Range gut?; Wieviel % der Hände spiele ich bei meiner Preflop-Range?

    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      Ich spiele z.Z. Nl2 6max;
      und hab mir 2 verschiedene Preflop Handbereiche ausgesucht (und ausgetestet, praktisch und mit Equilator). Ich habe mich entschieden recht tight zu spielen da recht viel gecallt wird. Einige Hände limpe ich noch mit wie zb. alle Pockets die nicht aufgelistet sind, sonst nach Situation. Den SB und den BB verteidige ich häufig passiv. Auch 3 bette ich rel. wenig, calle eher um die Situation am Flop besser bewerten zu können.

      Jetzt frage ich mich wieviel % der Hände ich so ungefär spiele gibt es da Programme? (also pro Runde). Weiterhin wollte ich ma Feedback zu meiner Range haben, die ein oder andere Range kann mann sicher noch verbessern.

      OR:
      sehr tight;
      MP1:66+, ATs+, KTs+, QTs+, JTs, AJo+, KQo
      MP2:66+, A9s+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, ATo+, KJo+, QJo
      CO:22+, A7s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T9s, ATo+, KTo+, QTo+, JTo
      Bu:22+, A7s+, K8s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, A9o+, K9o+, QTo+, JTo, T9o
      SB:66+, ATs+, KTs+, QJs, AJo+, KQo
      BB-3Bett:88+, AQs+, KQs, AQo+
      4-bet: JJ+, AKs, AKo

      standart:
      MP1: 55+, ATs+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, 87s, AJo+, KQo, QJo ;
      MP2: 44+, A9s+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, ATo+, KJo+, QJo, JTo
      CO:22+, A5s+, K8s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, A9o+, KTo+, QTo+, JTo
      Bu: 22+, A5s+, K7s+, Q8s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, A9o+, K9o+, QTo+, JTo, T9o
      SB: 55+, A9s+, KTs+, QJs, AJo+, KQo
      BB (3Bet) : 77+, AQs+, KQs, AQo+, KQo,
      4 Bet:TT+, AQs+, AKo

      merke grade bin im falschen Forum sorry
  • 5 Antworten
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Parczensky
      merke grade bin im falschen Forum sorry
      rechts unten kannst du selber verschieben
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      push
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Zuerst mal ist das Standard Chart was du erstellt hast ein viel looserer und damit besserer Ansatz.

      Ich habe allerdings das Gefühl, dass du deine Hände vorwiegend nach puren Equity Gesichtspunkten zusammengestellt hast. Die PLayability einer Hand ist im NL deepstacked/normalstacked allerdings viel wichtiger.

      Ich mag dein Chart und würde ein paar Änderungen vorschlagen:
      1) 22 ist besser als QJo. Überhaupt passt QJo und JTo nicht so richtig in eine frühere Range
      2) Überleg dir keine 3bet oder 4bet Range im Vakuum. 3bet und 4bet Ranges sind zu sher von Dynamik, Spielern und Position abhängig.
      3) Der BU ist etwas zu tight, aber für einen Anfänger ok.
    • Grinzold
      Grinzold
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 268
      Ich würd JTo und QJo eher erst aus dem co raisen. Aber besonders QJ utg würd ich standardmäßig weglassen. Das raise ich nur an zu tighten tischen, dann aber meist auch JT und QT.

      Ich finde mit den aces bist du zu tight. Klar, die playbility ist nicht immer so toll, aber die equity ist viel zu gut, um sie so tight zu raisen.
      Aus dem button raise ich any ace und aus dem cutoff any suited ace und auch meist kleinere aces als a9o, auch wenn ich die kleinsten aces meist weglassen würde.
      Hab mit diesen aces insgesamt deutlichen profit gemacht, sowohl im bu als auch im co.

      Besonders gegen fische sind auch kleine aces gute valuehände, weil manche fische auch auf ace high boards mit ihren pocket jacks oder mitdpair 3 streets callen, du oft gegen crap beim runterchecken gewinnst und manchmal einen offensichtlichen bluff catchen kannst.

      Ganz schlimm find ich den SB, als standard imo viel zu tight. Du hast im sb nur die hälfte der gegner im gegensatz zum BU und das macht sehr viel aus.
      OK, man hat einen positionnachteil, aber das macht auch nichts wenn der gegner pf schon so viel foldet, dass man kaum noch etwas postflop gewinnen muss.
      Ich raise da im Schnitt 2/3 der Hände, was aber gegen manche gegner (die dich postflop ownen), auch sehr stark -ev sein kann.
      Aber weniger als deine bu-range würde ich da keinesfalls empfehlen.
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      Ich habe allerdings das Gefühl, dass du deine Hände vorwiegend nach puren Equity Gesichtspunkten zusammengestellt hast. Die PLayability einer Hand ist im NL deepstacked/normalstacked allerdings viel wichtiger.

      --> :D Ja hab ich.

      Hab die Range euren Emfehlungen angepasst, im SB möchte ich jedoch nicht mehr als die BU Range spielen weil (etewas weniger, Hände wie 76s hab ich noch weggelassen) ich doch zu loose gecallt werde und ich es absolut nicht mag dann keine Position zu haben.

      MP1: 22+, ATs+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, 87s, AJo+, KQo;
      MP2: 22+, A9s+, KTs+, QTs+, JTs, T9s, 98s, ATo+, KJo+,
      CO:22+, A5s+, K8s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, A9o+, KTo+, QTo+, JTo
      Bu: 22+, A2s+, K7s+, Q8s+, J9s+, T9s, 98s, 87s, 76s, A9o+, K9o+, QTo+, JTo, T9o
      SB: 22+, A2s+, K7s+, Q8s+, J9s+, T9s, 98s, A9o+, K9o+, QTo+, JTo, T9o
      BB (3Bet) : 77+, AQs+, KQs, AQo+, KQo,