Verhältnis VPIP zu PFR

    • DavePrize
      DavePrize
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 823
      ich lese immer wieder, dass das Verhältnis zwischen beiden Werten möglichst gering sein soll..

      Auch die Gegner, die ich auf meinem Limit als stark bezeichnen würde spielen solche Styles wie 21/19, 18,16 oder 15/14

      Ich zerbreche mir nun schon länger den Kopf darüber, ob mein Spiel nicht viel profitabler sein würde, wenn ich es etwas in die Richtung umstellen würde. Ich spiele immer so nen 18/12 oder 19/13 Style.

      Da ich oft lese, dass solch ein großer Unterschied als Leak bezeichnet wird machts mich halt nen bisschen stutzig.

      Wie komme ich nun mehr von meinem Style weg??

      Sollte ich weniger coldcallen, was ich ab und zu gerne mach mit hohen suited connectors oder onegappern oder ähnlichen?

      Beispiele: QTs, KJs oder 89s

      btw.: auch mein AF ist mit 2,0 nicht sonderlich hoch.

      Ich denke meine Leaks in dieser Hinsicht kommen von meiner FL Zeit und nun würde ich sie gerne beilegen.

      Vielen Dank im Voraus für jegliche Tipps.
  • 36 Antworten
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.633
      es geht nicht darum einem bestimmten style nachzueifern. vom grundsatz her kannst du jeden preflopstyle profitabel spielen wenn du die nötigen postflopskills hast. aber auch hier gilt -> +EV ist nicht = (max)EV. während du mit 20/10 möglicherweise durchaus profitabel spielen könntest, ists gut möglich das du mit 20/18 noch mehr gewinne einfahren würdest

      die differenz kannst du einfach verringern indem du weniger coldcallst pre.
    • DavePrize
      DavePrize
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 823
      Ich spiele mit meinem bisherigen Style auch profitabel (ca. 5bb/100)

      es geht ja auch nicht darum irgeneinen Style nachzueifern, sondern meine Winnings zu maximieren :D

      Und da ich oft gelesen hab, dass es ein Leak ist, wollt ich gerne mal wissen was ich ändern könnte.

      Beispiel Situation: UTG raist auf 4fachen BB und einer callt. Ab und zu kann man mit Händen wie KJs natürlich nen Sqeeze einbauen, aber ich call solche Hände halt auch gerne mal :P
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Klammer dich nicht an einen Stil. Viel wichtiger ist, woher die Gap kommt. Defendest du zb sehr viel in den Blinds passiv, wird dies wahrscheinlich ein Leak sein. Analysiere woher die Gap kommt.
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.633
      Original von Kreatief
      Klammer dich nicht an einen Stil. Viel wichtiger ist, woher die Gap kommt. Defendest du zb sehr viel in den Blinds passiv, wird dies wahrscheinlich ein Leak sein. Analysiere woher die Gap kommt.
      die Gap? warum hab ich davon noch nie gehört? ?(
    • DavePrize
      DavePrize
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 823
      Ja das kann schon sein..ich calle oft solche Hände wie ich Sie oben schon genannt hab. Ist hier eine 3bet bzw. Fold (dann halt Gegnerabhängig) ne bessere Variante??
    • eLop
      eLop
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2007 Beiträge: 966
      Original von knorki
      Original von Kreatief
      Klammer dich nicht an einen Stil. Viel wichtiger ist, woher die Gap kommt. Defendest du zb sehr viel in den Blinds passiv, wird dies wahrscheinlich ein Leak sein. Analysiere woher die Gap kommt.
      die Gap? warum hab ich davon noch nie gehört? ?(
      mit gap meint er den abstand zwischen vpip und pfr

      vpip und pfr verhältnis wird imo eh überbewertet
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von knorki
      Original von Kreatief
      Klammer dich nicht an einen Stil. Viel wichtiger ist, woher die Gap kommt. Defendest du zb sehr viel in den Blinds passiv, wird dies wahrscheinlich ein Leak sein. Analysiere woher die Gap kommt.
      die Gap? warum hab ich davon noch nie gehört? ?(
      One-Gapper, Two-Gapper...sowas solltest du doch schonmal gehört haben.

      Oder wie genau beschreibst du 57s?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es gibt in der Hinishct keine "falschen" Werte. Was bei uns angegeben wird sind Richtwerte. Wir lehren ja quas das TAG-Spiel in den Ursprüngen, und dies ist nunmal recht aggressiv ausgelegt. Viel betten und raisen, wenig checken und callen.

      Umso größer die Lücke wird, desto weiter weichst du von diesem Prinzip ab, was noch lange nicht bedeutet, dass du deswegen ein schlechter Spieler bist oder Leaks hast.

      Ich persönlich defende beispielsweise meine Blinds gerne passiv (deswegen auch mit einer recht weiten Range), da ich es Postflop gerne mal drauf ankommen lasse). Dadurch habe ich eine größere Lücke zwischen VPIP und PFR (varriert zwsichen 24/18 und 21/16).

      Es wäre auch kein Problem 23/22 zu spielen. Mir gefällts so halt besser.
    • BLANKO
      BLANKO
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 758
      es heisst das Gap
      und beschreibt die luecke zwischen zwei punkten
    • guselbindel
      guselbindel
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 361
      Original von BLANKO
      es heisst das Gap
      und beschreibt die luecke zwischen zwei punkten
      steht jetzt gap schon im duden oder woher nimmst du die info?
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Das habe ich mich auch gefragt.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Gerade wenn du denkst, dass du deinen Gegnern postflop überlegen bist, kannste preflop auch mal cold-callen, um postflop mehr Value zu extrahieren, als wenn du preflop einfach 3-bettest und "nur" den Raise deines Gegners mitnimmst.

      Sowas ähnliches hat Cyde mal in seinen NL400 Video gesagt, wo er das Verhalten der NL400-Spieler dahingehend kritisiert, dass preflop sehr viel geballert wird, aber dafür weniger postflop gespielt wird.

      Wie schon geschrieben, ist halt alles Stil-Abhängig. Ich persönlich bin auch beim Umstieg auf NL damit angefangen, preflop nicht allzuviel zu 3-betten, um dafür mehr postflop zu spielen. Habe selber auch ca. 22/17 Stats, variiere dies aber im Moment und probiere ein wenig aus, was mit am besten liegt.

      Spiel am besten so, wie du am besten klar kommst. Dein Preflop-Spiel sollte aber mit deinen Postflop-Spiel abgestimmt sein.

      Gruß,
      Stefan.


      Edit: Übrigens, wenn du vom FL kommst, musst du aufpassen, dass die Lücke nicht von zu starken defenden im BB kommt. Gerade als Umsteiger kannst du viele Hände OOP ohne Initiative nicht profitabel spielen. Diesen Fehler habe ich am Anfang auch begangen, dass ich viel zu viel defendet habe, damit wirst du am Anfang ohne viel Erfahrung nicht glücklich.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Gerade wenn du denkst, dass du deinen Gegnern postflop überlegen bist


      1. Fehlerquelle: Pokerspieler überschätzen sich grundsätzlich massiv ;p

      2. Fehlerquelle: Selbstreflexion. Wer eine Frage stellt, ob und wie ein Verhältnis wichtig/unwichtig ist, der wird zu einer hohen Wahrscheinlichkeit noch nicht die Fähigkeit zur guten Selbstreflexion besitzen und schlussendlich zur Beurteilung, ob er da gutes Spiel oder schlechtes Spiel abliefert.

      3. Fehlerquelle: Die Überschätzung von Position. Ich habe in der Vergangenheit extrem häufig Buttoncalls rechtfertigen hören mit der Begründung der Position. Okay die Position ist ein guter Grund, aber man muss diese Position auch missbrauchen können, um marginale Positioncalls/Blinddefends +EV zu machen. Grade beim üblichen 100BB Poker muss man da mehr machen, als auf Treffer zu warten.


      Einer mit der Gründe weswegen auf NL400 soviel geballert wird Preflop ist halt einfach, dass die Leute Postflop oft noch zu schwach sind und dies durch eine marginale Preflopedge kompensieren. (dort klappts auch noch, weil es immer noch genug Spieler gibt die auf 3-Bets nicht richtig adapten)
    • BLANKO
      BLANKO
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 758
      @guselbindel
      @kreatief

      http://de.wikipedia.org/wiki/Gap_(Bioinformatik)


      schoenes weekend
    • DavePrize
      DavePrize
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 823
      Jo danke schonmal für die ersten Rückmeldungen..

      @Speedy: finds gut was Du geschrieben hast..vor allem das mit dem defenden aus dem BB trifft bei mir sehr zu..hab da nen Wert von 73
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      @Ghostmaster: Habe mich hier auf Spiel gegen Fische bezogen, nicht gegen TAGs oder LAGs. Gegen TAGs oder LAGs rechne ich mir z.B. selber per default NIE eine Edge aus, wenn ich auf meinen Stammlimit spiele, solange ich keinen besonderen Read habe.

      @DavePrize: Jaja, wir Umsteiger machen wohl alle dieselben Fehler :-) Ich hatte am Anfang einen Wert von 65-70. Am Anfang Blind-Defense einfach völlig vernachlässigen. (Solange du nicht meinst, auf NL400 anfangen zu müssen :D ) Das Verhältnis der Blinds dazu, wass du durch schlechtes defenden verlierst, ist einfach viel zu schlecht. Für Umsteiger würde ich sogar einen Wert von 90 empfehlen.

      Gruß,
      Stefan.
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Original von MiiWiin
      Original von knorki
      Original von Kreatief
      Klammer dich nicht an einen Stil. Viel wichtiger ist, woher die Gap kommt. Defendest du zb sehr viel in den Blinds passiv, wird dies wahrscheinlich ein Leak sein. Analysiere woher die Gap kommt.
      die Gap? warum hab ich davon noch nie gehört? ?(
      One-Gapper, Two-Gapper...sowas solltest du doch schonmal gehört haben.

      Oder wie genau beschreibst du 57s?
      Laut Eddy Scharf:
      Einfarbige Lochkarte...
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Du willst den Unterschied zwischen PFR und VPIP nicht minimieren sondern einfach nur klein halten. Genauso willst du deinen AF nicht maximieren (manchmal ist callen halt einfach richtig) sondern auf einen Wert zwischen 2,7 und 6 bringen (je nach Gegnern)

      21/17 und 21/19 is beides ok; 21/13 nicht
    • Metaller1988
      Metaller1988
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 1.230
      Würdet ihr passive Defends denn allgemein als Leak bezeichnen? Ich mache das sehr gern gegen loose Stealer mit suited Aces und Broadways. Bisher bin ich damit auch sehr gut gefahren.
    • 1
    • 2