Schlafdauer verkürzen

    • Salakan
      Salakan
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2008 Beiträge: 610
      Wie der Titel schon sagt will ich meine tägliche schlafdaurt kürzen. Normalerweise schlafe ich so von 22-06.00 uhr nun will ich aber 2 h am abend mehr haben und erst um 24.00 schlafen gibt es dafür methoden so das ich mich am nächsten tag auch topfit fühle?
  • 53 Antworten
    • MrSwain666
      MrSwain666
      Black
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 3.673
      EInfach um 24 uhr ins bett und nein, du bist nie topfit. Ich gehe meist nach 1 ins bett und muss um 6 hoch. Ist halt ätzend.
    • DoktorBet
      DoktorBet
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.579
      ich bin kein arzt aber imho gibt es keine dafür methoden, die entweder über lange strecken wirksam wären und/oder deiner gesundheit nicht erheblich schaden würden.

      schlafen ist etwas genauso schönes wie absolut notwendiges im leben. deine benötigte schlafdauer lässt sich nicht einfach mal so um 2 stunden verkürzen
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      hm 8 stunden sind aber schon ziemlich viel oder ?

      ich penn auch meistens von 3-9 uhr und ich fühl mich besser als wenn ich 8 stunden schlafe
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      das ist imo gewöhnungssache.

      helfen würde mit sicherheit gute & ausgewogene ernährung und körperliche fitness. auf dauer würde ich so einen schlafrhythmus aber nicht empfehlen. 6 stunden können doch nicht wirklich gesund sein, oder?
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      Original von derhansen1
      das ist imo gewöhnungssache.

      helfen würde mit sicherheit gute & ausgewogene ernährung und körperliche fitness. auf dauer würde ich so einen schlafrhythmus aber nicht empfehlen. 6 stunden können doch nicht wirklich gesund sein, oder?
      du kommst auch mit speziellen schlaftechniken sogar noch deutlich unter 6 stunden gesamtzeit am tag
    • InThoX
      InThoX
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 11
      dann erlaeuter mal bitte "spezielle schlaftechniken".
      interessiert mich schon jetzt :)
    • derhansen1
      derhansen1
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 1.248
      Original von SevenTwoOff
      Original von derhansen1
      das ist imo gewöhnungssache.

      helfen würde mit sicherheit gute & ausgewogene ernährung und körperliche fitness. auf dauer würde ich so einen schlafrhythmus aber nicht empfehlen. 6 stunden können doch nicht wirklich gesund sein, oder?
      du kommst auch mit speziellen schlaftechniken sogar noch deutlich unter 6 stunden gesamtzeit am tag
      hab ich auch von gehört...aber da wird doch der schlaf irgendwie über den tag verteilt, oder? frage ist halt, ob man seinem körper auf dauer damit wirklich was gutes tut.
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      Original von SevenTwoOff
      Original von derhansen1
      das ist imo gewöhnungssache.

      helfen würde mit sicherheit gute & ausgewogene ernährung und körperliche fitness. auf dauer würde ich so einen schlafrhythmus aber nicht empfehlen. 6 stunden können doch nicht wirklich gesund sein, oder?
      du kommst auch mit speziellen schlaftechniken sogar noch deutlich unter 6 stunden gesamtzeit am tag
      Die spezielle Schlaftechnik nennt sich: "Einschlafen beim Auto fahren" oder "Schlafen bei der Arbeit" :)
    • DoktorBet
      DoktorBet
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.579
      hm ja es gibt ja wirklich so dinge wie "power-napping" usw. , nur frage ich mich wirklich ob das gesund sein soll. wahrscheinlich blendet man dabei irgendwelche schlafphasen einfach aus, man fühlt sich am nächsten tag vielleicht gut , aber ob das auf dauer wirklich gut ist ?

      gerade bei solchen extrem unerforschten sachen wie schlaf wär ich mit sowas lieber vorsichtig. btw ist schlafen extrem cool :D
    • kLauE
      kLauE
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 951
      Ich hab auch ma ne zeitlang nur 3-5h geschlafen, das geht schon. Man gewöhnt sich dran. Auf Dauer aber bestimmt nich gesund...
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Original von SevenTwoOff
      hm 8 stunden sind aber schon ziemlich viel oder ?

      ich penn auch meistens von 3-9 uhr und ich fühl mich besser als wenn ich 8 stunden schlafe
      jo ist bei mir genau so.
      6 stunden sind optimal, auch wenns meistens doch nur 5 sind.
    • luvmeluvme
      luvmeluvme
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 2.997
      so so, damit habe ich mich auch mal beschäftigt.


      der schlaf besteht ja aus verschiedenen schlafphasen.

      einschlafphase, leichter schlaf, tiefschlaf, rem-phase (rapid-eye-movement)


      in der rem phase, erhohlt sich der körper, tankt also kraft.
      wozu die anderen genau dienen naja, is wohl alles noch nicht so klar.
      aufjedenfall dauert der erste zyklus so an die 4,5 std damit sind phasen beendet.
      darauf folgt wieder der leichte schlaf, tiefschlaf und erneurte rem phase.
      dies läuft dann aber in 1,5 sdt ab.


      also kann man sagen 4,5 std schlaf
      6 std schlaf
      7,5 std schlaf
      9 std schlaf


      wären perfekt, da wenn man in der rem phase erwacht, einfach wacher ist, bzw ausgeruhrter. weil in der leichten oder tiefen phase, sich der körper darauf vorbereitet wieder engergie zu tanken.

      also am besten vor dem schlafengehen, den wecker so stellen das man in einer rem aufwacht. (ein wenig einschlafzeit mit einrechnen)


      dann müssts klappen, das man in der rem wach wird merkt man nicht zwangsläufig, aber in der rem träumt man am meisten, und wenn man durch den wecker wach wird, hat man oft noch seine traumfetzen in den gedanken, vllt merkt ihr es daran ;)

      falls ihc noch was wissen wollt einfach melden, hab viel über das zeugs gelesen :D


      __________________________

      jetzt erst gelesen,

      naja dieses powernapping ist auch eher bekannt unter dem namen

      polyphasic sleep


      dabei wird dem körper antrainiert, sofort nach dem hinlegen (oder nach kurzer zeit) in die rem phase zu fallen.

      dann steht man nach 20 min wieder auf, meistens total unbewusst ( anfangs mit wecker) und ist dann total ausgeruht, die power reicht dann so für 3-4 std, dann sollte man wieder 20 min schlafen.

      lassen wir mal die mathekskills sprechen.

      24/4 =6

      6x20 min => 120 min => 2 Std schlaf am tag

      => 22 Std am tag, zur freien verfügung.


      ich denke mal das es garnich soo ungesund ist, es ist halt schwer in einer "nachtschläferwelt" so so leben.

      oder hast du jeden tag 22 std lang etwas zu tun?



      eher der übergang dahin, sich das anzutrainieren kann eine qual sein, weil man schläft anfangs einfach nur 20 min, bzw man liegt vllt nur 20 min wach da und steht dann auf. das können 2 harte wochen werden bis man sich gewöhnt.
      manche schaffen es vllt ein einer woche, manche sogar erst ab 4 wochen.


      http://polyphasic-sleep.blogspot.com/

      der typ hatte das teils durchgezogen, für die die es interessiert


      mfg ;)
    • SkyReVo
      SkyReVo
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 2.365
      Polyphasisches Schlafen nennt sich das oben Genannte. Ist aber für OP nicht anwendbar. Ansonsten gibt es keine Möglichkeit, den Schlaf zu verkürzen, außer den sogenannten Mittagsschlaf. Dabei verlagerst du eine Schlafphase (45 Minuten) auf den Mittag, womit du 1 1/2 Stunden in der Nacht kompensierst (das liegt daran, dass du die 45 Minuten "Tiefschlaf" am Mittag auslässt, somit also nur die Einschlafphase, die Non-REM und die REM-Phase schläfst, was nachts nicht möglich ist (da du dich ja sicher nicht alle 45 Minuten wecken wilslt. ;) ). Die Tiefschlafphase hat keinen bisher wissenschaftlich nachgewiesenen Nutzen für den Körper oder die Psyche, auch gibt es diese Phase bei unseren unmittelbaren Vorfahren noch nicht. :)

      Mit freundlichem Gruß,
      ReVo
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.142
      Wobei es prinzipiell auch auf den Menschen ankommt. Manche kommen auch langfristig mit 6 Stunden aus (auch ohne negative Langzeitfolgen), andere brauchen halt 8-9 Stunden. Echt ungerecht ;)
    • sashman85
      sashman85
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2007 Beiträge: 2.198
      Eine Erwachsene Person braucht zwischen 6-8 Stunden schlaf!
      6 Stunden schlaf sind absolut nicht schädlich für den Körper,man sollte nur den Rhytmus beibehalten und nicht jeden Abend zu einer anderen Zeit ins Bett gehen!
    • SkyReVo
      SkyReVo
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 2.365
      Ich glaube, der Poster über mir hat in der Reihenfolge REM und Tiefschlaf vertauscht, auch glaube ich, dass es keine "erste Phase" gibt, da die Einschlafphase keine 3 Stunden dauert, sondern nur 20 Minuten. Außerdem wird bei jedem Zyklus die Einschlafphase wiederholt, man wacht nämlich nach 1 1/2 Stunden (meist ohne, dass es einem bewusst ist am nächsten Morgen) kurz auf, um dann wieder in die Einschlafphase überzugehen.

      Auch wird gesagt, dass man in einer durchschnittlichen Nacht 6 Schlafzyklen durchläuft, was 9 Stunden Schlaf sind (dass dem heute keiner mehr nachgeht ist mir bewusst, deswegen sind auch alle immer so müde ;) ).

      ReVo
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.142
      wiki for teh win

      http://de.wikipedia.org/wiki/Schlaf
    • Hobbes35i
      Hobbes35i
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 2.436
      Ich schlafe seit vielen Jahren 5 Stunden pro Nacht und wache topfit auf. Kann aber sein, dass ich meinen Körper irgendwie konditioniert habe, weil ich dreimal pro Woche vor der Arbeit 45 Minuten jogge. Nachteil ist, dass ich am Wochenende nicht mehr ausschlafen kann. Egal, wie spät ich ins Bett gehe, wache ich saufrüh wieder auf und bin nicht mehr müde.
    • Casper23
      Casper23
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 695
      Schlafzyklen hin oder her, letztendlich kann man sich an 6 Stunden locker und auch an 4,5 Stunden oder so nach ner Zeit gewöhnen. Gesund ist auf der Welt vieles nicht, trotzdem machen wir es. Aber Schlafen an sich ist zu schön, um es zu verkürzen. Ich habe früher viel geschlafen, dann durch Stress etc. nurnoch so 3 Stunden die Nacht, über 2 Monate. Jetzt komme ich mit 5 Stunden locker aus.