Squeezeplay Fragen???

    • Rolo
      Rolo
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 93
      Hallo,

      hab schonmal das Forum durchstöbert und paar Threads zum Thema gefunden, nur bin ich im Spiel etwas unsicher was ich alles pushen könnte. Premium Hände sind klar, aber das scheint ja nun nicht das richtige Squeezen zu sein.

      Ich versuch mal 1-2 Hände zu finden und meine Gedanke dazu zu posten...

      Vielleicht könnt ihr mir bischen auf die Sprünge helfen.

      Hier habe ich mich für das Squeezeplay entschieden.

      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $17,50
      MP1:
      $105,20
      MP2:
      $51,15

      0,5/1 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.65 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with J:club: , A:diamond:
      UTG2 folds, MP1 raises to $4,00, MP2 calls $4,00, 3 folds, Hero raises to $17,50 (All-In), BB folds, MP1 calls $13,50, MP2 raises to $51,15 (All-In), MP1 calls $33,65.

      Flop: ($120,80) T:diamond: , 3:club: , 6:diamond:
      Turn: ($120,80) Q:heart:
      River: ($120,80) K:heart: (3 players)


      Final Pot: $120,80

      Mehr Infos:
      Openraiser raist aus MP ca. 17% seiner Hände, MP ist eher unknown (wird am Tisch nicht angezeigt).

      Hmm, ich brauche, wenn einer callt (richtig gerechnet?)
      8+17,5+17,5 (Blinds lass ich als rake weg) = 43$
      Mein Einsatz: 17,5$
      benötigte Equity: ca: 40%

      Wie ich hoffentlich richtig gelesen habe, schaut man sich nun die mögliche Callingrange des Open Raisers an und beginnt zu equilieren...
      Was würde MP1 also callen?
      Vielleicht knappe 9% seiner Hände, also 88+, ATs+, oder ist das schon zu loose?
      Naja gegen diese Range hätten wir knapp 39% Equity, also einen Fold?!

      Richtig berechnet und die richtige Schlussfolgerung gezogen (im Forum zumindest)
      Mit AQ würde die Sache hier anscheinend schon leichter fallen, da hätten wir locker über 40%, also wäre hier mit AQ ein Squeezeplay möglich und angebracht? Oder sollte man eher gegen loosere Gegner squeezen? (nur die zu finden ist auf Stars zur Zeit auf NL100 recht schwierig, lach, da haben sogar die BSS Regulars tightere Stats als SSS Spieler)
  • 3 Antworten
    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      die calling range die du mp1 gibt ist zu loose. du hast die benötigte equity imo locker, ich squeeze in dem spot sogar mit ATs/88+. nh
    • Rolo
      Rolo
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 93
      Okay,

      du sagst, die Callingrange, die ich ihm gebe ist zu loose. Also callt er nur noch bessere Hände und schmeisst alles andere weg, also ist der Squeeze dadurch profitabel, dass beide folden und ich so das Geld einsammel, also muss ich garnicht mit dem Equilator rummachen? Wie kann ich denn sonst erkennen, wann ein Squeezeplay angesagt ist und wanns +EV ist? (Klar ne feste Squeeze Range wirds wohl nicht geben, aber vielleicht n Hinweis, worauf man achten sollte?)

      Raises aus MP und call aus MP oder später und ich sollte wohl auch relativ weit hinten sitzen, damit nicht andere noch nach mir mit nem Monster aufwachen.?
    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      jo sagen wir ab nem pfr von 14 kannste ziemlich loose squeezen außer er hat nen vpip >18, d.h. er wird das wohl nicht weglegen.
      in deinem fall ist es halt imo schon vs pfr 11 okay weil AJo gegen die meisten pairs die er wshl hält gut nen flip hat.
      und in deinem fall könntest du sogar weit vorne gegen den 39vpip fisch liegen falls er callt.

      solche moves aber nicht zu oft machen sonst wirste sehr light gecallt.


      so mach ichs halt, spiel aber auch 15/14 sehr loose und wenn man zb 3x hintereinander mit ATs squeezt und in QQ+ rennt zweifelt man halt schon, aber letztendlich funktionierts dann doch.