Diplomarbeit online verkaufen

  • 15 Antworten
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.927
      Bereite dich schonmal darauf vor, in den naechsten Posts hart geflamed zu werden.
      Sorry, Diplom kannst du nicht verkaufen, jeder soll seinen eigenen Kopf anstrengen!
      Sich Bildung kaufen finde ich einfach unterste Schublade und wenn solche Leute, dann genausoviel verdienen wie ich, dann ist das einfach nur assozial!
    • LarsLuzak
      LarsLuzak
      Global
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 1.596
      ich ship dir 5$ auf stars, ok ?
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Original von luxxx
      Bereite dich schonmal darauf vor, in den naechsten Posts hart geflamed zu werden.
      Sorry, Diplom kannst du nicht verkaufen, jeder soll seinen eigenen Kopf anstrengen!
      Bist du auch vorbereitet?
      Diplomarbeiten kann man verkaufen - und zwar vollkommen legtim. Gibt dazu (wie übrigens OP bereits erwähnte) jede Mege Onlineanbieter. Ist halt eine einfache Art und Weise seine Arbeit zu veröffentlichen und dadurch etwas zu verdienen (kommt aber erheblich auf das Thema drauf an). Wie gesagt geht es darum etwas zu veröffentlichen und nicht anderen eine Diplomarbeit zu verkaufen, damit diese nicht selber eine schreiben müssen ... :rolleyes:

      Und wenn du mehr draüber wissen willst, strenge doch einfach mal deinen Kopf an (oder benutze google) :evil:


      edit: @OP sorry ganz vergessen auf as Topic zu antworten. Ich wollte das auch mal machen, aber hatte dann keinen Sinn, da die Arbeit zu viele Internas eines Unternehmens beinhaltet hatte und es sich so nicht gelohnt hätte, da was zu veröffentlichen - den allgemeinen Rest hätte eh keiner gekauft.
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Wenn ich mich nicht täusche ist die Diplomarbeit Eigentum der Uni (so wie alles was man im Rahmen des Studiums an geistiger Arbeit produziert) an der du sie ablegst. Bei uns ist das jedenfalls so, soweit ich weiß. Da is also nix mit legal verkaufen.
    • HoaXi
      HoaXi
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 765
      Doch, Du täuscht Dich, die Diplomarbeit ist Eigentum des Autors. Sogar falls die Prüfungsordnung oder Ähnliches gegenteiliges behaupten sollte, ist dies meist rechtswidrig. Ausnahme: der Inhalt untersteht der Geheimhaltung - Firmengeheimnisse etc
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Original von luxxx
      Bereite dich schonmal darauf vor, in den naechsten Posts hart geflamed zu werden.
      Sorry, Diplom kannst du nicht verkaufen, jeder soll seinen eigenen Kopf anstrengen!
      Sich Bildung kaufen finde ich einfach unterste Schublade und wenn solche Leute, dann genausoviel verdienen wie ich, dann ist das einfach nur assozial!
      omg... ;(

      DiJohn hats ja zum Glück schön erklärt...

      Ich mein, ich versteh dein Argument, Hausaufgaben kaufen um sie selbst nicht zu machen zB finde ich auch absolut daneben. Aber ist es denn so schwer sich kurz über die Materie zu informieren (http://www.gidf.de), bevor man gleich losflamed? :rolleyes:
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Ok, ich hab das nochmal nachgelesen. Bei uns ist das so das alle Abschlussarbeiten veröffentlich und in einer öffentlichen Diskussion präsentiert werden müssen. Über geistiges Eigentum steht da garnix drin.
    • benn1337
      benn1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 3.160
      Original von luxxx
      Bereite dich schonmal darauf vor, in den naechsten Posts hart geflamed zu werden.
      Sorry, Diplom kannst du nicht verkaufen, jeder soll seinen eigenen Kopf anstrengen!
      Sich Bildung kaufen finde ich einfach unterste Schublade und wenn solche Leute, dann genausoviel verdienen wie ich, dann ist das einfach nur assozial!
      nice selfown ^^
    • gregsamsa
      gregsamsa
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 416
      also ich hab mich bei http://www.grin.com angemeldet und werd meine arbeit da demnächst hochladen und als eBook veröffentlichen.

      Details:
      - kostet nix
      - du bekommst entweder 10€ pauschal oder(!) (ich glaube) 40% des Verkaufspreises je Exemplar
      - Deine arbeit erhält ne ISBN-Nummer und du kannst sie auf wusch auch als Buch veröffentlichen (kostet glaub ich auch nix)

      Solltest Du dich für Grin entscheiden, dann schick mir vorher ne Mail, damit ich dich werben kann ;)
    • Pokermakaja
      Pokermakaja
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 1.791
      Original von Kaos
      Hat das schonmal jemand gemacht? Gibt es ja 1000 Anbieter wenn ich das richtig sehe.. Kann irgendwer einen empfehlen? Was ist seriös? Was weniger?
      Ich würde mir ganz genau überlegen, ob dass sinnvoll ist. Reich wirst du damit sicher nicht. Ein paar Stunden NL10 dürfte mehr bringen.
      Und vielleicht bereust du in einigen Jahren, dass du die Arbeit (unwiderruflich) derart veröffentlichst hast.

      Original von luxxx
      Bereite dich schonmal darauf vor, in den naechsten Posts hart geflamed zu werden.
      Sorry, Diplom kannst du nicht verkaufen, jeder soll seinen eigenen Kopf anstrengen!
      Sich Bildung kaufen finde ich einfach unterste Schublade und wenn solche Leute, dann genausoviel verdienen wie ich, dann ist das einfach nur assozial!
      Da wir nicht im BBV sind, schenke ich dir einfach nur ein Herz für diesen Post: :heart:
    • DonCologne
      DonCologne
      Global
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 1.314
      Original von luxxx
      Bereite dich schonmal darauf vor, in den naechsten Posts hart geflamed zu werden.
      Sorry, Diplom kannst du nicht verkaufen, jeder soll seinen eigenen Kopf anstrengen!
      Sich Bildung kaufen finde ich einfach unterste Schublade und wenn solche Leute, dann genausoviel verdienen wie ich, dann ist das einfach nur assozial!
      Ähm wenn ich jetzt eine Studien-/Seminar- oder auch was immer Arbeit zu einem bestimmten Thema schreibe, dann mache ich mich schlau durch Fachliteratur und dazu kann dann durchaus auch eine Diplomarbeit gehören. Wenn ich Textstellen dann in meinem eigenen Text verwenden und ordnungsgemäß richtig zitiere, ist daran aber auch gar nix auszusetzen.

      Zum Thema: Ich habe bei http://www.hausarbeiten.de eine Studienarbeit eingestellt und bekomme da seit etwa 3 Jahren im Schnitt so 10€ im Quartal. Ist jetzt zwar nicht die Welt, aber schön zu sehen, daß die Arbeit nicht nur bei mir verstaubt, sondern auch anderen Studenten hilft.

      Die Seminararbeit hatte etwa 30 Seiten und ich bekommen pro Abruf dafür etwas über 3 Euro. Bei einer Diplomarbeit, die wesentlich umfangreicher sein dürfte, bekommst Du dann entsprechend mehr.
    • Kaos
      Kaos
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 3.569
      @luxx: Alles klar Digger arbeite Du mal weiter an Deiner Leseschwäche..
      @gregsama: Dort ist es aber dann exklusiv oder? Weil so wie ich es gesehen habe erlauben es manche noch wo anders dann upzuloaden, und manche nicht
      @Pokermakaja: Warum sollte man das bereuen? Fallen mir keine Gründe ein gerade ich mein die Arbeit verstaubt hier im Regal
    • Pokermakaja
      Pokermakaja
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 1.791
      Original von Kaos
      @Pokermakaja: Warum sollte man das bereuen? Fallen mir keine Gründe ein gerade ich mein die Arbeit verstaubt hier im Regal
      Ich hab während des (Jura-) Studiums mal eine Seminararbeit geschrieben, die sehr gut benotet wurde. Ich hab mich dennoch gegen so eine Veröffentlichung entschieden und inzwischen muss ich sagen: Was ich damals geschrieben habe war für meine damaligen Verhältnisse ordentlich, aber jetzt könnte ich das besser. Und ich fänd es schon irgendwie blöd, wenn ich für 50 € für alle Ewigkeit mein inzwischen suboptimales geistiges Eigentum verscherbelt hätte.

      Vielleicht ist das etwas fachspezifisch. In manchen Fächern (z.B. Mathematik) gibt es ganz klar ein Richtig und ein Falsch. Da wird man die Veröffentlichung einer richtigen Arbeit sicher nicht bereuen. Bei wissenschaftlichen juristischen Aufsätzen gibt es aber keine so klaren Grenzen.
      Übrigens dürfte die Einnahmemöglichkeit wohl auch sehr vom Fach und vom Thema abhängen, da ja letzlich die Nachfrage maßgeblich ist.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Ich glaube mitlerweile ist es klar, dass luxxx das Thema falsch verstanden hat, ihr braucht ihn nicht mehr darauf hinzuweisen.
    • gregsamsa
      gregsamsa
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 416
      Original von Kaos
      @gregsama: Dort ist es aber dann exklusiv oder? Weil so wie ich es gesehen habe erlauben es manche noch wo anders dann upzuloaden, und manche nicht
      ich glaube schon, da du ja schon alleine nicht ein und die selbe arbeit unter zwei ISBN-Nummern veröffentlichen darfst.