BSS mit "shortem Stack"?

    • Lumpmaster
      Lumpmaster
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 29
      Hallo,

      ich weiß es klingt dumm, aber ich spiele die BSS und nehme immer nur 20BBs mit an den Tisch, weil ich Angst habe in einer unglücklichen Situation einen großen Stack zu verlieren. Auf coinflips lasse ich mich ausser mit aa oder kk nicht ein.
      Mache so ca. 16BB auf 100 Hände. Spiele BSS erst seit 3000 Händen (ich weis winizige sample size). Gegner auf dem limit meist loose donks. immer straight forward oder? Wäre es sinnvoller größere stacks mit an den tisch zu nehmen, um mehr value zu bekommen? - denke schon, aber dann werde ich nervöser und ich merke deutlich wie sich Fehler in mein Spiel einschleichen....

      habt ihr da tricks wie ich das gut in den griff bekommen kann?
  • 8 Antworten
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.044
      Versteh ich nich.. du hast offensichtlich den Unterschied zwischen Bigstackstrategie (100BBs am Tisch und komplett andere Strategie-> Stichwort Implied Odds) und Shortstackstrategie(20BBs am Tisch) nicht verstanden...

      Seit wann hat man mit Aces einen Coinflip (=nur~50% Chance zu gewinnen)
      Wenn du bei der der Bigstackstrategie nervös bist kann das 2 Gründe haben:
      1. Scared Money-> Spiel weiter vorerst ein niedrigeres Limit oder SSS bis du dich wohler fühlst mit mehr Geld zu spielen
      2. Du weisst das du es nicht kannst-> Content nutzen und lernen (scheint mir hier der Fall zu sein)
    • Reishaufen
      Reishaufen
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 1.215
      shorthanded tables (6max) mit shortstackstrategie (sss - 20BB am tisch) verwechselt?
    • c0yber
      c0yber
      Global
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 707
      Naja, wenn er erst Shorthanded SSS spielt und dann, wenn er verdoppelt hat, sich auf 100BB einkauft und BSS weiterspielt, kann das ganze sehr profitabel sein. Stats verfälschen und so ;) .
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von Lumpmaster
      Auf coinflips lasse ich mich ausser mit aa oder kk nicht ein.
      Coinflips mit AA & KK?
    • Reishaufen
      Reishaufen
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 1.215
      Original von BigAndy
      Original von Lumpmaster
      Auf coinflips lasse ich mich ausser mit aa oder kk nicht ein.
      Coinflips mit AA & KK?
      meint er mit Coinflips etwa Preflop All ins? was anderes kann ich mir gerad nich denken...
    • Lumpmaster
      Lumpmaster
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 29
      mit dem content habe ich mich beschäftigt auch der unterschied zwischen sss und bss ist mir bewusst. ich spiele korrekt nach odds und outs nur fullring.
      Mit coinflip meine ich preflop situationen wie ich habe AQs und ein sehr looser gegner mit hohem pfr geht allin oder selbe situation und ich halte 88. Er hat dann evtl A9 vermute ich z.b. das ist dann für mich, wenn ich seinen allin mit kleinem stack calle ein coinflip.
      AA & KK sind für mich natürlich kein coinflip. Alles andere aber schon.
      selbst AK vs 88 ist doch nahezu 50-50
    • beninho111
      beninho111
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 1.157
      Also, wenn Du Spaß hast und/oder Gewinn machst, dann spiel wie Du willst. Allerdings kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das longterm irgendwie profitabel sein kann. 16BB/100 auf 3k Hände ist keine Samplesize, hast ja schon selber gesagt, hast halt Glück gehabt. Ich würde Dir raten entweder richtig BSS oder richtig SSS zu spielen, da haben sich einige schlaue Köpfe, die Ahnung haben, einige Gedanken darüber gemacht, da steckt schon was dahinter.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Du kannst keine BSS mit 20bb profitabel spielen. Les' Dir einfach nochmal die Strategie-Artikel durch...