Mein SH Einstieg! 500BB up & WIEDER DOWN!!! Analyse erwünscht.

    • reiny10
      reiny10
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 365
      Hallo zusammen.

      Ich spiele nun seit ca. 4 Monaten FL SH und bin nun nach 30k Händen wieder da wo ich angefangen habe. Angefangen habe ich mit 0,5/1 und hatte bald die BR für 1/2 zusammen. Dort gingen dann die ersten 1k Hände ordentlich up. Die letzten 11k Hände seit Anfang Dezember waren einfach nur schrecklich. Es ging ohne nennenswerte Unterbrechung im feien Fall down. Der Graph spricht für sich. Ich möchte nun hier mal meine Stats und meinen Graph posten und Meinungen zu dazu einholen. Vielleicht hilft mir das ein paar Leaks aufzuspüren.

      Vom Gefühl her würde ich das sagen, was viele von sich geben die einen Down haben. Von heute auf morgen treffe ich das Board nicht mehr ordentlich, kommen meine Draws nicht mehr an, werde ich am River weggeluckt, usw. Und es hört und hört nicht auf. Ständig bin ich Postflop mit marginalen Situationen konfrontiert (Mid- und Botom Pairs z.B.). Und damit tu ich mich noch sehr schwer.

      Nun mal ein paar Worte zu meinen Stats. Ich habe sie auf 5-6 handet gefiltert. Ich finde meinen vpip mit 28,5 zu hoch und ich weiß nicht woran es liegt. Sollte er nicht eigentlich so um die 24 sein? Ich habe über meinem Monitor die Approx Chartsammlung zu hängen woran ich mich auch fast halte. Anfangs habe ich meinen BB zu loose verteidigt. Das kann natürlich ein Grund sein. Da halte ich mich in letzter Zeit aber auch ans Chart mit einigen Ausnahmen. Nun ist mein foldet BB auf die letzten 7k Hände bei 48,5 und mein Vpip immer noch 27,6. Mein WTS ist mit 35,7 sehr niedrig. Zu niedrig? Ich denke das, dass daran liegt das ich mit Calldowns und marginalen Situationen noch nicht so Gut zurecht komme. Da finde ich dann oft eher mal einen fold. Müsste dann nicht mein W$@SD etwas höher sein. Zu besten Zeiten war der bei 53,6. Die letzten 11k Hände ist mein WTS bei 34,5 und der W$@SD 49,3. Ist das ein Indiz für momentanes Pech? Oder bin ich urplötzlich zu blöd zum Pokern? Ich geh doch nicht von heute auf morgen nur noch mit Trash zum SD. "Ausgecasht habe ich übrigens auch nicht" ;)
      Mit den vielen anderen Stats kann ich noch nicht soviel anfangen da ich diesbezüglich noch nicht so in der Materie stehe. Vielleicht entdeckt dort ja jemand eine Auffälligkeit.

      Dieser 500 BB Down hat mich ganz schön hart getroffen. Ich weiß dass ich noch weit entfernt von einem guten Pokerspieler bin aber ich betreibe immer Tabelselektion (ich gehe selten an einen Tisch an dem mehr als zwei TAGs sitzen) und sollte dementsprechend auch eine Edge auf die vielen 40/9/0,8/42 Gegner haben. Die letzten 11k Hände geben mir allerdings ein anderes Gefühl. Ich weiß. 30k Hände oder 100k Hände sind keine Samplesize aber 500 BB Down auf 0,5/1 und 1/2 ist doch schon eher die Ausnahme, oder?

      Also Leute. Haut in die Tasten. Ich bin auf euere Meinungen gespannt. Freu mich über Kritik, Anregungen und vielleicht ein paar aufbauende Worte.


      Gruß


      Reiny







  • 2 Antworten
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Finde deine Stats grob überblickt nicht so übel. Allerdings solltest du mehr die Position ausnutzen und etwas mehr stealen und dafür etwas weniger die Blinds defenden. Vor allem nicht nur stur nach Odds und Outs gehen, die Angaben zum Callen auf dem Apporx-Chart sind hart an der Grenze und marginale Connectors hau ich dann schon mal eher weg als sie zu callen, ausser es sind Mega-Fische in der Hand.

      Zum WTS hast ja schon gesagt dass du da noch ein paar Probleme hast. Mir hat da geholfen mit dem Equilator rumzuspielen und meine Equity etwas auszuloten.

      Und zu guter letzt:

      Original von kombi
      Ein 1 BB/100 winning player wird mit einer Wahrscheinlichekit von 15% die nächsten 37k Hände break even oder schlechter spielen. Sowas kommt also vor. Einem 2 BB/100 winning player wird das zwar deutlich seltener passieren (nur zu 2.5%), aber es liegt noch im Bereich des möglichen.


      Man sollte nicht alles auf einen möglichen Downswing schieben, da du aber gerade gewechselt bist hast du garaniert noch ein paar Leaks zum stopfen so dass du (gerade bei dem mörderischen Rake auf dem Limit) evtl noch kein guter Winningplayer bist. Die wahrscheinlichkei für einen Down bzw. einer BE-Phase ist somit noch höher und die Varianz dementsprechend auch höher was so 500BB Swings erklärt.

      Arbeite an deinem Spiel in den Blinds (Hände posten) und schmeiss zu grenzwertigen Händen und Calldowns auch mal den Equilator oder Stove an, irgendwann hast du dann ein gutes Gefühl für die richtigen Spots und callst bei nem höheren WTS +EV down.
    • reiny10
      reiny10
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 365
      Hey ernsti. Danke für deine Einschätzung. Das macht mir etwas Mut. Ich werde in der nächsten Zeit weniger spielen und mehr lernen und analysieren. Werde die Gold und Silberartikel nochmal durcharbeiten. Ich hab in letzter Zeit auf deinen Rat hin viel mit dem Equilator rumgespielt. Das hilft wirklich sehr da man ein Gefühl dafür entwickelt mit welchen Händen man auf welchen Boards gegen bestimmte Gegner noch vorne ist. Danke für den Tip. ;) Leider geht es trotzdem noch bergab. Aber das ist ja egal. Haupsache mein Spiel wird besser.

      Vielleicht findet ja noch jemand ein grobe Auffälligkeit bei meinen Stats damit ich weiß wo ich noch den Hebel ansetzen kann. =)


      Liebe Grüße

      Reiny