Short Stack Strategie

    • sandobal
      sandobal
      Global
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 9
      hallo , ich bin ein Poker Anfänger und habe mich entschieden die sss zu spielen.
      Leider habe ich festgestell da ich pro stunde so im schnitt 6 Dollar miese mache statt zu gewinnen. Ich spiele an 0.10 0.20 Tischen. hat jemad erfahrung damit ob sowas normal ist oder liegt es daran dass ich schlecht spiele. macht man im schnitt mehr miese mit der sss als gute oder ist es nur so eine Phase die wohlmöglich eine bestimmt Zeit dauert.
      Freue mich auf eure Antworten.
  • 20 Antworten
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      ob du schlecht spielst, findest du heraus indem du hände postest und fragen stellst zu deinem spiel
    • sandobal
      sandobal
      Global
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 9
      ja, darüber habe ich schon nachgedacht aber das dürfte sich schwierig gestalten da es sehr viele hände sind. Vielleicht kann ich die Frage noch veralgemeinern indem ich noch hinzufüge, dass ich mich strickt an die anweisungen von pokerstrategy videos zu diesem spiel halte. also pärchen spiele ab 88. Mich interessiert vor allem welche erfahrungen ihr so mit sss gemacht habt verliert man auf dauer so wie ich oder hat man nur solche zeitspannen in denen es halt schlecht läuft wie bei mir. Danke für euro Antworten
    • DerHut
      DerHut
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.270
      Phasen wo es schlecht läuft gibt es immer. Das mal vorweg. Auf Dauer wirst du mit der SSS, wenn du dich wirklich strickt an die Strategy hälst Gewinn einfahren, weil du mathematisch einfach einen kleinen Vorteil dadurch hast, dass du nur gute Hände spielst. Allerdings kann es sehr lange dauern, bis die Gewinne wirklich sichtbar werden.
    • BlackyJacky
      BlackyJacky
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2008 Beiträge: 1.462
      wieso sollte ps.de dir eine Strategie vermitteln wo man verliert?

      --> mit SSS macht man auf 100.000 und mehr Händen gewinn.
    • SimplePlan
      SimplePlan
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 4.014
      atm hasse ich die sss ... -.- downswing t.t
    • sandobal
      sandobal
      Global
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 9
      Danke für eure antworten. ich habe mir schon gedacht, dass es mehr hände sein müssen, aber das es sich erst nach 100.000 händen bemerkbar macht, hätte ich nicht gedacht. Wenn die schlecht Phase noch länger andauert dann muss ich die sss wohl aufgeben, da mein Bankroll verzehrt wird. Vielleicht kommt noch die gute phase.
    • dasboesefranz
      dasboesefranz
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 391
      Jeder Pokerspieler macht Fehler. Und als Anfänger macht man natürlich mehr Fehler. Es ist also wahrscheinlich, dass deine Verluste auch mit schlechtem Spiel zusammen hängen. Deshalb ist es wichtig, dass man sich immer mit der Theorie beschäftigt und so viele verschiedene Lehrmethoden nutzt wie möglich.
    • sandobal
      sandobal
      Global
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 9
      ja, dem stimme ich zu. Wahrscheinlich mache ich noch Fehler. Wahrscheinlich bin ich auch der einzige dem es so geht. ich habe gehofft das es noch andere gibt bei denen es am Anfang nicht so gut lief und dann aber wieder gut. Werde mir die Videos nochmal anschauen aber da gewinnen sie nur, schon etwas komisch, denn soviel anders spiele ich auch nicht.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      100.000 Hände ist viel zu hoch geschätzt.
      Wenn man auf den kleinen Limits über mehr als 10.000 Hände Verlust macht, wird es recht unwahrscheinlich, dass es am Pech liegt.

      Lies die Artikel durch und evtl auch zusätzliches Material (Sammelthread FAQ) und die Handbewertungsforen.

      Poste dazu Hände in den passenden Foren. Nur so lernst du, ob du wirklich richtig spielst. (Die wenigsten tun das tatsächlich!) Dass sind übrigens nicht so viele Hände, denn Starthände, die nicht im SHC stehen, fallen ja raus. Wichtig sind vor allem die Hände, bei denen du Postflop-Entscheidungen treffen musstest. Hier werden die teuersten Fehler gemacht.
    • thatsme
      thatsme
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 682
      6 $ miese/h auf dem limit, dann sind da grundlegend zu viele fehler.

      wenn du dich an den startinghand-chart hälst, dann können die probleme ja vornehmlich im verlauf der spielweise nach dem flop auftreten.

      dazu kann ich dir neben den strategieartikeln die ssss-videos auf den niedrigen limits empfehlen und du wirst sehen, daß du dein spiel verbesserst und die strategie gut funktioniert.

      außerdem nicht zu viele tische gleichzeitig spielen,
      hände posten und auch die anderer versuchen zu bewerten.

      ...wird schon ;)
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.249
      Hey, ich hab früher auch mal SSS gespielt und ca die ersten 30.000 Hände nur break even sprich +/- 0.

      Am Anfang macht man einfach Fehler, auch wenn man nach dem SHC etc spielt. Die Gewinnspanne die man mit der SSS erreichen kann wird übrigens höher wenn du das Spiel hinterfragst und nicht nur strikt nach der standardstrategie spielst, sondern dich informierst bzw selbst nachdenkst wann du in welchen Situation davon abweichen kannst.

      Die Gewinne mit der SSS werden übrigens nicht erst ab 100.000 Händen sichtbar ;)

      Trotzdem würde ich am Anfang nicht traurig sein wenn es ein bisschen runter geht oder du break even spielst. Der Erfolg kommt mit der Zeit. Vorrausgesetzt du bildest dich weiter und arbeitest immer an deinem Spiel :)

      Ganz wichtig ist Hände bewerten lassen und selbst aktiv bewerten.

      mfg, stefeu
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.621
      Original von sandobal
      1) Wahrscheinlich mache ich noch Fehler.
      2) Wahrscheinlich bin ich auch der einzige dem es so geht.
      1) Nicht wahrscheinlich, sondern ganz sicher sogar
      2) Nein. Die einen starten gleich am Anfang voll durch, die anderen haben zu Beginn gleich mit div. Problemen zu kämpfen

      Also: Kopf nicht hängen lassen, Hände posten (Deine Gedanken dazu posten, was Du Dir in dieser oder jener Situation gedacht hast, warum Du Dich für diesen und nicht für den anderen Spielzug entschieden hast, etc.), Artikel lesen (UND verstehen), Videos schauen (UND verstehen).
    • sunybli
      sunybli
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 758
      sss stinkt!!!!!!!!
    • R3l4x3
      R3l4x3
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 12.096
      Original von sunybli
      sss stinkt!!!!!!!!
      Sehr hilfreiche Antwort... :rolleyes:
    • Breitraum
      Breitraum
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 342
      Original von Publius
      100.000 Hände ist viel zu hoch geschätzt.
      Wenn man auf den kleinen Limits über mehr als 10.000 Hände Verlust macht, wird es recht unwahrscheinlich, dass es am Pech liegt.

      Lies die Artikel durch und evtl auch zusätzliches Material (Sammelthread FAQ) und die Handbewertungsforen.

      Poste dazu Hände in den passenden Foren. Nur so lernst du, ob du wirklich richtig spielst. (Die wenigsten tun das tatsächlich!) Dass sind übrigens nicht so viele Hände, denn Starthände, die nicht im SHC stehen, fallen ja raus. Wichtig sind vor allem die Hände, bei denen du Postflop-Entscheidungen treffen musstest. Hier werden die teuersten Fehler gemacht.
      Ich finde nicht, dass 10k Hände aussagekräftig sind, auch nicht auf den unteren Limits. Das die Verluste zum Teil durch Fehler verursacht werden, ist aber unabhängig von der Handanzahl sehr wahrscheinlich.

      @sandobal

      Warum spielst du NL20. Geh doch auf NL10. Damit hälst du deine Verluste in Grenzen und lernst dabei genauso gut. Wenn du die Grundstrategien im Schlaf beherrscht und die ersten Gewinne einfährst kannst du schon früh genug aufsteigen.

      Ob SSS profitabel ist? Ja, sie wird bis zu den Midstakes sogar immer profitabler, je höher man kommt. Ist zumindest meine Wahrnehmung.
      Ich habe jetzt sogar Probleme, auf etwas anderes umzusteigen, da SSS bei mir am profitabelsten ist und ich dadurch auf Geld verzichte, wenn ich etwas anderes ausprobiere.

      Also viel Erfolg!
    • sandobal
      sandobal
      Global
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 9
      Überwiegend super Antworten, freue mich sehr, dass ihr eure erfahrungen mit mir geteilt habt, werde die ratschläge befolgen und fürs erste mit den limits rutergehen, das schein mir sinnvoll. Vielen Dank nochmal an alle
    • Naems
      Naems
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2008 Beiträge: 1.919
      beste Erfahrung die ich gemacht: Fehler aufschreiben, auch die, die am Ende Gewinn gemacht haben, sammeln, überfliegen und noch mehr spielen ^^
    • sandobal
      sandobal
      Global
      Dabei seit: 23.04.2008 Beiträge: 9
      Also ich wollte mal ein Feedback geben. Habe alles von vorn gelernt um mögliche Fehlerquellen auszuschliessen. Dann habe ich auf NL10 gespielt mehrere Tage lang und das Ergebnis ist ernüchternd von +-0 bis -2$ Die stunde ist alles drin gewesen, aber erfolg hatte ich nicht. Naja ob es ein Downswing ist oder einfach falsche Vorstellung von Gewinnerwartung weiß ich nicht, auf den Videos sieht es so einfach aus und die machen nur Gewinne, ich glaube mittlerweile, dass sich die Macher nur die beste Session ausgesucht haben so eine von 100 und damit einfach falsche hoffnungen wecken und das sss anpreisen. Ich persönlich glaube nicht mehr daran, dass man mit sss Gewinne erwirtschaften kann und nach 30000 Händen break even zu sein kann auch nicht das gelbe vom ei sein. So bleibe ich ein Fish bei sss und höre damit auf, ich glaube das ist die Beste lösung auch wenn das Pokern unheimlich spass macht, muss man Verantwortung tragen und die Bankroll im Auge behalten.
      Bis dann, danke nochmal für eure Beiträge.
    • lanoe
      lanoe
      Gold
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 795
      Du hast immer noch nicht eine einzige Hand ins Bewertungsforum gestellt.
    • 1
    • 2