Wissenschaftlichkeit der Strategien

    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      hallo!

      ich bin relativ neu bei pokerstrategy.und ich würde gerne glauben das die hier vorgestellten spielweisen erfolgsversprechend sind, und auch mir erfolg bringen werden.doch dazu brauch das richtige zutrauen zu den taktiken um auch wirklich zielstrebig spielen zu können.
      ich würde gerne wissen in wie weit die strategien also jetzt im speziellen die sss
      wissenschaftlich fundiert ist.
      welche studien und wissenschaftlichen arbeiten,wenn es sie gibt, weisen darauf hin das diese strategie erfolg verspricht?denbar wäre z.b eine erfolgsvergleichsstudie von mehreren 1ooo spielern die die strategie benutzen und welche die sie nicht spielen.
      wenn es keine studien gibt, auf was basiert dann die darstellung der sss bei pokerstrategy als DIE richtige, erfolgsversprechende taktik?

      danke gruss

      marco
  • 17 Antworten
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      Es gibt bei Nl Holdem keine richtige Spielweise!
      Man kann mit vielen verschiedenen Spielweisen gleich erfolgreich sein.
      Die SSS bringt aber bei Anfängern den meisten Erfolg, da sie den Spieler vor schwierigen Postflopentscheidungen bewahrt.
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      denke die SSS bewahrt vor allem davor bei einer Fehlentscheidung (ALL-IN) sehr viel Geld zu verlieren.... da man ja nur einen gewissen Betrag zur Verfügung hat und diesen auch maximal verlieren kann...

      Der Nachteil ist natürlich das man bei einer Monster-Hand und ALL-In-Callern auch weniger gewinnen kann als mit einem High-Stack
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Benutze Pokerstove. Bei SSS versuchst du Preflop All-In zu gehen, bzw. am Flop. Gib deine Handrange ein und dann die eines, sagen wir mal, 40 VPIP Fisches. Du wirst sehen das du einen Vorteil von ca. 65% hast. Wenn du also zu ueber 50% gewinnst, dann machst du Gewinn. So einfach ist das.
      Hinzu kommt natuerlich noch das du dem Gegner keine Implied Odds gibst und solche Sachen, aber das kannst du dir auch alles selber erarbeiten.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      DIE richtige gibt es nicht, wie dir ja schon gesagt wurde.

      SSS beruht allerdings wirklich auf mathematischen Grundlagen/Vorteilen, was implied Odds, Stacksizes und Handranges angeht.

      Ne wirklich fundierte Studie kenn ich nicht, und ich kann dir selbst den mathematischen Beweis nicht darlegen, dazu fehlt mir der ensprechende Bildungstand. Aber diese "fundamentalen" Vorteile existieren halt.
    • SeN
      SeN
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 600
      denk einfach drüber nach

      angenommen, du wärst jedesmal preflop allin, würdest du genau nach pf-equity ausbezahlt
      die späteren betting rounds sind nur noch dazu da, das ergebnis des jeweiligen zufallsergebnisses, d.h. der jeweiligen hand, zu 'verfeinern'
      je kleiner dein stack, desto mehr fällt diese verfeinerung weg, und desto weniger fehler kannst du dabei machen
      interessant ist das deshalb, weil preflop nicht besonders viel können erfordert, postflop hingehen umso mehr
    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      o.k also keine wissenschaftliche studie.
      was ist denn pokerstove?da dreht es sich doch wieder nur um die starting hands,ne?bis dahin ist mir auch alles klar.
      womit ich aber probpleme habe ist das spiel nach dem flop.
      wenn einer erkennt das ich sss spiele, kann er mich nach dem flop oft gut ausrechnen.
      denn gehe ich all in habe ich eine made hand und er braucht nur zu folden.
      mach ich einen bet halber potsize weiss er geanu das ich nicht getroffen habe und kann mich auf jedenfall schlagen,ob er getroffen hat oder nicht. denn er weiss wenn er jetzt raist bin ich weg.
      abgesehen von den ganzen anderen möglichkeietn die mein top pair mit dem ich ja all in gehen soll schlagen kann.
      es kommen 3faktoren zusammen, also die berechenbarkeit und die wahrscheinlichkeit auch mit top pair geschlagen zu werden,plus die hohe wahrscheinlichkeit das mein bluff nicht funktioniert macht diese taktik für mich unsicher.
      denn ich muss doch den flop auch bewerten.ich kann doch nicht auf teufel komm raus bluffen, oder top pair raisen,wenn drohende straights,flushs,drawing hands,asse(bei eigenem low pair)...draussen liegen.
      die die mir hier antworten sind meist schon länger bei pokerstrategy und sie verteidigen diese spielweise, weil sie für sie persönlich erfolgreich war,klar.
      aber was ist mit den ganzen anderen die es nicht geschafft haben mit dieser taktik.wie gross ist diese zahl?das würde mich interessieren.
      ich habe immer meine erste pechsträhne im focus, und weiss genau, wenn ich nicht hundertprozentig von der taktik überzeugt bin, werde ich in schlechten phasen meine taktik aufgeben...
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      zuerstmal kennen nicht alle deine Gegner deine taktik, zum anderen kann man sein spiel auch entsprechent varieren, sooo oft kommst du nicht in diese "durschaubaren" Situationen. Wenn deine C-bat zu oft gecalled werden, bette 2/3 ps oder mach ne delayed c-bet am Turn. Wirklich exploitable ist sss nicht.

      Ich habe bisher nun schon recht vielen, auch aus meinem rl kreis, sss näher gebracht, auch hier im Forum bekommt man immer ganz gut mit anhand der bsp Hände wer sich wirklich daran hält oder wer einfach aufgrund von Leaks/Fehler verluste macht.

      Von meinen persöhnlichen Bekannten ist keiner Broke gegangen der sie wirklich anwendet.
    • Faron
      Faron
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 209
      Du hast sicherlich recht, wenn du SSS nach Schema-F anwendest und gegen jemanden spielst, der die Strategie kennt, so wird er Vorteile gegen dich haben,
      solange du genau so spielst, wie erwartet. Aber erstens gibt es genug Spieler, die nicht wissen, dass eine 1/2 potsize bet impliziert, dass du nichts getroffen hast und zweitens musst du flexibel genug sein, in bestimmen Situationen andere Moves zu machen. So kannst du ja gegen einen Spieler der glaubt deine Taktik durchschaut zu haben die vermeintliche bluff-bet tätigen, obwohl du eine Made-Hand hälst. Damit erhöhst du die Chance auf einen Bluff seitens deines Gegenspielers.

      Da sich die SSS auf die Wahrscheinlichkeitstheorie stützt ist eine Studie hinfällig, da bei einer hinreichend großen Menge an empirischen Daten, die Erkenntnis der "Studie" gegen die theoretisch vorhergesagten Ergebnisse konvergiert. Und diese sind u.a. nicht, dass man nicht "broke" gehen kann. Die Wahrscheinlichkeit dafür wird jediglich klein gehalten.
    • SeN
      SeN
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 600
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Also durchschaubar wirst du nur, wenn du deine Gegner nicht kennst. Wenn du zB auf so einen PS.de TAG triffst, der meint dich durchschauen zu könnend dann nutze das doch für dich aus!
      Wenn du dir die Artikel über Odds, Outs, Implied Odds, etc. durchliest, wirst du auch die Mathematik dahinter erkennen und merken, dass du oft am Flop vorne bist. Selbst wenn du mit AK nichts triffst, werden die Leute die mitgehen auch daneben schießen wenn auf dem Board nur kleiner Mist liegt. Dann kann man zB auch nen Reraise auf ne CBet callen, usw. Aber das sind halt die Feinheiten. Sowas lernt man später.

      Sieh es doch einfach so: Du kriegst hier $50 geschenkt, kannst daraus $150 machen, wenn du genug spielst. Und wenn du dabei noch Gewinn machst ist doch toll. Und wenn SSS nicht funktionieren sollte dann hast du ja auch nichts verloren außer etwas Zeit.
    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      danke für die vielen antworten.
      ich werde sss spielen und das beste draus machen.
      die ersten 2 sitzungen sind ja schon mal gut gegangen...:)
    • Downswing
      Downswing
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 365
      Original von schlepplifthasser
      danke für die vielen antworten.
      ich werde sss spielen und das beste draus machen.
      die ersten 2 sitzungen sind ja schon mal gut gegangen...:)
      Bitte bitte benutz das Wort session anstatt Sitzung !
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      Hab eben auch ne gute Sitzung abgeschlossen, bestimmt 5 Pfund gelassen :D
    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      die gute alte sitzung!
      einen schönen saft oder tee,ein wenig gute musik,den bildschirm nochmal mit glasreiniger geputzt, und sich mal richtig zeit nehmen...wichtige erfahrungen machen sich und sein spiel reflektieren.darum geht es doch!
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      nen beleg wäre vllt, wenn z.b. mal alle , die mit SSS über lange Frist Gewinne eingefahren haben und jene die damit broke gegangen sind, die von sich behaupten können, die Taktik richtig gespielt zu haben, die hand heben würden, dann würdest du sehen, dass es weitaus mehr sind die damit auf lange sicht gewinne gemacht haben als Verluste...
      wenn dem nciht so wäre gäbe es glaube ich mehr Threat zum Thema SSS = -EV
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      Diese Threads gibt esja zu hauf, aber wenn man sich die Hände dera anguggt wundert das auch nicht. Nicht sss is -ev sondern das was viele "ich spiele perfekt nach sss" nennen ,)
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      Dasberuht allein auf Wahrscheinlichkeiten. Longterm wirst du mit der SSS Gewinn machen.
      Da du nur Full ringames spielst zahlst du nur selten die Blinds. D.h. die Chance gute Hände zu bekommen ohne viel dafür bezahlen zu müssen ist sehr hoch. Und nur diese wirklich guten Hände spielst du ja.
      Sollte als eine bet von dir gecallt werden und du triffst dann auch noch den Flop, so kannst du dir ziehmlich sicher sein, dass du auch am showdown gewinnen wirst, was nicht heisst, dass nix mehr dazwischen kommen kann. der Gegner kann beispielsweise ein Overpair gegen dein Toppair haben.
      Aber im Gesamt er gibt bleibt die Differenz zwischen deinem Gewinn und deinem Verlust (sowohl durch Blinds als auch durch verlorenen Hände) Immer positiv.
      Wie gesagt, auf lange Zeit, natürloch wird es auch Phasen geben in denen du verlierst.
      Wenn du eine Münze 1000x wirfst werden am Ende beide Seiten ca. gleich oft gefallen sein, aber dennoch kann es Phasen geben in denen 20x am Stück nur Kopf fällt.
      Da bei der SSS, die Chanc zu gewinnen nich 50/50 sondern 60/35 ist wirst du auf Dauer Gewinn machen;)