Neteller - Fragen A-Z

    • Alphimist
      Alphimist
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 38
      Hey liebe Pokergemeinde!

      Ich spiele mit dem Gedanken nun endlich mal was von meinen Pokerverdiensten auscashen zu lassen.

      Am sinnvollsten und sicheresten erscheint mir Neteller.

      Nun möcht ich die neteller-erfahrenen Strategen unter euch einige Dinge fragen.


      Warum ist Neteller einer der sichersten Wege auszucashen?
      Bleibt man wirklich anonym?
      Kann man einfach am Geldautomaten vom Neteller-Konto abheben?
      Fallen monatliche Gebühren an?
      Sonst irgendwas, was man wissen sollte?
      Welche Währung wähle ich am Besten aus?


      Gruß
  • 4 Antworten
    • Alphimist
      Alphimist
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 38
      up :)
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.128
      Natürlich hängt es jetzt davon ab, was du unter "einer der sichersten Wege auszucashen" meinst. :)

      Neteller ist zuverlässig und über die Net+ Card hast du eine unkomplizierte und schnelle Möglichkeit, um an dein Geld auf deinem Neteller Konto ranzukommen. Die Gebühren sind klar ersichtlich (leider bei der neuen Karte leicht erhöht, dafür ist der Weg nicht mehr so kompliziert bzw. zeitaufwändig). Mit Sicherheit kommst du auch an dein Geld durch einen Banktransfer von deinem Pokeranbieter. Aber da kann es halt auch Probleme geben.

      Also schwer zu sagen was jetzt eben unter "sicherster" fällt. Unkompliziert ist es auf jeden Fall.

      2)
      Niemand bleibt anonym. Du hast durch Neteller den Vorteil, dass du aber halt keine (regelmäßigen) Geldeingänge auf deinem Konto verzeichnet hast, wenn du es über die Karte am Bankomanten abhebst. Aber natürlich wirst du dort auch aufgezeichnet. Also ist der Begriff "anonym" halt auch wieder Auslegungssache... :)

      3)
      Karte rein, PIN, Geld und Karte raus. Einfach!

      4)
      Monatliche Gebühren fallen nur an, wenn du die Karte innerhalb eines Monats nicht verwendest. Also einmal Tanken zahlen oder so und du hast das für einen Monat erledigt.

      5)
      gute Frage...

      6)
      Neteller zum regelmäßigen Auszahlen am Automaten -> Euro
      Neteller auch zum Geldtransfer zwischen den Pokerseiten (die in Dollar laufen) -> Dollar.


      ~Alex
    • stravos
      stravos
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 47
      Original von Albatrini
      ...(leider bei der neuen Karte leicht erhöht, dafür ist der Weg nicht mehr so kompliziert bzw. zeitaufwändig)...
      Also ich fands nicht sonderlich zeitaufwändig und kompliziert das Geld von Neteller auf die Prepaidcard zu schieben. Dafür sind die Gebühren von 4$ auf 6$ pro Abhebung gestiegen (wie es mit den Wechselgebühren aussieht weis ich jetzt nicht genau, kann mir aber vorstellen, dass die auch gestiegen sind). Da hät ich doch lieber meine gute alte GW-Card wieder, die hat auch viel toller ausgeschaut ;) .
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.128
      Hatte hauptsächlich den Gedanken im Kopf, dass man halt vorab immer eben Geld auf die Karte schieben musste und es von dort nur mehr schwer herunterbekam. Lagert man so und so immer viel Geld auf Neteller zwischen, so ist man mit der neuen Karte halt besser dran. Kommt man zufällig in die Situation, wo man etwas mit der KK bezahlen kann, muss man so nicht vorher genau ausrechnen, wieviel man jetzt auf die Karte laden muss. Rechnet man zu genau oder ändert sich der Wechselkurs in den einem Tag, was es dafür braucht, so hat man vielleicht auch noch zuwenig oben.


      Also, unkomplizierter is sie auf jeden Fall. Allerdings bin ich auch einer, dem etwas "kompliziertes" wie die alte GW Karte nichts ausmacht und hätte auch kein Problem, wenn ich die weiter benutzen könnte.. :)


      ~Alex