PP's u. SC's IP/OOP callen/3betten

    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      Wir spielen SH NL1k+. Es sind ausschließlich sehr starke Regulars mit uns am Tisch. Also Villain ist nicht dumm, wir können nicht jedes PP auf Setvalue callen.

      Der loose Villain raist aus UTG oder MP first in und wir sitzen in
      1. MP
      2. CO
      3. BU
      4. Blinds
      mit 22-99 oder 54s-T9s.
      Call, 3bet oder fold mit 22-99 oder 54s-T9s in den entsprechenden Positions 1 bis 4? (nicht vergessen, unsere Gegner sind starke Spieler, also wir spielen mit z.B. „nutsinho, Deldar182, straate, molswi47 und Vick Is God“ eine Session SH).


      Bisher spiele ich gegen Villain wie folgt:
      HU (gegen einen Villain)
      Ich 3bette IP gegen einen loosen Villain eigentlich fast alle SC’s und calle die PP’s (natürlich balance ich meine Plays).
      OOP, also wenn wir in den Blinds sitzen 3bette ich normal PP’s wie SC’s gegen einen Villain.
      Ich denk mir, wenn ich PP’s 3bette wird Villain entweder folden und ich gewinne einen kleinen Pot oder Villain 4bettet und ich muss folden.
      Wenn wir callen haben wir den position Vorteil und gewinnen bei Hit hin und wieder einen größeren Pot.
      SC’s 3bette ich sehr oft gegen einen Villain IP. Wenn Villain 4bettet, können wir hin und wieder 5bet-bluff-shoven und haben bei einem Call von Villain halbwegs ordentliche Equity. Foldet Villain gewinnen wir einen kleinen Pot und callt Villain hitten wir entweder stark oder trash und können easy mucken.

      Multiway (gegen mehrere Villains)
      Gegen mehrere Gegner call ich IP wie OOP PP’s und SC’s eigentlich nur, weil ich uns multiway viele Implied Odds gebe und denke ein call ist profitabler, als eine 3bet.
  • 10 Antworten
    • Razah
      Razah
      Black
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 3.922
      Original von L0rDPh0eNiX
      Wir spielen SH NL
      Nö, wir spielen FL
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.314
      Original von Razah
      Original von L0rDPh0eNiX
      Wir spielen SH NL
      Nö, wir spielen FL
      :heart:
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.056
      Original von L0rDPh0eNiX
      Es sind ausschließlich sehr starke Regulars mit uns am Tisch.
      Tableselection?
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      Wasn heut mit den NLern los?
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von L0rDPh0eNiX
      Wir spielen SH NL1k+. Es sind ausschließlich sehr starke Regulars mit uns am Tisch. Also Villain ist nicht dumm, wir können nicht jedes PP auf Setvalue callen.

      Der loose Villain raist aus UTG oder MP first in und wir sitzen in
      1. MP
      2. CO
      3. BU
      4. Blinds
      mit 22-99 oder 54s-T9s.
      Call, 3bet oder fold mit 22-99 oder 54s-T9s in den entsprechenden Positions 1 bis 4? (nicht vergessen, unsere Gegner sind starke Spieler, also wir spielen mit z.B. „nutsinho, Deldar182, straate, molswi47 und Vick Is God“ eine Session SH).


      Bisher spiele ich gegen Villain wie folgt:
      HU (gegen einen Villain)
      Ich 3bette IP gegen einen loosen Villain eigentlich fast alle SC’s und calle die PP’s (natürlich balance ich meine Plays).
      OOP, also wenn wir in den Blinds sitzen 3bette ich normal PP’s wie SC’s gegen einen Villain.
      Ich denk mir, wenn ich PP’s 3bette wird Villain entweder folden und ich gewinne einen kleinen Pot oder Villain 4bettet und ich muss folden.
      Wenn wir callen haben wir den position Vorteil und gewinnen bei Hit hin und wieder einen größeren Pot.
      SC’s 3bette ich sehr oft gegen einen Villain IP. Wenn Villain 4bettet, können wir hin und wieder 5bet-bluff-shoven und haben bei einem Call von Villain halbwegs ordentliche Equity. Foldet Villain gewinnen wir einen kleinen Pot und callt Villain hitten wir entweder stark oder trash und können easy mucken.

      Multiway (gegen mehrere Villains)
      Gegen mehrere Gegner call ich IP wie OOP PP’s und SC’s eigentlich nur, weil ich uns multiway viele Implied Odds gebe und denke ein call ist profitabler, als eine 3bet.
      Sehe ich genau umgekehrt!

      Mit einem PP stehe ich meistens recht gut da gegen die openingrange eines durchschnittlichen Regs (PFR 18-24%). Durch eine 3-bet vergrößere ich den Pot und habe post-flop ziemlich einfache Entscheidungen. Da ich von einem guten Spieler selten viel in einem non reraised pot gewinne ist für mich die 3-bet das bessere play da ich sonst post-flop, aufgrund schlechter playibility, zu oft die beste hand folde.

      Ein suited Connector hat dagegen gegen die opening range deutlich schwächere Equity von daher würde ich ihn pre-flop IP eher callen als 3-betten um einen kleineren pot in Position spielen zu können.
      Der Positionsfaktor gleicht den Equitynachteil relativ aus.

      Das mal als theoretische betrachtung
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.380
      Original von Denz
      Original von L0rDPh0eNiX
      Wir spielen SH NL1k+. Es sind ausschließlich sehr starke Regulars mit uns am Tisch. Also Villain ist nicht dumm, wir können nicht jedes PP auf Setvalue callen.

      Der loose Villain raist aus UTG oder MP first in und wir sitzen in
      1. MP
      2. CO
      3. BU
      4. Blinds
      mit 22-99 oder 54s-T9s.
      Call, 3bet oder fold mit 22-99 oder 54s-T9s in den entsprechenden Positions 1 bis 4? (nicht vergessen, unsere Gegner sind starke Spieler, also wir spielen mit z.B. „nutsinho, Deldar182, straate, molswi47 und Vick Is God“ eine Session SH).


      Bisher spiele ich gegen Villain wie folgt:
      HU (gegen einen Villain)
      Ich 3bette IP gegen einen loosen Villain eigentlich fast alle SC’s und calle die PP’s (natürlich balance ich meine Plays).
      OOP, also wenn wir in den Blinds sitzen 3bette ich normal PP’s wie SC’s gegen einen Villain.
      Ich denk mir, wenn ich PP’s 3bette wird Villain entweder folden und ich gewinne einen kleinen Pot oder Villain 4bettet und ich muss folden.
      Wenn wir callen haben wir den position Vorteil und gewinnen bei Hit hin und wieder einen größeren Pot.
      SC’s 3bette ich sehr oft gegen einen Villain IP. Wenn Villain 4bettet, können wir hin und wieder 5bet-bluff-shoven und haben bei einem Call von Villain halbwegs ordentliche Equity. Foldet Villain gewinnen wir einen kleinen Pot und callt Villain hitten wir entweder stark oder trash und können easy mucken.

      Multiway (gegen mehrere Villains)
      Gegen mehrere Gegner call ich IP wie OOP PP’s und SC’s eigentlich nur, weil ich uns multiway viele Implied Odds gebe und denke ein call ist profitabler, als eine 3bet.
      Sehe ich genau umgekehrt!

      Mit einem PP stehe ich meistens recht gut da gegen die openingrange eines durchschnittlichen Regs (PFR 18-24%). Durch eine 3-bet vergrößere ich den Pot und habe post-flop ziemlich einfache Entscheidungen. Da ich von einem guten Spieler selten viel in einem non reraised pot gewinne ist für mich die 3-bet das bessere play da ich sonst post-flop, aufgrund schlechter playibility, zu oft die beste hand folde.

      Ein suited Connector hat dagegen gegen die opening range deutlich schwächere Equity von daher würde ich ihn pre-flop IP eher callen als 3-betten um einen kleineren pot in Position spielen zu können.
      Der Positionsfaktor gleicht den Equitynachteil relativ aus.

      Das mal als theoretische betrachtung
      #2
      PPs sucken voll Postflop. Damit kannst nur random raises reinstreuen, und sie als Bluff behandeln. Übrigens kannst mit PPs auch bluffshoven, und da hast du normalerweise auch eine höhere Equity als mit SCs.
    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      Jetzt 3bette ich gegen einen Villain PP's und calle SC's IP (+balancen).

      Mich interessiert wie der Rest diese Situationen handhabt:

      Der loose Villain raist aus UTG oder MP first in und wir sitzen in
      1. MP
      2. CO
      3. BU
      4. Blinds
      mit 22-99 oder 54s-T9s.
      Call, 3bet oder fold mit 22-99 oder 54s-T9s in den entsprechenden Positions 1 bis 4? hand(nicht vergessen, unsere Gegner sind starke Spieler, also wir spielen mit z.B. „nutsinho, Deldar182, straate, molswi47 und Vick Is God“ eine Session SH).
    • Topmodel57
      Topmodel57
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 1.369
      mich wundert, dass du dir solche Fragen erst jetzt ,seitdem du nl1k spielst, stellst!?
    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      ich spiele nicht NL1k
    • Nickexistiertbereits
      Nickexistiertbereits
      Gold
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.364
      Original von Tanzhase
      Original von Denz
      Original von L0rDPh0eNiX
      Wir spielen SH NL1k+. Es sind ausschließlich sehr starke Regulars mit uns am Tisch. Also Villain ist nicht dumm, wir können nicht jedes PP auf Setvalue callen.

      Der loose Villain raist aus UTG oder MP first in und wir sitzen in
      1. MP
      2. CO
      3. BU
      4. Blinds
      mit 22-99 oder 54s-T9s.
      Call, 3bet oder fold mit 22-99 oder 54s-T9s in den entsprechenden Positions 1 bis 4? (nicht vergessen, unsere Gegner sind starke Spieler, also wir spielen mit z.B. „nutsinho, Deldar182, straate, molswi47 und Vick Is God“ eine Session SH).

      #3 aber um das zu balancen 3bet man dann auch mal mit suited connectors und called ab und zu auch nur mal mit pockets... wie kann man das prozentual sehen diese ausnahme? so in jedem 10ten fall oder eher 5ten ?

      greets

      Bisher spiele ich gegen Villain wie folgt:
      HU (gegen einen Villain)
      Ich 3bette IP gegen einen loosen Villain eigentlich fast alle SC’s und calle die PP’s (natürlich balance ich meine Plays).
      OOP, also wenn wir in den Blinds sitzen 3bette ich normal PP’s wie SC’s gegen einen Villain.
      Ich denk mir, wenn ich PP’s 3bette wird Villain entweder folden und ich gewinne einen kleinen Pot oder Villain 4bettet und ich muss folden.
      Wenn wir callen haben wir den position Vorteil und gewinnen bei Hit hin und wieder einen größeren Pot.
      SC’s 3bette ich sehr oft gegen einen Villain IP. Wenn Villain 4bettet, können wir hin und wieder 5bet-bluff-shoven und haben bei einem Call von Villain halbwegs ordentliche Equity. Foldet Villain gewinnen wir einen kleinen Pot und callt Villain hitten wir entweder stark oder trash und können easy mucken.

      Multiway (gegen mehrere Villains)
      Gegen mehrere Gegner call ich IP wie OOP PP’s und SC’s eigentlich nur, weil ich uns multiway viele Implied Odds gebe und denke ein call ist profitabler, als eine 3bet.
      Sehe ich genau umgekehrt!

      Mit einem PP stehe ich meistens recht gut da gegen die openingrange eines durchschnittlichen Regs (PFR 18-24%). Durch eine 3-bet vergrößere ich den Pot und habe post-flop ziemlich einfache Entscheidungen. Da ich von einem guten Spieler selten viel in einem non reraised pot gewinne ist für mich die 3-bet das bessere play da ich sonst post-flop, aufgrund schlechter playibility, zu oft die beste hand folde.

      Ein suited Connector hat dagegen gegen die opening range deutlich schwächere Equity von daher würde ich ihn pre-flop IP eher callen als 3-betten um einen kleineren pot in Position spielen zu können.
      Der Positionsfaktor gleicht den Equitynachteil relativ aus.

      Das mal als theoretische betrachtung
      #2
      PPs sucken voll Postflop. Damit kannst nur random raises reinstreuen, und sie als Bluff behandeln. Übrigens kannst mit PPs auch bluffshoven, und da hast du normalerweise auch eine höhere Equity als mit SCs.