The right mindset

    • futsalpro
      futsalpro
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2006 Beiträge: 1.645
      Wollte hier an Weihnachten mal was posten, aus dem einige vllt was positives für ihre eigenen Laufbahn zu ziehen.

      Ich habe hier mal ein paar Punkte notiert, die meiner Meinung nach elementar sind um erfolgreich Poker zu spielen.
      Es resultiert alles aus eigener Erfahrung und ich habe eigentlich alle Fehler auch selber begangen und das richtige Verständnis hat mich zu einem besseren Spieler gemacht
      Ich hoffe der post hilft gerade Leuten die auf den micros spielen und planen lanfristig mit Poker Geld zu verdienen.

      Freue mich über comments oder auch ein tl;dr.
      Falls es das falsche Forum dafür ist kann der post auch gerne verschoben werden.


      1. Poker ist Arbeit.

      Arbeit die einem Spass machen sollte. Vor allem wenn man gerade mit dem Pokern anfängt sollte man Spass am Spielen haben aber besonders daran sich mit der Theorie zu beschäftigen.

      Verabschiedet euch direkt von dem Gedanken, "Weil es so viele Leute durch PS.de geschafft haben viel geld durch das Pokerspielen zu verdienen, werde auch ich es schaffen.".

      All diese Leute haben sehr viel Zeit und Fleiß investiert und stehen deshalb dort wo sie jetzt sind. Wenn man seine Ziele erreichen will muss man dafür hart arbeiten.

      Lest die Strategieartikel und versteht sie! Lest Handbewertungen und bewertet selber. Schaut Videos.
      Bescäftigt euch mit dem Spiel nur so kann man Poker wirklich lernen.

      2. Poker ist nicht gerecht.

      Poker ist kein Spiel wie viele andere wo der beste Spieler auch immer gewinnt.
      So lange euer Gegner nicht 100% dead ist werdet ihr die Hand in manchen Fällen noch verlieren und damit muss man sich einfach abfinden.

      Denkt nie ihr hättet es nicht verdient zu verlieren weil ihr besser seid als andere oder warum auch immer.
      Das unterscheidet den guten vom schlechten Spieler, der Gute fühlt sich nicht ungerecht behandelt, sondern er weiss dass er der Bessere ist und das er sein Geld schon machen wird, er weiss dass es im Poker nicht gerecht zu geht.

      Ein Fehler der hier oft gemacht wird, wenn auch im Unterbewusstsein ist, zu denken " Der Fisch hat jetzt schon 2 mal sein Set gegen mein TPTK getroffen das kann doch nicht schon wieder sein", jetzt bin ich doch mal wieder dran mit Gewinnen. Und doch er hat sich diesmal sogar sein two pair auf dem River geholt.
      Nur weil ihr jetzt seid 20,30,40 k Händen im Down seid oder nur BE spielt und dauernt bad beats bekommt solltet ihr niemals denken das muss doch jetzt aufhören. Spielt einfach weiter, so lange ihr euer Geld fast immer als Favourit reinbringt werdet ihr auch wieder gewinnen.


      3. Nehmt euch selbst als Vorbild

      Schaut nicht zu sehr auf die ganzen tollen Erlebnisberichte und Tagebücher, seht dies als Inspiration an.
      Die Leute die hier ihre steilen Graphen posten machen nur einen kleinen Teil der Community aus, die Graphen der meisten sehen nicht so toll aus, also erwartet auch nicht das eure Graphen auf Anhieb so aussehen.

      10pt/bb auf 100 hands solche Werte, wie man sie immer wieder sieht, sind Ausnahmen. Orientiert euch nicht daran sondern versucht euer Spiel zu verbessern und euren eigenen Weg in der Pokerwelt zu gehen.

      Ein Fehler den ich selber auch beganngen habe ist sich Videos hier auf ps.de oder anderen Lehrseiten anzuschauen, in denen die zum Teil besten online Spieler überhaupt spielen, und dann versuchen Plays und moves von ihnen zu übernehmen.
      Das Problem dabei ist das ihr meist nicht deren Limits spielt und auch nicht das Gefühl für Situationen habt, wie sie es haben. Es fehlt einem dafür meist an Erfahrung.
      Was man aus diesen Videos lernen kann ist, individuell über jede Hand nachzudenken und dann zu entscheiden was das beste Play ist.

      Macht euch selber Gedanke über euer Spiel, schaut was für ein Charakter ihr seid und welcher Stil euch dem entsprechend am besten liegt.
      Fühlt euch wohl bei eurem Spiel, nur so hat man auch Spass daran.

      Hier kommen wieder die Handbewertungen ins Spiel, bewertet Hände überlegt was in den angegebenen Situationen das beste wäre und tauscht eure Meinung mit anderen aus. Nehmt nicht einfach die Meinungen von anderen Leuten als optimal an, sondern macht euch Gedanken ob ihr es auch für gut empfindet und warum.
      Dies ist der einzige Weg ein guter Pokerspieler zu werden. Selber Denken.

      4. Bankrollmanagment

      Haltet euch an ein solides BRM. Ich persönlich halte mittlerweile 30-35 Stacks notwendig wenn man nl50-nl100 spielt und wenn man darüber hinaus will sollten es noch ein paar mehr sein.
      Bis nl50 sollten 25Stacks ok sein, daran soll man sich aber auch immer halten.
      25Stacks hört sich sehr viel an aber die Varianz ist einfach nicht zu beeinflussen und 10Stacks sind schnell verloren egal welches Limit man spielt.
      Wer sich nicht ans BRM hält läuft grosse Gefahr broke zu gehen.

      Man hört auch hier im Forum immer wieder von hier mal shotten und da mal ein Limit höher testen. Wer langfristig plant aufzusteigen braucht nicht shotten. Erspielt euch eine solide BR und versucht dann den Aufstieg in dem ihr immer mal Tische des neuen Limits dazu nehmt.

      Ausserdem solltet ihr immer rechtzeitig Absteigen falls eure BR für das andere Limit nicht mehr reicht.
      Ein Abstieg ist keine Schande oder Rückschritt in eurer Entwicklung, seht es eher als Gewinn weil ihr die Disziplin habt euch ans BRM zu halten. Ausserdem kennt ihr das Limit und habt es ja in den meisten Fällen schon souverän geschlagen, also BR wieder aufstocken und dann kommt der nächste Versuch. Es wird schon klappen.

      Nur mit einer anständigen BR seid ihr nicht scared auf höheren Limits und könnt euer A-game spielen.

      5. Geduld

      Geduld zu haben ist das aller wichtigste beim Poker. In allen Bereichen spielt es mit die wichtigste Rolle.

      Am Tisch solltet ihr nicht ungeduldig werden nur weil ihr seit 10min keine spielbar Hand mehr hattet oder ihr jetzt 3 mal am flop geraised wurdet und dann aufgeben musstet.
      Gerade in den unteren Limits braucht man nur auf seine starken Hände warten und diese dann valuebetten. Wartet auf die Situationen in denen eure Gegner Fehler machen und erzwingt keine in denen ihr dann schwere Entscheidungen habt.

      Habt nicht die Erwartung nach jeder Session eine grösse BR zu sehen oder immer richtige Entscheidungen zu treffen. Habt Geduld mit euch selbst.

      Wenn ihr konstant an eurem Spiel arbeitet wächst die BR auf lange sicht von ganz alleine.
      Und ihr werdet erstaunt sein wie schnell sie gewachsen ist wenn ihr nicht dauernt daran denkt, dass sie wachsen muss damit ihr das nächste Limit schlagen könnt und dann in 3Monaten NL1k crushed.

      Macht euch selber keinen Stress mit dem Aufstieg in den Limits. Habt Geduld, es ist nur eine Frage der Zeit und der intensiven Arbeit bis ihr Aufsteigen könnt.

      Danke fürs lesen.
  • 7 Antworten