riverbluff nach gecallter conti ui - grundlagen

    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.899
      ich denke zur zeit vor allem über folgende situation nach:
      raise preflop (bspw. AQ) und 1 coldcaller in den blinds oder ein limpcaller, am flop haben wir trash und unsere conti wird gecheckcallt. am turn und river checkt der gegner (floatet also nicht) und wir haben bspw. mit Ahigh quasi keinen showdownvalue. wir haben i.d.r. noch ca. 50-70% potsize left. ein bluff müsste also in ca. 33-45% der fälle klappen.

      wovon macht ihr eure bluffs dann abhängig?


      hier mal ne beispielhand dazu, um die situation zu illustrieren:
      Titan No-Limit Hold'em, $10.00/$20.00 (Titan HH Converter by Kreatief)

      SB ($2,477.50) _ (17|13|1.96|28 - 535h)
      BB ($3,093.50) _ (20|16|2.42|26 - 790h)
      MP2 ($1,068.00) (25|11|2.7|31 - 6323h)
      MP3 ($430.00) __ (Hero)
      CO ($547.00) ___ (19|17|4.25|39 - 860h)
      BTN ($2,756.50) (24|12|4|20 - 114h)

      Preflop: Hero is MP3 with J:spade: , K:spade:
      1 folds, Hero raises to 80.0$, 2 folds, SB calls $70.00, 1 folds,

      Flop: T:diamond: , 5:spade: , 2:heart: ( $180 )
      SB checks, Hero bets $90.00, SB calls $90.00,

      Turn: 7:club: ( $360 )
      SB checks, Hero checks,

      River: 9:spade: ( $360 )
      SB checks, Hero ???
  • 6 Antworten
    • pokerHaJo
      pokerHaJo
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.325
      generell würd ichs vorm flop abhängig machen
      liegt irgendein draw dort, wo es gut möglich sein kann, dass er einfach versucht diesen möglichst günstig zu kriegen. sprich flushdraw oder nen hohe straight die in die range passen kann.
      wenn diese auf turn und river nicht ankommen konnten, würd ichs mit nem bluff probieren sonst check ich meist behind. auf meinem limit (nl100 und 200) stimmt diese vermutung sogar oft noch.

      allerdings ist die beispiel hand nun ein wenig höheres limit. ob dort das auch noch gilt, kA
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      ich schätze das Board in Relation zu meiner Hand ab. Zuerst einmal habe ich mit A high praktisch sehr oft SD Value. Somit würde ich da zuerst ein Auge drauf werfen. Selbst mit k high btw. Wenn das als nicht gegeben ist muss ich mir das Board und auch die Entwicklung angucken und abschätzen ob der Gegner noch etwas foldet.

      Bei obigen Beispiel:
      Wenn wir davon ausgehen nie sd value zu haben müssten wir uns fragen, was er foldet. Er kann dann eine 7, eine 5 oder eine 2 haben. Dazu Pockets, während Monster einfch mal links liegen beliben weil er die net foldet ^^.

      Geben wir ihm die RangeTx, 5x, 2x und halt 33,44,66-99. (SD Value ausgeschlossen ==> er mus paired sein, da er nicht weiß das wir nur k high haben). Welche Hände foldet er jetzt?
      Bei der Boardentwicklung denke ich foldet er maximal 2x-44. Von daher denke ich hier, dass es hier z.B. aufgrund dessen das wenig was wir gehittet haben könnten kommt eher keinen guten Bluffspot haben (ohne n+1 Thinking Level ^^). Kommt ne Scarcard dann wirds schon besser, weil er einiges mehr foldet.

      Weiterhin spiele ich definitiv check behind, weil die Paired Range die foldet zu kleine ist und Draws halt sehr oft getroffen haben und keine 7 oder 9 foldet. Wenn doch dann bet it.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Original von pokerHaJo
      generell würd ichs vorm flop abhängig machen
      liegt irgendein draw dort, wo es gut möglich sein kann, dass er einfach versucht diesen möglichst günstig zu kriegen. sprich flushdraw oder nen hohe straight die in die range passen kann.
      wenn diese auf turn und river nicht ankommen konnten, würd ichs mit nem bluff probieren sonst check ich meist behind. auf meinem limit (nl100 und 200) stimmt diese vermutung sogar oft noch.

      allerdings ist die beispiel hand nun ein wenig höheres limit. ob dort das auch noch gilt, kA
      warum willst du mit sd value eine schwächere hand rausbluffen? ich bette in dem spot um eine bessere hand zum folden zu bekommen. ?(
    • pokerHaJo
      pokerHaJo
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 1.325
      hatte den showdownvalue aus dem grund rausgelassen, weil ich den eindruck hatte, das op davon ausging, dass wir keinen haben.

      wäre ja z.b. dann der fall wenn er nur mit nutflushdraw durchcallen würde und wir hätten wie in obigen beispiel kj.

      klar wird bei showdownvalue einfach check behind gespielt. aber aufgrund des satzes

      "und wir haben bspw. mit Ahigh quasi keinen showdownvalue" war das eben meine annahme

      edit: merk abere gerade selbst dass es unlogisch ist, da wir ja hie das a halten oO
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.899
      ok, schonmal vielen dank. ich nehme dann hier mal 2 weitere hände mit dazu und versuche die mal testweise zu interpretieren.

      1) Titan No-Limit Hold'em, $2.00/$4.00 (Titan HH Converter by Kreatief)

      BTN ($426.30) __ (18|14|3.74|25 - 738h)
      SB ($400.00) ___ (17|13|3.67|23 - 17650h)
      BB ($88.00) ____ (11|10|8.61|44 - 11868h)
      MP3 ($155.00) __ (Hero)
      CO ($80.00) ____ (12|9|7.14|34 - 8846h)

      Preflop: Hero is MP3 with A:heart: , Q:club:
      Hero raises to 16.0$, 2 folds, SB calls $14.00, 1 folds,

      Flop: 2:club: , 7:spade: , J:diamond: ( $36 )
      SB checks, Hero bets $18.00, SB calls $18.00,

      Turn: 8:club: ( $72 )
      SB checks, Hero checks,

      River: 8:diamond: ( $72 )
      SB checks, Hero ???

      er kann hier evtl. auf einem full house sitzen und wissen, dass er ohne meinen bluff eh keinen value mehr bekommt, weil ich hier nicht improved haben kann oder er hat sowas wie 55,66,88-TT und sieht sich wa/wb und checkcallt any river. 100%ig ausschließen würd ich AK oder andere overcards auch nicht, würde aber dann ne bluffbet am river erwarten nach meinem check behind und der blank.
      fazit: ich vertreibe also nichts außer evtl. AK und mutlos gespielten pairs -> check behind



      Titan No-Limit Hold'em, $1.00/$2.00 (Titan HH Converter by Kreatief)

      BB ($211.00) ___ (10|8|6.99|36 - 33978h)
      MP1 ($37.00) ___ (Hero)
      MP2 ($171.03) __ (33|13|2.5|40 - 887h)
      MP3 ($126.60) __ (12|6|2.32|27 - 25119h)
      CO ($193.60) ___ (25|7|1.63|29 - 1369h)
      BTN ($253.12) __ (21|5|1.95|30 - 872h)
      SB ($178.00) ___ (8|6|2.3|25 - 5149h)

      Preflop: Hero is MP1 with A:diamond: , Q:club:
      Hero raises to 8.0$, 3 folds, BTN calls $8.00, 2 folds,

      Flop: 9:diamond: , 2:heart: , 3:spade: ( $19 )
      Hero bets $9.50, BTN calls $9.50,

      Turn: J:heart: ( $38 )
      Hero checks, BTN checks,

      River: K:spade: ( $38 )
      Hero???


      er kann hier einiges coldcallen und auch die contibet noch mit vielem callen bei seinen werten. der check behind am turn signalisiert mir dann deutlich schwäche und der K lässt mich vermuten, dass er hier ein pocket pair meist folden wird trotz wts 30. somit bluff ca. 1/2 potsize
    • Bone1984
      Bone1984
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.955
      ich finde beide hände gut bewertet

      hand 1 wird er fast nichts folden und bei hand 2 kommt die scarecard am river an die du sehr gut halten kannst würde aber bisl mehr als 1/2 potsize anspielen außer du machst am river immer 1/2 potsize auch wenn du was triffst.