kl. PP utg, fold, limp raise?!

    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Moin moin,

      ich befass mich seit kurzem mal etwas mit FR BSS und da stellt sich mir immer wieder die Frage, was ich mit kl. Pocketpairs (22-66/77) UTG machen sollte am besten. Ich hab sehr viel SH gespielt und raise sie daher meistens, aber ist das FR nicht longterm unprofitabel?!
      Bitte nicht antworten mit "steht doch im SHC" ^^ ;) ich red nicht von NL10 FR, sondern im allgemeinen.

      Danke
  • 22 Antworten
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      also rein subjektiv find ich das raisen profitabler.

      ansonsten kannst du ja nur auf dein set hoffen und musst sonst immer folden. so nimmst du den pot oft PF mit oder mit deiner conti.
      hängt aber immer vom tisch ab. wenn ich an nem tisch hock wo es andauernd zu multiway pots kommt, calle ich halt PF =)
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      FR kannst du kleine PPs UTG eher raisen als SH, weil man dir viel mehr Credit gibt. ;)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Original von UrielSeptim
      FR kannst du kleine PPs UTG eher raisen als SH, weil man dir viel mehr Credit gibt. ;)
      ja aber SH isses nunmal echt mehr als Standard ;)
      ich brauch nur sone Universallösung wenn ich 20 tabl. :D also ihr meint besser raisen?
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.088
      Ich raise any Pocket any Position. Finds einfach scheisse zu balancen sonst. AA/KK limp/raise bzw limp/call UTG spielen taugt mir nicht drum oR ich die Dinger.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Spiele auch erst seit kurzem FR und befragte Myonlystar bezüglich kleine PPs UTG im FR Coaching.
      Myonlystar sagte auch, dass er any Pair aus any Position spielt... Habe ich auch so übernommen und geht gut..

      Und mal ehrlich: Die ganzen UTG Limper mit TAG Stats kann ich trotz 20 Tischen gut readen und raise IP sogar sehr light .. ;)
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.088
      Jo easy money. :)
      Die moven halt nie. Funktioniert umgekehrt auch ganz gut gegen Thinkings. ;)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      mhm ok ;)
      mal was anderes, ich schätze mal irgendwer hat von euch auch schonmal 12+ FR gemasstablet...lasst ihr euch da stats anzeigen? ich mein, wenn man eine gewisse Tischanzahl hat, behindern dich mich zumindest eher als dass sie helfen. Wie macht ihr das?
    • JohnnyRico
      JohnnyRico
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 1.276
      raised ihr FR auch any PP wenn z.b. schon 2-3 limper in der Hand sind?

      z.b. utg + utg+1 limpen und ich hab dann 55 in MP ?
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      mal so mal so...kommt auf Stacksizes insbesondere an find ich, 55 ist maginal, aber ab 88 raise ich da auf jeden Fall wenn son 20-25bb Stack limpt und sonst sowieso.
    • Fireandice23
      Fireandice23
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 2.754
      raised ihr FR auch any PP wenn z.b. schon 2-3 limper in der Hand sind? z.b. utg + utg+1 limpen und ich hab dann 55 in MP ?


      das ist sehr oft gegen nits profitabel. da diese ohne hit am flop meistens direkt auf ne cbet folden.


      ich raise eigentlich auch jedes PP aus any position. allerdings habe ich mir das abgewöhnt, wenn noch 2 oder mehr shortis am tisch sitzen.


      was macht ihr mit kleinen pp wenn ihr ne 3bet bekommt?
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.454
      Original von JohnnyRico
      raised ihr FR auch any PP wenn z.b. schon 2-3 limper in der Hand sind?

      z.b. utg + utg+1 limpen und ich hab dann 55 in MP ?
      kommt auf die stacks der limper an. sind es Shorstacks und extrem loose, limp ich lieber. sonst musst am flop broke gehn und liegst meistens hinten.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von violin89
      mhm ok ;)
      mal was anderes, ich schätze mal irgendwer hat von euch auch schonmal 12+ FR gemasstablet...lasst ihr euch da stats anzeigen? ich mein, wenn man eine gewisse Tischanzahl hat, behindern dich mich zumindest eher als dass sie helfen. Wie macht ihr das?
      Meine Stats bei 15-24 Tische:

      Zeile 1: VPIP/PFR/Steal/AF/Hands
      Zeile 2: Flop CB/ Fold to Flop CB/ Turn CB/ Fold to Turn CB

      Falls ich mal Werte aus Popups brauche.. z.B. 3 Bet: Muss wirklich schnell gehen.. Spiele großteils Speedtische und je länger ich fürs Popup brauche, desto schneller muss ich meine nächsten X Entscheidungen treffen
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Original von violin89
      Original von UrielSeptim
      FR kannst du kleine PPs UTG eher raisen als SH, weil man dir viel mehr Credit gibt. ;)
      ja aber SH isses nunmal echt mehr als Standard ;)
      ich brauch nur sone Universallösung wenn ich 20 tabl. :D also ihr meint besser raisen?
      Bei 20 Tischen kannst du aus UTG auch folden, um den EV bei anderen Händen zu maximieren. Es reicht, wenn man diese Hände ab CO spielt und bei vielen Limpern ev. schon aus früherer Position einfach reinlimpt.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      In der neuen DC Serie movin on up FR behauptet Nolan, es gebe keinen winning player der FR seine kleinen pockets in EP raist. Auf den micros limpen, höhere limits folden. Ob was wahres dran ist weiß ich aber nicht ;)
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Ich würde wohl auch any Pocket any Position raisen, wenn ich FR spielen würde.

      Ansonsten hätt ich mal kurz eine Frage an die FR-Experten zu FR bzgl. Balancing, wen man mit kleinen Pockets doch pre l/C aus EP spielt:



      Bei FR werden doch oftmals kleine/mittlere Pockests aus UTG/MP nur gelimt, sprich gegen Fullsatcks Pre L/C auf Setvalue gespielt. (Man kann zwar auch bei advanced FR-Play any Pair aus any Pos. openraisen wie SH, aber viele Spieler L/C Pre sogar noch auf hohen Limits kleine/mittlere Pockets aus MP/UTG).

      Auf hohen Limits ist nun Balancing wichtig.
      Wie machen das oben genannte Spieler standardmäßig?

      Mit Premiums mal L/3bet spielen?

      Wichtig wäre hier dann wohl auch mit SCs/SOGs L/C pre zu spielen, um auf Flops nicht nur Bluffs und Sets, sondern auch mal Draws/Combodraws presenten zu können, wenn man C/R spielt oder?

      Werden daher standardmäßig auf höheren Limits SCs/SOGs auch mal pre aus MP/UTG L/C gespielt?

      Thx, schon mal.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Je nach Tisch und Image muss man auf höheren Limits adapten und kleine PPs in UTG und MP folden. Ab 77 werden sie immer gespielt.

      L/c ist in der Regel schlecht, man spielt l/f (gegen TAGs, die adapten) oder l/r (gegen Spieler, die nicht adapten). Man kann auch immer First In raisen, soll aber nicht so profitbal sein, als wenn man limpen und raisen mischt.

      Fürs Balancing gibt es viele Möglichkeiten. Es gibt Spieler, die limpen mit jeder Hand, die sie First In spielen 15% und raisen 85%. Andere Spieler raisen die starken Hände 85% und limpen die spekulativen Hände zu 85%.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Original von Pokerfu
      In der neuen DC Serie movin on up FR behauptet Nolan, es gebe keinen winning player der FR seine kleinen pockets in EP raist. Auf den micros limpen, höhere limits folden. Ob was wahres dran ist weiß ich aber nicht ;)
      lol
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Original von Lance
      Original von Pokerfu
      In der neuen DC Serie movin on up FR behauptet Nolan, es gebe keinen winning player der FR seine kleinen pockets in EP raist. Auf den micros limpen, höhere limits folden. Ob was wahres dran ist weiß ich aber nicht ;)
      lol

      Danke für deinen produktiven Comment in einem Strategieforum.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Original von IronPumper
      Original von Lance
      Original von Pokerfu
      In der neuen DC Serie movin on up FR behauptet Nolan, es gebe keinen winning player der FR seine kleinen pockets in EP raist. Auf den micros limpen, höhere limits folden. Ob was wahres dran ist weiß ich aber nicht ;)
      lol

      Danke für deinen produktiven Comment in einem Strategieforum.
      es ist einfach falsch dass es keine winningplayer gibt die FR in EP ihre kleinen pockets raisen. woher sollte er das auch wissen???

      ich zb raise auch meine kleinen pockets in EP und bin winner :)


      in EP zu limpen habe ich zwar noch nicht ausprobiert, ist aber sicherlich auch ne gute möglichkeit. jedoch sollte man dann auf keinen fall nur kleine pocketpairs limpen, sondern muss seine range balancen indem man suited connectors/highcards, bigpockets etc auch limpt. d.h man würde dann in EP wohl nur noch limpen und nicht mehr raisen.

      dadurch kann man dann auch limpraisen bzw limpsqueezen, sollte das natürlich obv nicht nur mit seinen bigpairs machen, sondern auch als bluff.

      bigpockets würde man hier imo auch nicht immer limpraisen, sondern wenn man postflop in einem hupot spielt wohl oft nur limp/callen, wie seine weakere range auch.

      einen teil seiner range müsste man sicher auch limp/folden, wenn nur ein 2way pot zustande kommt (zb small pockets auf höheren stakes gegen gute gegner bei 100bb stacks)


      jetz besser ?(
    • 1
    • 2