Linux und Poker ?

    • hanx216
      hanx216
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2008 Beiträge: 396
      Hallo !
      Bin Poker einsteiger und Linux fanatiker :) Wollte mal fragen ob jemand erfahrung damit hat die Programme unter Linux zu benutzen. Benutze atm ne Virtual Machine mit Windows für alles aber vielleicht gehts ja auch anderst. Würde mich über Antworten freuen oder schreibt mich im ICQ an unter 150582279.
      MfG
  • 13 Antworten
    • savas3xl
      savas3xl
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 460
      Naja, einige Plattformen bieten glaube ich eine Javasoftware an.
      Das dürfte gehen.

      Aber Programme wieder Elephant bleiben dir dann leider vorenthalten.
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      stars und ftp läuft unter wine. mehr hatte ich nicht getestet
    • sxxe
      sxxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2005 Beiträge: 1.031
      Die beste Wahl unter Linux ist ne VM. Nutze selber VMware und damit kommt man ganz gut klar.

      Gruß
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.823
      Virtual Box läuft auch super (nur die neue 2.10 ist mir schon 2* beim Pokern abgestürzt)
    • sxxe
      sxxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2005 Beiträge: 1.031
      Ich hab VB auch mal getestet bin dann aber wieder zum VMWare Player gewechselt. Der ist im Vollbildmodus einfach unschlagbar was die Performance angeht (bei mir). Dann kann man Windows und VMware noch etwas tunen und man hat fast native Geschwindigkeit. Ach ja .. und lasst die Datenbank jah unter Linux laufen. Das bringt den besten Performanceboost.

      Gruß
    • lordy
      lordy
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 507
      Original von sxxe
      Ich hab VB auch mal getestet bin dann aber wieder zum VMWare Player gewechselt. Der ist im Vollbildmodus einfach unschlagbar was die Performance angeht (bei mir). Dann kann man Windows und VMware noch etwas tunen und man hat fast native Geschwindigkeit. Ach ja .. und lasst die Datenbank jah unter Linux laufen. Das bringt den besten Performanceboost.

      Gruß
      Bei mir läuft VMware unter Ubuntu zwar erste Sahne, aber kannst du mir vielleicht doch verraten was genau du getuned hast?
    • sxxe
      sxxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2005 Beiträge: 1.031
      Klar.

      Das ganze teilt sich in zwei Teile auf. Zum einen die Performance von win xp erhöhen und zum anderen die Performacne von VMWare selber.

      Dabei hab ich foldgende Sachen gemacht:

      http://vivekagarwal.wordpress.com/2008/07/08/improving-vmware-server-performance-on-windows-xp/
      http://www.petri.co.il/virtual_increase_vmware_performance.htm
      http://www.windows-tweaks.info/html/systemtuning.html

      Gerade der erste Link bezüglich der Speichereinstellungen von VMWare hat einiges gebracht.

      Der letzte Link beinhaltet viele kleine Tips Windows ansich schneller zu machen. Da hat am meisten die Deaktivierung der Sicherheitswiederherstellung und die Anpassung der Auslagerungsdatei gebracht.

      Man sollte zudem immer darauf achten, dass man Windows regelmäßig defragmentiert. Das war bei mir die größte Performancebremse. Gerade die ganzen Handhistoryfiles sollte man regelmäßig aus der Virtuellen Maschine entfernen.

      Postgres außerhalb der VM installieren sollte Standard sein.

      So ich hoffe das wars soweit. :)

      Gruß
    • lordy
      lordy
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 507
      Vielen Dank dafür, werds morgen mal testen!
    • Chiller3k
      Chiller3k
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2007 Beiträge: 4.326
      hab PA und PT unter wine auch zum laufen bekommen. allerdings nicht getestet ob stats an den Tischen angezeigt werden.
      Elephant, Equilator etc kannste allerdings vergessen. Die laufen afaik in ner .NET umgebung
    • sxxe
      sxxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2005 Beiträge: 1.031
      Ich hab mitlerweile auch einige .NET Anwendungen unter Wine am laufen aber die ps.de Software hab ich noch nicht ausprobiert.
      Hat mich selber gewundert das das überhaupt geht.
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.445
      Ich weise mal auf das Technik Forum hin. Hier tummeln sich auch ein paat Linux-Freaks die alle nur erdenklichen Varianten ausdiskutieren.

      CMB
    • FATE86de
      FATE86de
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 796
      mal ne frage. welches windows nutzt ihr dann in der VM?

      normales XP oder irgend ein beschnittenes?
      (vista kommt ja nich in frage, frisst einfach unvorstellbar viele ressourcen weg...)

      ich hatts mal mit dem Windows Fundamentals for Legacy PCs probiert. das is sone art XP, bei dem der ganze unnötige standard M$ schrott entfernt wurde (ja M$ kann tatsächlich auch anders) und die OS hat wirklich sehr niedrige anforderungen an das system. 256 mb ram sind z.b. völlig ausreichend.
      dummerweise haben dort tausende dlls gefehlt, so dass ich nicht mal Postgres zum laufen bringen konnte, also ist das auch keine lösung.

      nun hab ich mir ein WinXP 'gaming edition' von einer "bösen" seite geladen. das ist auch recht gut beschnitten aber hier läuft wenigstens alles ohne probleme. dummerweise sind bei dem teil nicht mal mehr sound treiber enthalten (lassen sich auch nich installieren) und die systemauslastung ist auch nicht viel niedriger als bei nem originalen XP..

      win 2k wird wohl auch nicht gehen, weil da einige progs nicht mehr drauf laufen werden (erinner mich da an irgendein problem bei der spadeit software...)

      also. welche windows version nehmt ihr?

      ach.. wieso können die nich einfach einen reinen WinXP kern zum download bereitstellen, bei dem man alle zusätzlichen pakete selbst nachinstallieren kann? ;(
    • sxxe
      sxxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2005 Beiträge: 1.031
      Ich benutze ein stink normales WinXP Pro. und hab da etwas dran rumgebastelt. Kann mich über die Performance eigentlich nicht beklagen.

      Gruß