Unglaublicher Franzose

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Gerade auf Party. NL 25 SH

      So ein Minreraiser typ. immer das gleiche Muster mit Potoverbetting etc.

      Bekommt dann mit 80 $ ein AI von Villain2 vor die Nase gesetzt und called mit AIR bekommt aber auf T und R sein Q high Flush und schlägt das gefloppte J-set. Ich denke mir "nice" und spiele tight.
      Dann nach etlichen solchen Aktionen AA vor mir. Er limpt ich raise auf 1$ wie in der Runde zuvor. Jmd called und er called ebenfalls. Flop FD möglich aber mein Set of Aces ist da.

      Er checkt Ich biete 3/4 Pot die andere Nase called und er reraised mich auf 6 $.
      Wollte provozieren und minraise auf 12$. Er pushed, ich calle und er bekommt auf dem River seinen -wohlgemerkt - Thigh Flush.

      Ich meine Shit happens, aber sein LUCK sollte eigentlich nach der oben erwähnten ersten Drecksaktion ausgereizt gewesen sein.

      Thats Poker- und erwürgen könnte ich ihn trotzdem.
  • 12 Antworten
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.604
      C'est la vie :P
      Das die Franzmänner manchmal recht abgedreht spielen is mir aber auch schon aufgefallen. Nationale Poker-Stereotype?^^ "Isch 'abe keine Mathématique in ecole ge'abt"
    • Finall
      Finall
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2007 Beiträge: 106
      Warum erwürgst du die goldene Gans? ;(
      in 3 von 4 solchen Fällen, trägt er dir das Geld nach Hause.

      Zu dem gewinnst du ja solche spots auch mit AQ+
      Nur sein seltenes Set schlägt dich auf anhieb.
      Selbst KK machst du mit jedem A kaputt.
      Also, immer man rein mit dem Stack da ;)

      Das weißt du bestimmt schon alles. Ich schreib das ganze nur, um meinen eigenen Standpunkt über solche, nicht selten autretenden, Situationen zu festigen.

      Es sei denn, mir wird hier (hoffentlich) eines besseren belehrt.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      franzosen sind komische pokerspieler. spielen voll scheiße und sitzen 6 stacks deep am tisch manchmal.

      fördert zwar die varianz, gegen die zu spielen, weil die keine potequity aufgeben wollen, aber lohnt sich definitiv. würde auch vlooser spielen, um ihn mehr zu isolieren und mehr pots gegen ihn zu spielen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von PommesPapst
      franzosen sind komische pokerspieler. spielen voll scheiße und sitzen 6 stacks deep am tisch manchmal.

      fördert zwar die varianz, gegen die zu spielen, weil die keine potequity aufgeben wollen, aber lohnt sich definitiv. würde auch vlooser spielen, um ihn mehr zu isolieren und mehr pots gegen ihn zu spielen.
      Agree im ganz großen Stil. Die Jungs aus FRA sind häufig ganz große Geldspender, die mag ich :)

      @ OP: Davon einmal abgesehen: Lass Dich nicht davon ärgern, wenn so jemand Dich mal aussuckt, das kommt immer mal vor. Langfristig schlägst Du sie, weil sie zocken und nicht strategisch pokern.
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      Original von Finall
      Warum erwürgst du die goldene Gans? ;(
      in 3 von 4 solchen Fällen, trägt er dir das Geld nach Hause.

      jo er kommt nu sicher zurück und gibt ihm sein geld wieder - was soll das scheiss gerede von wegen sei froh über son fish wenn man nicht gewinnt gegen ihn? :rolleyes:

      mein beileid op. kack gefühl
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von michimanni
      Original von PommesPapst
      franzosen sind komische pokerspieler. spielen voll scheiße und sitzen 6 stacks deep am tisch manchmal.

      fördert zwar die varianz, gegen die zu spielen, weil die keine potequity aufgeben wollen, aber lohnt sich definitiv. würde auch vlooser spielen, um ihn mehr zu isolieren und mehr pots gegen ihn zu spielen.
      Agree im ganz großen Stil. Die Jungs aus FRA sind häufig ganz große Geldspender, die mag ich :)

      @ OP: Davon einmal abgesehen: Lass Dich nicht davon ärgern, wenn so jemand Dich mal aussuckt, das kommt immer mal vor. Langfristig schlägst Du sie, weil sie zocken und nicht strategisch pokern.
      Ich sag es mal so: Leaks werde ich natürlich haben. Aber für mich sieht es immer so aus. Als einigermaßen ausgebildeter Spieler gewinnt man ja eher meistens nur kleine bis Medium Pots (Checkbehind am Turn oder River, Downcallen statt 3bet iP mit OP oder so) oder Stacks (MOnster vs. Monster, gilt aber gleichermaßen fürs verlieren der Stacks). Ich habe aber das Gefühl, das ich regelmäßig durch solche Suckouts meine BR ruiniere. D.h., dass meine 'Skills' leider nicht so gut sind, um solche SuckOuts zu kompensieren.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von chrsbckr75
      Ich habe aber das Gefühl, das ich regelmäßig durch solche Suckouts meine BR ruiniere. D.h., dass meine 'Skills' leider nicht so gut sind, um solche SuckOuts zu kompensieren.
      Deswegen bist Du doch letztlich hier bei PS.de: Um Deinen Skill zu erhöhen. Einfach weiterlernen und weiter an Dir arbeiten, dann wird das schon :)
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      Original von chrsbckr75
      Original von michimanni
      Original von PommesPapst
      franzosen sind komische pokerspieler. spielen voll scheiße und sitzen 6 stacks deep am tisch manchmal.

      fördert zwar die varianz, gegen die zu spielen, weil die keine potequity aufgeben wollen, aber lohnt sich definitiv. würde auch vlooser spielen, um ihn mehr zu isolieren und mehr pots gegen ihn zu spielen.
      Agree im ganz großen Stil. Die Jungs aus FRA sind häufig ganz große Geldspender, die mag ich :)

      @ OP: Davon einmal abgesehen: Lass Dich nicht davon ärgern, wenn so jemand Dich mal aussuckt, das kommt immer mal vor. Langfristig schlägst Du sie, weil sie zocken und nicht strategisch pokern.
      Ich sag es mal so: Leaks werde ich natürlich haben. Aber für mich sieht es immer so aus. Als einigermaßen ausgebildeter Spieler gewinnt man ja eher meistens nur kleine bis Medium Pots (Checkbehind am Turn oder River, Downcallen statt 3bet iP mit OP oder so) oder Stacks (MOnster vs. Monster, gilt aber gleichermaßen fürs verlieren der Stacks). Ich habe aber das Gefühl, das ich regelmäßig durch solche Suckouts meine BR ruiniere. D.h., dass meine 'Skills' leider nicht so gut sind, um solche SuckOuts zu kompensieren.

      ich würde die spielweise aber auch an den gegner anpassen. gegen manche hast du mit TPMK 3 vbets und spielst mal easy mit TPTK um stacks. pot control gegen fische macht ja nicht viel sinn, weil die mit sehr vielen schlechteren händen noch callen sogar.
    • Ingnet
      Ingnet
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 269
      "Oh, isch abe eine Flush Draw. Isch setze!"
      :rolleyes:
    • fiendish
      fiendish
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 424
      Das merkwürdige ist, dass sie es dennoch schaffen sehr dep zu werden, was mich iregntwie verwundert. Wer so spielt kann es doch eigentlich kaum schaffen 4-5 stacks deep zu kommen, einmal mag so was ja gut gehen und zum double up führen, aber eigentlich sollte man doch anehmen, dass viele sich darauf einstellen und versuchen ihn zu isolieren in viele Pötte zu treiben, und er damit eigentlich nicht besonders lang am Tisch sitzen kann und gewinn machen kann. Und darin zeigt sich dann auch weder ein unterschied, denn selbst wenn andere am Tisch nicht so fischig sind und doch noch mal weglegen können wenn sie niocht die Odds haben, dauert es doch etwas bis man limits findet auf denen solche Spieler konsequent von der mehrheit der SPieler am Tisch exploitet werden. Naja uns kanns recht sein.
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Original von fiendish
      Das merkwürdige ist, dass sie es dennoch schaffen sehr dep zu werden, was mich iregntwie verwundert. Wer so spielt kann es doch eigentlich kaum schaffen 4-5 stacks deep zu kommen
      Ich glaube viel funktioniert da schlicht und ergreifend über Einschüchterung. Bevor ich gegen so jemanden mit weniger als den Second Nuts broke gehe muss schon viel passieren und ich muss ihn lange beobachtet haben. Bis dahin gewinnt er durch meine Folds schon eine ganze Menge. Ich glaube das geht vielen so, dass sie erstmal eine ganze Menge an solche Typen "verfolden", bevor sie tatsächlich dann mal mit AQ auf nem 47A Flop allin gehen...... und ausgerechnet dann 44 bei dem Maniac sehen! :rolleyes:
    • quintanaboh
      quintanaboh
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 734
      Wie war das noch? Französisch ist keine Nationalität sondern ein Read. :D

      In diesem Fall hatte ich gar keine Stats von ihm, aber seine Line hat so wenig Sinn gemacht, dass ich nach einem Blick auf seinen Wohnort (Marseille) es einfach mal riskiert habe, zumal ja auch schon jede Menge dead money im Pot war, so dass ich selbst gegen ein höheres Overpair nicht mehr sooo schlecht dastehe.

      Seine Hand ist aber echt top! :D


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (5 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      saw flop | saw showdown

      Hero (BB) ($50)
      UTG ($53.65)
      MP ($68.15)
      Button ($52.55)
      SB ($84.30)

      Preflop: Hero is BB with 10, 10
      2 folds, Button calls $0.50, SB raises to $2, Hero raises to $7, Button raises to $12, 1 fold, Hero raises to $50 (All-In), Button calls $38

      Flop: ($102) 8, 7, 6 (2 players, 1 all-in)

      Turn: ($102) J (2 players, 1 all-in)

      River: ($102) 3 (2 players, 1 all-in)

      Total pot: $102 | Rake: $2

      Results:
      Button mucked 4, A (high card, Ace).
      Hero had 10, 10 (one pair, tens).
      Outcome: Hero won $100