PS Anleitungen genau befolgen?

    • fatalError0x00
      fatalError0x00
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2008 Beiträge: 86
      Hi

      Ich wollte mal was in die Runde werfen... Haltet Ihr es für sinnvoll, genau nach den Tipps der Strategieartikel zu spielen?

      Versteht mich nicht falsch, ich finde die Artikel klasse... Aber das Problem ist meiner Meinung nach folgendes: Man wird äusserst berechenbar.
      Die ganzen SHCs sind eine gute orientierung. Auch die Betsizes klingen für mich gut durchdacht. Nur dummerweise ist es für mich ehrlich gesagt kein Problem, reads auf einen Gegner zu machen, der sich mit 2$ an nen NL10 Tisch einkauft und immer preflop folded oder gleich eine 4BB + 1BB pro limper Bet setzt. Da brauch ich nur auf das SHC zu schauen und ich kann ihn auf ne Range setzen, die meistens stimmt. Jan Meinert schreibt in seinen Büchern Die Pokerschule und Die Pokeruni dass es essentiell sei, sein Spiel zu variieren. Wenn ich Highstakes Episoden anschaue sehe ich da auch wenig Leute die ihre Line konsequent durchziehen, wenn dann sind es die Amateure.

      Ich denke, wer nur nach dem Spielt was ihm gegeben wird ohne selbst nachzudenken, der wird untergehen. Denn als PSde Member weiss ich ja sobald ich selbst ein bisschen nachdenke automatisch, wie ich die anderen Leser auf meinem Limit behandeln muss. Denn ich weiss ja, wie ich sie zum folden bringe, respektive wie ich sie zu nem call treiben kann, je nach dem was mir mehr nützt. Solange die Gegner mich nicht kennen kann ich mein System durchziehn. Aber sobald ich einen Gegner habe, über den ich 50 oder mehr Hände in der DB sitzen hab, muss ich doch quasi befürchten dass er die von mir unter Umständen auch hat und dementsprechend ne andere line spielen, oder nicht?

      Würde gern mal eure Meinungen dazu hören.
  • 5 Antworten
    • Pokerstudent3
      Pokerstudent3
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 951
      welche limits spielst du denn???
      also auf den Microlimits ist das überhaupt kein problem... wenn du höher spielst solltest vieleicht nicht mehr nur ABC-poker spielen aber alles was ich bisher gespielt habe (NL5-NL50) ist mit der PS.de Strategie easy beatable
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Du bist mit deinen Gedanken auf dem richtigen Weg.
      Klar ist zuerst wichtig, das Prinzip des Pokers zu begreifen und das geht am einfachsten und sichersten erstmal mit den Standardartikeln.
      Jedoch musst du dich stets mit deinen Play auseinandersetzen, Hände diskutieren und du wirst deine Repertoire immer mehr erweiteren können.
    • Feiran
      Feiran
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 406
      Eben kommt total aufs Limit an. Auf den unteren Limits juckt das fast keine Sau wie du spielst und würden veränderungen in deinen Lines auch nicht wirklich merken.
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Original von fatalError0x00
      Wenn ich Highstakes Episoden anschaue sehe ich da auch wenig Leute die ihre Line konsequent durchziehen, wenn dann sind es die Amateure.

      ...Highstakes Episoden...

      ...Highstakes...

      Naja, ich hab mal NL100 mit 08/15-SSS und bissl blindstealing mit 2PTBB/100 geschlagen.... Auf den Mikros/Low-Limits juckts keine sau wie du spielst, ziehen eh alle ihr eigen Ding durch
    • fatalError0x00
      fatalError0x00
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2008 Beiträge: 86
      Hm... gerade wenn die anderen ohnehin ihr Spiel durchziehn, sollte man daraus doch Profit schlagen können, oder?