Omaha Einstieg

    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Ich spiele mittlerweile NL50SH, finde das bei Zeiten aber etwas langweilig, wollte daher in PLOmaha SH einsteigen. Ich habe schon einige Threads gelesen und mir auch das Buch von Jeff Hwang bestellt. Reicht das um, sagen wir PLO 25 SH(würde für BR Management > 50 Buyins reichen) zu schlagen, oder ist es sinnvoll erstmal bissl tiefer (PLO 10 SH?) einzusteigen?
  • 8 Antworten
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Bin grad in exakt derselben Situation wie du. ;P
      Ich denke beim Einstieg sollte man erstmal das Spiel (und die Varianz) kennen lernen, und da tuts auch PLO10 SH. Denke auch nicht, dass sich da Spiel da so von PLO25 o. 50 unterscheidet.
      Hwang vermittelt dir auf jeden Fall ein gutes Gefühl für Handstärken und Draws, ich würde aber trotzdem noch intensiv Handbewertungen lesen, da ein Buch eben nicht spezifische Situationen abdecken kann.
      Kannst mir auch ne PM schreiben, bin halt auch im Moment dabei es zu lernen ;)
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Gold
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 3.003
      ich würde auf jeden fall auf plo10 anfangen. du musst -10 stacks durch anfängerfehler locker verkraften können.
    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      aus eigener Erfahrung: fang tiefer an, am besten 0,01-0,02 bzw 0,02-0,04
      Bei diesen kleinen Limits kommt schnell mal ein Pott von einem € oder mehr zusammen. Am Anfang macht man einfach zu viele Fehler bei der Bewertung der eigenen Hand nach dem Flop.
      Gem. BRM brauchst Du bei diesen kleinen Limits auch schon 175 $ BR.
    • JackWraith
      JackWraith
      Global
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 640
      Naja gut, da hat lasker ja mal mitgedacht. Jemand der NL50SH spielst wird wohl mehr als 175 $ haben ...


      Würde dir PLO10 empfehlen und vorallem einen Tipp mit auf den Weg geben: Am Anfang besonders tight spielen. Wenn du einen Flop verfehlst, einfach folden. Glaub das zu lernen ist das schwerste an PLO als Rookie.
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Danke, werde wenn ich wieder gesund bin mal die 10$ variante in angriff nehmen. Das Hwang Buch hat mit sehr gut gefallen, auch auf Grund der Equityberechnung der drawing hands
    • andygreen
      andygreen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 466
      Original von Mart1
      Danke, werde wenn ich wieder gesund bin mal die 10$ variante in angriff nehmen. Das Hwang Buch hat mit sehr gut gefallen, auch auf Grund der Equityberechnung der drawing hands
      das buch VOR dem start zu lesen ist der beste tip den es gibt.
      erspart sicher den ersten mega-downswing... spreche aus erfahrung :rolleyes: ;)
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Einen Downswing erspart es sicher nicht, aber viele Fehler ;) .
    • andygreen
      andygreen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 466
      Original von brotsalat1234
      Einen Downswing erspart es sicher nicht, aber viele Fehler ;) .
      so wars gemeint ;)
      mittlerweile weiss ich dass die spieler die ich für die grössten idioten gehalten habe (wtf wie kann man mit 8-9-10-J meine asse callen...) zu recht die 20 stacks eingesackt haben :D