Umstieg SH -300BB

    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Soooo, spiel ja noch nicht so lange (siehe Anmeldedatum) und bin wohl grade in meinem ersten großen Downswing. Ich spiele auf Partypoker FL und konnte relativ schnell eine Bankroll von 400$ aufbauen. Hab damit dann auch nur sehr kurz FL 0,5/1 gespielt, da sich die Fische ja bekanntlich an den SH-Tischen tummeln. Somit mit etwas optimistischem BRM an die SH-Tische, was die ersten 5k Hände auch super funktioniert hat und ich mich über die empfohlene Bankroll von >500 gespielt hatte.
      Und dann gings in 3 Etappen etwa 300BB nach unten, innerhalb der letzten 10k Hände (Graph kommt weiter unten).

      Bin jetzt also etwa bei 200$, bin zur Zeit auch etwas planlos, wie ich nun weitermache. SH kann ich mir im Moment ja absolut nicht leisten, also wieder zurück zu FR (0,25/0,5 SH gibts bei Party ja nicht), wobei man sich hier über übertightes 0,5/1 und 0,25/0,5 entscheiden kann, letzteres hab ich mit > 2BB/100 gespielt.

      Grundsätzlich bin ich etwa am Stand eines Silber-Members. Hab ich noch in der Anfangsphase auf dem Limit SH 0,5/1 begonnen mich mit den Gold-Artikeln zu beschäftigen, hab ich während des Downswings dann doch dazu entschlossen, die Silber-Artikel mehr und mehr zu vertiefen. Das Limit sollte doch eigentlich mit Silber zu schlagen sein (oder?), also dachte ich dass ich das wohl noch zuwenig beherrsche, da es ja stetig nach unten geht. Ansonsten versuch ich die praktische Anwendung der Artikel über Videos zu kontrollieren (immer die des aktuell gespielten Limits).

      Nachfolgend dann die Daten, die vielleicht/hoffentlich den ein oder anderen Leak zum Vorschein bringen.








      So nun zu den Fragen:

      1. Offensichtliche Leaks? (ich weiß die Samplesize ist nicht sonderlich groß)
      2. Wie weitermachen? (Boni einlösen?, Anbieter wechseln?, FL 0,5/1, FL 0,25/0,5, ....)
      3. Wann wieder auf SH umsteigen?


      Mir ist allgemein schon bewusst, dass der 300BB Down durchaus einfach nur Pech sein kann. Ich habe auch stark das Gefühl, dass es genauso ist, da ich gerade in den stark abfallenden Abschnitten der Kurve einfach gar nichts getroffen habe und wenn schon, dann häufig noch nen Suckout eingefangen habe oder gegen ne stärkere Hand gelaufen bin. Trotzdem will ich es beim nächsten mal besser machen.
  • 8 Antworten
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      Von deinem etwas unerfreulichem Ausflug ins SH Gebiet mal abgesehn, ist deine bisherige Pokerkarriere ja makellos verlaufen. Wünschte bei mir das selbe (nach 1,5 Monaten endlich auf FL 0.15/0.30 gestiegen). Ausserdem ist ja ein 300BB downswing im SH nichts aussergewöhnliches, wie du ja schon sagtest. Am Ball bleiben!
    • eusebio999
      eusebio999
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 71
      Hi K4liman,

      wenn ich mir deine Stats ansehe, kommt mir deine conti-bet turn von 80-90% extrem hoch vor. Heißt für mich, dass du auch unimproved - unabhängig von der Boardtextur - zumindest am turn immer durchbarrelst. Weiter ist mir aufgefallen, dass dein sb-defend bei 80% liegt, optimal ist glaub ich 85%. Dies sollte auf den Micros meines Erachtens auch ausreichend sein. Außerdem finde ich dein Aggression-Faktor recht hoch.

      An deiner Stelle würde ich erstmal weiter 10max spielen und erst bei ausreichender Bankroll (ohne Boni) wieder 6max shotten. Die Umstellung von 10max auf 6max ist schon ziemlich groß, da eine vollkommen andere Gamedynamik entsteht.

      Hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg.

      PS: -300BB Verlust ist zwar unerfreulich, aber durchaus im Bereich der Varianz. Dennoch sollte man sich immer fragen, ob nicht Leaks einen Teil des Downs ausmachen.
    • Ninjai
      Ninjai
      Black
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 8.015
      Ich kann zwar schwerlich von FL sprechen, als NL Spieler, aber 300bb sind wahrlich nichts außergewöhnliches SH. Da kann es auch 3-4x 300bb runtergehen.

      Was die Werte angeht, kannst du, wie eusebio999 schon angemerkt hat, weniger cbetten. Der Richtwert sollte in etwa bei 70% liegen. Du musst einschätzen können, ob dein Gegner mit seiner Range das Board getroffen haben könnte, ob du noch Outs hast um die beste Hand zu bekommen und es sich lohnt einen Pot aufzubauen. Man muss nicht jeden Pot gewinnen und auch lernen zu folden.

      Wenn FR gut lief, solltest du es einfach weiterspielen und dich nicht künstlich zwingen auf SH zumzusteigen, nur weil "cooler" ist oder so. Spiel das, was Spaß macht, wo du mit deinem Können weist, dass du gut und profitabel spielen kannst.

      Artikel lesen ist die eine Sache, ich würde dir einfach anraten Hände zu posten und diskutieren zu lassen. Dann siehst du zum einen deine Fehler und kriegst durch die anderen Meinungen oftmals auch einen anderen Blickwinkel für das Spiel in der gegebenen Situation.
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Original von eusebio999
      Hi K4liman,

      wenn ich mir deine Stats ansehe, kommt mir deine conti-bet turn von 80-90% extrem hoch vor. Heißt für mich, dass du auch unimproved - unabhängig von der Boardtextur - zumindest am turn immer durchbarrelst. Weiter ist mir aufgefallen, dass dein sb-defend bei 80% liegt, optimal ist glaub ich 85%. Dies sollte auf den Micros meines Erachtens auch ausreichend sein. Außerdem finde ich dein Aggression-Faktor recht hoch.
      Hab mir das mal durch den Kopf gehen lassen. Die Konti-Bet Turn mach ich HU wirklich recht häufig. Ich würd zwar nicht sagen unabhängig der Boardtextur, aber ich seh mich da wohl zuoft mit Overcards vorne oder will irgendwie über ne Scarecard den Gegner aus der Hand bekommen, bei den vielen Calling-Stations auf dem Limit wohl recht sinnlos.
      Kommt aber wohl auch daher, dass ich vermutlich am Flop etwas mehr weglege und den Rest recht aggresiv spiele. Ich denke schon, dass es ein Leak ist. Gerade mit Donks am Flop habe ich ein Problem und folde da wohl zuviel und Calling-Stations bekommt man mit nem Semibluff am Turn halt wohl nie raus.

      Kannst du vielleicht allgemein mal Werte nennen, die man auf dem Limit haben sollte, oder sind da z.B auch die Werte aus den Gold-Artikeln angebracht.

      Original von eusebio999
      An deiner Stelle würde ich erstmal weiter 10max spielen und erst bei ausreichender Bankroll (ohne Boni) wieder 6max shotten. Die Umstellung von 10max auf 6max ist schon ziemlich groß, da eine vollkommen andere Gamedynamik entsteht.

      Hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen. Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg.

      PS: -300BB Verlust ist zwar unerfreulich, aber durchaus im Bereich der Varianz. Dennoch sollte man sich immer fragen, ob nicht Leaks einen Teil des Downs ausmachen.
      [/quote]Genau aus diesem Grund hab ich hier gepostet. Mir ist klar, dass der Downsing zumindest in dieser Höhe auch auf mich selber zurückzuführen ist. Hätt ich eine größere Edge auf dem Limit, dann wärs vielleicht nur 200BB nach unten gegangen, weil ich halt weniger "vergeude" bzw. mehr Value aus den wenigen guten Händen raushole.

      Das kommt halt in so einer "Pechsträhne" eher zum vorschein, als wenn es normal läuft oder man Glück hat. Auf der anderen Seite muss man aber halt auch sagen, dass man soviel +EV spielen kann wie man will, wenn man selber nicht oder nur marginal trifft, die Gegner hingegen schon, wenn sich kein Draw materialisiert und man einen Bad Beat nach dem anderen kassiert, dann gehts halt zwangsweise nach unten.

      Wills aber positiv sehen, ist wohl sicher schlimmer, wenns noch einige Zeit gut gelaufen wäre und dann später ein noch größerer Downswing gekommen wäre. Man wächst mit der AUfgabe :P


      So hinten ran noch ein kleine Update: Hab gestern dann mein absolutes Allzeittief, nämlich 0, erreicht. Also es lief auch nicht auf FR 0,5/1 bzw. auch nicht auf 0,25/0,5. Mit 0 meine ich jetzt 150$, sprich das Geld was mir ps geschenkt hat (ich also nicht erspielt habe). Ich hab mir daraufhin folgendes überlegt:

      1. Die bisher erspielten Partypunkte werden alle in Boni eingetauscht (sollte 3x 100$ freispielen können)
      2. 4-tabling FR 0,25/0,5 um die Boni zu clearen
      3. Bankroll auf 600$ aufbauen und auscashen
      4. Auf Full Tilt mit dem 100% 600$ Bonus eincashen

      Mit den 600$ und dem Bonus den ich in der Zeit auf Full Tilt freispielen kann + dem Rakeback sollte die Bankroll eigentlich (selbst mit Downswing) stetig wachsen, sodass ich dann endgültig auf SH umsteigen kann. Und wenn ich das richtig mitbekmmen habe gibts dort dann auch SH 0,25/0,5.

      @ Ninjai: Ich bin nicht auf SH umgestiegen weil es cooler ist. Ich bin darauf umgestiegen weil FR auf dem Limit schon sehr tight ist und man einfach nur mehr sehr wenige Hände spielt, während man kaum einen Tisch findet. Sprich man spielt weniger Hände gegen bessere Spieler an weniger Tischen.
    • eusebio999
      eusebio999
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 71
      Hallo K4liman,

      würde an deiner Stelle nicht auf Fulltilt wechseln, da dir der Bonus dort nicht wegläuft! Würde an deiner Stelle erstmal mein Theoriewissen auffrischen. Nach momentanen Stand - klingt hart, aber ist nunmal so - bist du kein Winningplayer (zumindest ohne Rakeback). Daher würde ich 10max erstmal so lange grinden bis du ohne Rakeback 500bb erspielt hast und "halbwegs" sicher bist Winningplayer zu sein. Den Skill den du während dieser Zeit erreichst, kompensiert locker die Boni, die du ja immer noch später freispielen kannst.

      Also ich fahre auf meinem Limit mit contibet flop ca. 90% und contibet turn zwischen 55-70% ganz gut. Keine Ahnung, ob das Standard ist. Nach meiner Meinung siehst du dich durch die Contibet von >80% viel zu oft am turn vorne.

      Gruß eusebio999
    • eusebio999
      eusebio999
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 71
      Achso, ganz vergessen. Hast du bei deinen Stats auch den Filter auf 5-6 Spieler eingestellt? Sonst kann man mit deinem VPIP und PFR ja nicht soviel anfangen.
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Original von eusebio999
      Hallo K4liman,

      würde an deiner Stelle nicht auf Fulltilt wechseln, da dir der Bonus dort nicht wegläuft! Würde an deiner Stelle erstmal mein Theoriewissen auffrischen. Nach momentanen Stand - klingt hart, aber ist nunmal so - bist du kein Winningplayer (zumindest ohne Rakeback). Daher würde ich 10max erstmal so lange grinden bis du ohne Rakeback 500bb erspielt hast und "halbwegs" sicher bist Winningplayer zu sein. Den Skill den du während dieser Zeit erreichst, kompensiert locker die Boni, die du ja immer noch später freispielen kannst.

      Also ich fahre auf meinem Limit mit contibet flop ca. 90% und contibet turn zwischen 55-70% ganz gut. Keine Ahnung, ob das Standard ist. Nach meiner Meinung siehst du dich durch die Contibet von >80% viel zu oft am turn vorne.

      Gruß eusebio999

      Naja, der Bonus läuft mir sicherlich nicht weg, aber gerade in der Umstiegsphase ist das denke ich recht hilfreich, weil man einfach auf SH bleiben kann auch wenns nicht so toll läuft. Ist denke, ist nicht sonderlich hilfreich wenn man immer wieder auf FR umsteigen muss, weils auf dem Limit keine SH Tische gibt.

      Und irgendwie widersprichst du dir auch ein wenig. Weiter oben hast du noch gesagt, was auch absolut richtig ist, dass SH und FR total unterschiedliche Spieldynamik besitzt. Sprich, jetzt lange auf FR zu grinden bringt mein Spiel in keinster Weise voran. Das Limit schlag ich ja bereits. Allerdings spielt man hier kaum/keine HU-Situationen und ich denke, dass ich genau hier mein Geld bei SH verliere. Und darin werd ich auch nur besser, wenn ich häufiger HU spiele und somit MUSS ich zwangsweise SH spielen.

      Naja kleine Update:

      Hab also den ersten 100$Bonus bei Party eingelöst, dachte die Punkte kriegt man schnell zusammen, aber das dauert offensichtlich länger (der bringt mich also nicht sonderlich schnell voran). Ansonsten halt 4-Tabling 0,25/0,5$. Hab mir ja bei den SH Tischen mal Stats besorgt und die hab ich nun auch bei FR. Bin gestern und heute etwa 220 BB up mit ~8BB/100. Pockets haben sich endlich wieder zu Sets ausgebaut, Draws haben sich zumindest hin und wieder materialisiert, dazu noch die ein oder andere Callingstation die wirklich all ihr Geld loswerden wollte. Schöner Upswing ... so kanns weitergehen.

      Bzgl. Stats hab ich den Filter auf Limit und SH eingestellt. Ansonsten hab ich im Analysfenster nichts umgestellt (sofern das notwendig wäre). Sind die Stats so krass daneben, dass man sie nicht SH zuordnen kann?
    • eusebio999
      eusebio999
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 71
      Hi K4liman,

      wollte dich keinesfalls angreifen. Meine Überzeugung ist halt nur, dass wenn man 10max noch nicht schlägt, dann wird man vermutlich 6max auch nicht schlagen.

      An den Stats ist nichts falsch (außer das was ich bereits erwähnt hab), hab mich nur gefragt, ob du gefiltert hast nach 5-6 Spielern oder ob du gar keinen Filter benutzt hast, da sonst ja alle Hände (auch die bei denen die Spieleranzahl < 5 ist) angezeigt werden, was eine Spielanalyse erwschwert.

      Just my 2cents. Wünsche Dir trotzdem alles Gute an den Tischen.

      Cu eusebio999