Steals

    • MIB2008
      MIB2008
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2008 Beiträge: 46
      Hallo zusammen,

      ich taste mich zur Zeit ein wenig an das Thema Steals heran und habe den entsprechenden Artikel so verstanden, dass Steals unter gewissen Voraussetzungen mit any2 profitabel sind, was ich mir am Anfang jedoch erstmal ersparen möchte.

      Was für eine Range haltet Ihr am Anfang für sinnvoll?

      Habe mir folgendes überlegt:

      CO: A8s+, A8o+, KJs, KJo, QJs, QJo, JTs

      BU & SB: A2s+, A8o+, KTs+, KTo+, QTs+, QTo+, JTs, JTo

      Wäre für Anregungen sehr dankbar!
  • 3 Antworten
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Welches Limit ?
      Spielst du mit Stats ?

      Stealen nach Tabelle gefällt mir gar nicht :/
    • MIB2008
      MIB2008
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2008 Beiträge: 46
      Original von Barkeeper
      Welches Limit ?
      Spielst du mit Stats ?

      Stealen nach Tabelle gefällt mir gar nicht :/
      Seit kurzem NL 50 und mit Stats.

      Was mir an any2 eben überhaupt nicht gefällt, ist die Playability bei einem Call.
    • Smooxy
      Smooxy
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 165
      Original von MIB2008

      Was für eine Range haltet Ihr am Anfang für sinnvoll?

      Habe mir folgendes überlegt:

      CO: A8s+, A8o+, KJs, KJo, QJs, QJo, JTs

      BU & SB: A2s+, A8o+, KTs+, KTo+, QTs+, QTo+, JTs, JTo

      Wäre für Anregungen sehr dankbar!
      Klingt erstmal sehr nach Standart... würde vielleicht noch 22+ im BU &SB hinzufügen..
      Wichtig sind dabei aber wirklich die Stats ... gegen jemand mit nem VPIP von 40+ und coldcall >30 (Everest Fish halt) würd ich deutlich tighter Stealen als gegen den 0815 SSS'ler mit Fold to Steal 96% :D
      Der bekommt wirklich mit any Two nen Steal ... bei Gegenwehr hab ich meine hand dann ganz schnell wieder vergessen.

      Insofern immer nach Stats stealen und den Fold Button bei Gegenwehr finden ;)