Wie komme ich vom "SSS denken" zum "SnG denken"?

    • FreaIKIe
      FreaIKIe
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 499
      Ich habe mit Poker vor 1 1/2 Jahren mit SSS angefangen. Hab dort ganz ok gespielt. Nie viel, aber immer hin soviel, dass ich mein Bonus auf Everest gecleart hatte. War also knapp im +.

      Habe jetzt im Dezember angefangen mit SnG´s, da ich SSS nicht mehr sehen konnte.

      Habe nun 70 0,25+0,02 SnG´s auf Everest gespielt und habe ein Roi von 7 %

      Ich denke das bei mir das problem im SSS denken liegt. Ich spiele an der Bubble zu passiv, sodass ich immer bei 6-7 BB lande, anstatt mit 13 BB aktiver zu spielen.

      Außerdem bin ich sehr sehr oft nur dritter. Ich denke das ich 70% der Games die ich ins ITM komme dritter bin. (genaueres muss ich mal in meine Exeltabelle schauen)

      Schätzungsweise liegt das an meinem passiven Bubble Game...

      Kann es daran liegen das ich zu kleine Limits mit SnG spiele?

      Hat wer Tipps für mich wie ich mich in der hinsicht verbessern kann?

      PS: Content und Videos wurden schon durchgenommen. ICM auch erfolgreich des öfteren durch. Mein Spiel ist auch ok, bis auf meine passive spielweise an der Bubble oder bei den letzten 5.
  • 10 Antworten
    • tom61
      tom61
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 400
      Original von FreaIKIe
      Hat wer Tipps für mich wie ich mich in der hinsicht verbessern kann?

      PS: Content und Videos wurden schon durchgenommen. ICM auch erfolgreich des öfteren durch. Mein Spiel ist auch ok, bis auf meine passive spielweise an der Bubble oder bei den letzten 5.
      Ist das nicht ein Widerspruch in sich, wenn dein Spiel ganz OK ist, solltest du doch keine Probleme haben.

      Ich denke das es Dir nu ein bischen an Erfahrung fehlt, die paar SNG sind erstmal ein reiniechen, mehr nicht.
      Du musst erstmal die Range der Gegner auf deinem Limit einschätzen lernen, dann geht das schon etwas leichter mit dem Bubbleplay.

      Generell würde ich (meine Erfahrung aus den kleinen Limits) auch weit tigther an der Bubble spielen, da die Callingrange der Gegner viel größer ist als auf den Limits darüber.
      Wenn Du Dich da durchboxt und weiterlernst, wirst Du schnell im Limit aufsteigen können und dann neue Erfahrungen mit dem Standardgegner auf dem neuen Limit machen.

      Mit ABC Poker kommst Du da ohne weiteres auch in hoheren Limits auf Everest zurecht.
      Lass Hände bewerten und mach P2P Choaching, schau dir Vids an usw.

      Dann wird das schon
    • FreaIKIe
      FreaIKIe
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 499
      Vielen Dank für deine netten Worte ;)

      Ich werde einfach mal weiter machen ;)

      MfG FreaKe
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      kuck dir nochmal das ICM an!

      Wenn du das beherrschst, bist du an der Bubble nicht zu tight - oder andersrum - wenn du zu tight bist, beherrschst du das ICM nicht.

      btw: 7% ROI sind doch gar nicht schlecht fürn Anfang und dass 70 SNGs keine Samplesize sind, solltest du wissen, wenn du die Artikel gelesen hast.
    • Ramses1412
      Ramses1412
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 53
      Um vom "SSS denken" zum "SNG denken" zu kommen musst du im Prinzip alles vom SSS fallen lassen und ein Neues Spiel erlernen. Es gelten noch viele der Grundsysteme, wie Odds und Outs, aber es ist eigentlich etwas ganz anderes.

      7% sind ein schöner Einstieg. Nur 70 Spiele sind wirklich noch keine Samplesize...bei 700 erkennst du wahrscheinlich Tendenzen und bei 7000 näherst du dich deinem ROI...(da bist du aber wahrscheinlich schon in den Limits aufgestiegen :) )

      Passives Bubbleplay halte ich auf den Micros für die korrekte Spielweise. Die packen da unmögliche Calls aus und die sollen gefälligst deine Gegner unter sich ausbaden ;) WEnn du Chipleader an der Bubble bist hast du schon mehr Möglichkeiten.
      Dritter ist übrigens häufig die häufigste Plazierung nach der Standartstrategy, weil du meist mit verkleinertem Anfangsstack in die High Blinds kommst, während die Fishe sich gleich am Anfang gegenseitig wegbusten und die Überlebenden dann häufig enorme Stacks haben( im nächsten Spiel fliegen sie dafür als Erste ;) )

      Trainiere mit ICM aber sammle auch Erfahrung inweit Gegner von den Standarts abweichen und passe dich dem an.

      Und noch was: Glückwunsch zu deiner Wahl, SNGs sind das coolste! Wenn du mit den Varianzen leben kannst wirst daran vermutlich noch viel Spass haben!
    • circe
      circe
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2005 Beiträge: 1.495
      Original von Ramses1412
      Dritter ist übrigens häufig die häufigste Plazierung nach der Standartstrategy, weil du meist mit verkleinertem Anfangsstack in die High Blinds kommst,
      Aber warum sollte Pokerstrategy eine Standardstrategie propagieren, bei der man gehäuft den dritten Platz erreicht?

      Der erste Platz wird doch erheblich höher belohnt als der dritte Platz. Folglich sollte die optimale Strategie doch so aussehen, daß man möglichst oft den ersten Platz anstreben sollte.

      Liebe Grüße

      Christian
    • pkinet
      pkinet
      Global
      Dabei seit: 16.05.2008 Beiträge: 929
      das mittel ist das du meistens dritter wirst. wie gesagt, da sich die noobs untereinander wegbusten kommt man selbst selten mit dieser strategie mit hohenstacks in die finale phase.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      push preflop ist doch net so schwer oder?
    • Ramses1412
      Ramses1412
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 53
      Ich bemerke gerade, dass ich zu häufig das Wort "häufig" benutze...


      Das Beispiel ist jetzt übertrieben zur Verdeutlichung und in Wirklichkeit weichen die Platzierungen nur recht gering voneinander ab:

      Strategie 1: Sorgt dafür, dass du in Zehn Spielen 2 mal Erster wirst, 8 mal Oom.
      Strategie 2: Sorgt dafür, dass du in Zehn Spielen 2 mal Zweiter, 3 mal Dritter wirst und 5 mal Oom.

      Welche Strategie ist besser?

      Strategie 2, denn der Return ist höher.(50/30/20)

      Und das ist das Prinzip. Du tausch die Wahrscheinlichkeiten zum optimalen Return...gibt sicher Fische die Alles oder Nix spielen. Die werden vielleicht sogar öfter Erster (und kaum zweiter oder dritter)...aber wer zahlt ein und wer aus? Alles klar? :)
    • shawnyboi
      shawnyboi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 719
      ich habe bei mir gemerkt dass ich acuh dieses BSS NL denken hatte weil ich beim SnG auch 4 table gespielt habe... nur is das NL BSS denken so dass man denkt ja ok an einem tisch gehts nichts o vorran dafür an den anderen..

      das musste ich fallen lassen und das is halt schwer wenn man das nur so kennt... den beim SnG ist jedes spiel wichtig. ich hab deswegen angefangen nur 2 zu spielen und auch nicht gleichzeitig sondern verzögert um mir selber immer klar zu amchen dass jedes spiel was anderes ist und genauso wichtig...

      vllt ist das auch ein problem dass man denk bzw dass du unterbewusst meinst ja egal der eine tisch is kacke mach ich halt bei den andern was :)
    • kekko
      kekko
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2007 Beiträge: 904
      SSS & denken? made my day :D