ist quelloffen. zwar nicht hübsch geschrieben, berücksichtigt keine splitpots und keine overcaller, aber besser als nichts.

      läuft dafür recht flott.