skill nach limit ?

    • HeadUpmaster
      HeadUpmaster
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.11.2008 Beiträge: 118
      Hallo,

      mich würde interessieren wie sich der Skill von Limit zu Limit ändert ? Wenn jemand NL50 dauerhaft schlägt, schlägt er dann auch NL400 ?

      Der Wert PTBB/100 wird sich natürlich von Limit zu Limit nach unten verändern, aber solange er sich nicht halbiert, verdient man ja trotzdem mehr.

      Beispiel:
      Wenn jemand auf NL50 4 PTBB/100 hat, dann hätte er ja auf NL100 mit 2,1 PTBB/100 mehr $$$ und und auf NL200 mit 1,2 PTBB/100 noch mehr.

      Oder gibt es irgendwann eine Grenze, dass man ein bestimmtes Limit schlägt und das darüber nicht mehr ??? Ich denke das winning player auf NL50 schon gut pokern können und der einzige Grund für viele warum sie nicht höher spielen einfach nur an der zu kleinen Bankroll liegt. Schliesslich gibt es auch auf den höchsten Limits Spieler, die nicht gut spielen können, aber eben das Geld haben NL 1000 zu spielen, da ihnen NL 50 einfach zu langweilig ist.

      Also nochmals die Frage:
      Kann ein winning player auf NL50 davon ausgehen, dass er auch auf den höheren Limits bestehen kann, oder ist irgendwann eine Grenze erreicht ?
  • 13 Antworten
    • Energiefan81
      Energiefan81
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 213
      Sprichst du von NL oder FL? Das hier ist der FixedLimitbereich. Daher meine Frage.
    • RainbowO
      RainbowO
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2008 Beiträge: 877
      Es kommt ja nicht drauf an, ob Fixed Limit oder NL.

      Ich weiß was du meinst, der uNterschied zwischen NL 10 und 25 ist nur marginal, aber die Fische nehmen je höher du aufsteigst ab, und daher nimmt der durchschnittliche Skill zu, ich denke man schlägt ein Limits so lange bis dein eigener Skill unter dem Durchschnitt liegt, dies zeigt sich aber erst nach einer riesigen Samlesize, da sonst Upswings und Downswings deine Winrate verfälschen.

      Ich denke falls du im Fixed Limit/NL die unteren zwei Limits locker schlägst, wirst du auch die restlichen Microlimits schlagen.

      Jedoch wirst du nicht wenn du NL 25 schlägst auch NL 200 schlagen, denn der Postflopskillunterschied ist schon sehr groß

      Ausnahmen gibt es trotzdem.....
    • HeadUpmaster
      HeadUpmaster
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.11.2008 Beiträge: 118
      FL weitere meinungen wäre super.
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.380
      Ja klar. Wenn du FL 2/4 schlägst und nichts höheres gespielt hast, wirst du auf 200/400 jämmerlich untergehen.
    • PLSDontCallMe
      PLSDontCallMe
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.519
      das kann man so nicht verallgemeinern.
      das hängt halt ganz individiuell mit der tablekonstellation zusammen.
      im casino (nl500-nl1k) bin ich. zbschon ab und an mal auf grottenschlechte spieler gestoßen (die gerade vom roulettetisch kamen)
      und auf nl25/50 hingegen habe ich schon den einen oder anderen spieler gesehen, der die ganzen nits in meinem lieblingscasino aufmischen würde :-P

      grundsätzlich ist es aber so, dass du in den höheren limits weniger fische findest, als in den unteren limits. das hat einerseits damit zu tun, dass sich die guten spieler / profis hochgearbeitet haben und diese limits auch einen gewissen selbstreinigungsprozess unterworfen sind. da es in der natur des menschen liegt, aversionen gegen etwas zu entwickeln, dass ihnen schadet.
      und für den durchschnittsverdiener (in deutschland) ist der verlust von einem stack auf nl500 gleichbedeutend mit dem verlust eines wochengehaltes.
      und eben wegen dieser relation überlegen sich viele spieler dann auch 3 mal, ob sie 400 euro für einen flushdraw bezahlen wollen.
      wobei sie der verlust hingegen von 80 bb@nl10 kaum jucken dürfte(und sie deshalb auch aus ihren fehlern nicht lernen).

      wenn du straightpoker (tightaggressiv) spielst und die möglichkeit hast, dir die tische auszuwählen, an denen du platz nimmst, solltest du immer welche suchen, bei denen sich viele spieler den flop angucken (wird bei den onlinecasinos meistens prozentualer wert (pf) hinter dem tischnamen dargestellt, weil das oftmals ein anzeichen von unerfahrenheit ist).
    • xxmasrat
      xxmasrat
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2008 Beiträge: 26
      tableselection kannst bis 3$/6$ vergessen, weil megafischig--obwohl, auch auf 25$/50$ FL trifft man noch ~~~~~~~~~
    • HeadUpmaster
      HeadUpmaster
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.11.2008 Beiträge: 118
      25/50 gib s überhaupt so viele tische ? weil ich spiele multitabling, angenommen ich habe genug BR dafür. Was würdet ihr empfehlen für nen raum, nur ps oder ? ich glaube ab 5/10 wenn man mullti machen will, kann man nur bei ps spielen, ansonsten wüsste ich nicht genau wo.
    • xXTheBirdXx
      xXTheBirdXx
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 285
      Party und evtl FT müssten auch gehen, is aber auch tageszeitabhängig...kannst ja auch einfach limits mischen....solltest dich iwann so oder so nicht einfach an jeden Tisch setzen...macht viel mehr spaß, wenn du dich nur an die Tische setzt, an denen du deine Winrate maximierst...
    • HeadUpmaster
      HeadUpmaster
      Einsteiger
      Dabei seit: 26.11.2008 Beiträge: 118
      na ja das mit dem mischen finde ich nicht eine gute idee. nach meiner meinung, wenn man schon genug Br hat soll man strikt nur dieser Limit spielen ( nicht höher und auch nicht niedriger ). Was man aber varieren kann ist, entweder full oder 6-max finde ich. und ja FT könnte man auch multitabling machen aber wie du schon sagtest, tageszeit abhängig und da für mich nicht drine, weil man kann nicht einfach genau in diesem zeitraum da sein.
    • xXTheBirdXx
      xXTheBirdXx
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 285
      Ich finde schon, dass man die limits iwann mischen kann, solange man nicht so niedrig spielt, dass man aufgrund der geringeren Beträge sein Spiel verändert....kla sollte man sich nach oben hin an ein BRM halten. Aber es lohnt sich mMn nicht strikt ein limit zu mass multitablen und sich an jeden Tisch zu setzen, nur weil man die BR für dieses limit hat, so verliert man seine Edge und spielt evtl unprofitable Tische...Naja ist wohl auch geschmackssache aber unprofitable Tische zu spielen, nur weil sie auf dem eigenen limit liegen widerspricht ja iwie der logik...genauso kann man, wennn man einen riesen Fisch auf einem limit etwas über der eigenen BR findet auch dieses spielen, solange man diesen profitablen Tisch hat...
    • RainbowO
      RainbowO
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2008 Beiträge: 877
      Original von HeadUpmaster
      Was man aber varieren kann ist, entweder full oder 6-max finde ich. und ja FT könnte man auch multitabling machen aber wie du
      Ich würde Shorthanded-Tische nicht mit FullringTischen mixen, da das Spiel doch stark voneinander abweicht, der Chart ist ein vollkommender anderer, SH Tische sind looser ...

      Limit mixen finde ich nicht schlecht, lohnt sich ab höheren Limits, da es dort auch auf Tableselection ankommt....
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von JeanBuecken
      Ich würde Shorthanded-Tische nicht mit FullringTischen mixen, da das Spiel doch stark voneinander abweicht, der Chart ist ein vollkommender anderer, SH Tische sind looser ...
      eben nicht. SH-tische wirken subjektiv betrachtet nur looser weil man viel häufiger first-in aus middle oder late position ist. es entsteht insgesamt aber mehr action, weil die blinds häufiger defenden können.
    • xXTheBirdXx
      xXTheBirdXx
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 285
      Denke SH und FR mixen geht auch aber da muss man eben etwas aufmerksamer sein, um die Tische nicht zu vertauschen und evtl falsch auf andere Spieler einzugehen.... Aber machbar ist es mit Sicherheit auch... und das mit den Charts ist auch nicht so wichtig, da man diese normalerweise iwann im Kopf hat. Va wenn man auf limits spielt, auf denen es nicht immer genügend Tische gibt...