Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

p(F) für Purebluff

    • Bangladesh
      Bangladesh
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 322
      Hero ist HU am River und Villain hat zu ihm gecheckt.

      Bluff ist +EV wenn gilt: P(fold) > Bets/Pot Bets = die Kosten des Bluffs = 1BB Pot = die Potgröße NACH dem Bluff = 9,5 BB Es gilt: Bluff ist +EV, wenn P(fold) > 1 / 9,5 = 10,5%


      Entweder ich checks nicht oder die Formel ist falsch

      Eigentlich müsste Rechnung P(fold) > 1/(9,5 +1) heißen. Denn erst jetzt ist Heros Gewinn im Schnitt +-0


      Einfaches Beispiel:
      geg: Hero ist HU ip am River und es wird zu ihm gecheckt, Pot=2BB, Hero:0 SD-value.
      ges: P(fold)min

      Fall1 V: +4 I H: -1
      Fall2 V: +4 I H: -1
      Fall3 V: +4 I H: -1
      Fall4 V: +0 I H: +3

      => Villain muss in mindestens 1 von 4 Fällen folden, damit Hero Gewinn genau 0 beträgt.
      => P(fold)min ist 25%

      Nach der Formel ist die benötigte p(fold)min= 1/3 = 33%
  • 5 Antworten
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.435
      wie kommste bitte auf +4´? wenn der pot nur 2 groß ist du 1 reinbluffst kannste auch nur 3 gewinnen => 33 % da liegt dein fehler.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Du berechnest den "Gewinn" falsch, sowohl für Hero als auch für Villain. Wenn ich 1 BB in einen 2 BB Pot investiere, dann "gewinne" ich zwar 3 BB, aber bin trotzdem nicht um 3 BB reicher. Der Reingewinn ist lediglich 2 BB.
    • Bangladesh
      Bangladesh
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 322
      Stimmt, da habt ihr recht. Die Schlussfolgerung ist trotzdem korrekt.
      Also nochmal anders:

      Hero ist HU ip am River und es wird zu ihm gecheckt, Pot=2BB, Hero hat kein SD-value

      Jetzt stellt man sich vor, die Situation läuft genau vier mal ab.
      Die ersten drei mal callt Villain und beim vierten mal gewinnt foldet Villain

      (1) Villain callt => Hero's Gewinn = -1BB
      (2) Villain callt => Hero's Gewinn = -1BB
      (3) Villain callt => Hero's Gewinn = -1BB
      (4) Villain foldet => Hero's Gewinn = +3BB

      Nach den 4 "Durchläufen" beträgt Hero's Gesamtgewinn = 0BB

      Schlussfolgerung:
      Wenn Villain jedes vierte mal foldet, beträgt Heros Gewinn im Schnitt 0BB.
      Anders ausgedrückt:
      Wenn Villain mit einer Wahrscheinlichkeit von 25% foldet, beträgt Heros Gewinn im Schnitt 0BB.

      => Damit der Bluff provitabel ist muss p(fold) > 0,25 sein. (und nicht > 0,33)
    • thehust
      thehust
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 557
      Original von Bangladesh

      (1) Villain callt => Hero's Gewinn = -1BB
      (2) Villain callt => Hero's Gewinn = -1BB
      (3) Villain callt => Hero's Gewinn = -1BB
      (4) Villain foldet => Hero's Gewinn = +3BB

      da steht doch das gleiche wie oben, oder? =) hero gewinnt aber netto nur 2bb (3bb bruttogewinn -1bb kosten)

      -> 33%
    • Bangladesh
      Bangladesh
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 322
      ...alles klar. Danke für eure Antworten :)