Einfluss von PS.de auf die Online-Pokerwelt

    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      In letzter Zeit frage ich mich, ob der Einfluss von Pokerstrategy auf die Onlinewelt des Pokerns wirklich einen guten Einfluss gehabt hat.

      Fuer mich entsteht der Eindruck, dass in den Low und Midstakes inzwischen es zwar immer noch die gleiche Anzahl an Fischen gibt, wie vor zwei Jahren, aber das die Fische heutzutage alle bis zu einem gewissen Grad tight spielen und erst heiss laufen muessen, bevor man sie wirklich ausziehen kann.

      Jeder kann inzwischen striktes Bankrollmanagement und tightes Spiel anwenden, und man wird nur langsam verlieren. Aber ein Losing-Player bleibt man trotzdem.

      Ich kann nur fuer die Stakes bis NL200 reden. Hoeher spiele ich nicht.
      Aber frueher konnte man immer ohne Probleme Leute finden, die weit ueber ihren Verhaeltnissen und viel zu loose gespielt haben.
      Jetzt zu den ueblichen europaeischen Zeiten ist das nicht mehr unbedingt der Fall.
      Tische sind ueblicherweise mit Weak-Tight-Playern ueberfuellt und es ist sehr muehsam nur noch Stueck fuer Stueck seine Blinds zusammenzuklauen.

      Klar gibt es immer wieder Ausnahmen, vor allem zu den Kanadischen und Australischen Zeiten, aber an den ueblichen europaeischen Zeiten wird es eng.

      Sit and Goes sind fuer mich inzwischen unspielbar geworden. Frueher waren bis zum vierten Party-level (auf 11$-55$) meistens noch maximal 5 Spieler uebrig.
      Inzwischen sind es immer cirka 7-9 Spieler und das ganze verkommt zu einer riesen ICM-Schlacht mit extremen Luck-Faktor.

      Meiner Meinung hat PS.de einiges dazu beigetragen, da es eine sehr defensive Strategie fuer Spieler vorschlaegt und eine grosse Anzahl an Pokerspielern erreicht.

      Inzwischen spiele ich sogar lieber Live, weil die Erfahrungen, die man dort macht, nicht so einfach weitervermittelt werden kann, wie es beim Onlinespiel der Fall ist und ich damit eine deutlich groessere Edge gegenueber meinen Gegnern sehe.

      Was meint ihr dazu?
  • 25 Antworten
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 6.876
      IMO ist es einfach so das du Basiccontent an jeder Ecke im Internet bekommst. Jeder kann sich heute irgendwelche Artikel - speziell über NL Hold'em - durchlesen.

      Das liegt mMn nicht an PS.de

      Und das zur europäischen Zeit vermehrt (weak-tighte) TAGs unterwegs sind fällt mir auch auf, Nachts isses nach wie vor wesentlich fischiger. Kann da zwar nur bis NL100 aus Erfahrung sprechen, aber ist schon ein deutlicher Unterschied
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.604
      Ich denke, dass nicht unbedingt nur ps.de dran schuld ist. Es gibt sicher noch mehr Pokerschulen im Netz.
      Aber gehen wir mal vom Fisch aus, für ihn ist Poker was? Ein Spiel. Vielleicht noch ein Glücksspiel. Jedenfalls hat jeder Fisch der sich nur ansatzweise damit beschäftigt auch mitbekommen, dass es Leute gibt die sehr sehr viel Geld verdienen mit Poker. So clever sind die dann noch, dass sie sich fragen wieso das so ist und welches System dahinter steckt. Und so wird eben einmal nachgeforscht wo man die 'Tricks' herbekommt, oder sich sogar Literatur rangeschafft.
      In jeder noch so elementaren 'Trick-Tipps-Seite' im Internet wird über Poker wohl irgendwo geschrieben stehen, dass nur ausgewählte Hände und Position zu spielen der beste Weg ist. Wobei manche das mit der Position nicht so ganz rallen und ihr AQ aus UTG trotzdem spielen.
      Anyway, ein Fisch der nur tight-agressive spielt ist immer noch ein Fisch wenn er die restlichen wichtigen Dinge wie BRM, ICM, profitable Bluffsituationen und Odds und Outs nicht beherrscht, und trotz tightness an den Tischen merk ich das genau diese Dinge immer noch fehlen.
      Ich denke das Stichwort heißt hier wohl 'adapten'. Wenn man damit aufhört wird man nämlich selber wieder zum Fisch :P

      -edit- Knorki war schneller :D
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      saß letztens bei 'nem Kumpel wie er auf den Micros SSS gespielt hat
      es war einfach unglaublich, wie krass Shorty-verseucht die Micros sind. Auf Party war es ~20.oo wirklich rough Table zu finden, wo nicht bereits mind. 2-3 SSSler dran saßen [obv hatten wir kein SpadEye/GLH zur Verfügung].
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Das mit dem adapten ist nicht so das Problem.
      Aber es ist einfach ein Unterschied ob Du 20-30BB/100 Haende machst oder nur 10-15 (jetzt mal als Beispiel, da ich frueher meine Haende nicht getrackt habe, weiss ich meine alte Winrate nicht genau).
      Aber ich merke einfach, dass das Spiel heute viel zaeher ist als frueher.

      Und so viele Pokerschulen wie Pokerstrategy gibt es nun auch nicht, und sie haben auch nicht annaehernd eine so grosse Verbreitung gefunden wie PS.de.

      Ausserdem ist es sehr viel mehr Arbeit, seine Infos im ganzen Netz zusammenzusuchen, als es, wie hier, auf einen Schlag praesentiert zu bekommen.
      Ich habe vor zwei Jahren noch ganz schoen forschen muessen, um mehr als nur Artikel ueber Hand Selection zu finden.
      Das ist fuer die meisten schon zuviel Aufwand wenn sie erstmal suchen muessen.

      PS.de verbreitet sich ausserdem durch Mundpropaganda ziemlich stark. Damit faellt die Suche schonmal weg.
      Und wenn jemand zu Dir kommt, und sagt: "Hey schau Dir doch mal die Seite an. Da stehen nuetzliche Dinge drin", dann macht man das oft, auch wenn man eigentlich gar nicht vor hatte sich naeher mit dem Spiel zu beschaeftigen (allein schon deswegen, weil man 50$ geschenkt bekommt).
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      Ich denke diese Entwicklung hängt nicht nur mit PS zusammen, sondern, dass Poker in Europa bereits etabliert ist, es läuft viel im Fernsehen zu Poker, Internet etc. Da ist es normal, dass die Spieler mittlerweile mehr über das Spiel wissen als zu den Anfängen.

      PS verdient damit Geld und gibt den interessierten Spieler die Möglichkeit sich zu entwickeln. Die wenigsten die sich bei PS registrieren, beschäftigen sich intensiv mit dem Content. Nur wenn die länger dabei bleiben, kommen die auf das Content zurück.

      außerdem finde ich, dass es viel einfacher zu spielen, wenn die Leute alle eine Strategie verfolgen, dann sind diese Spieler größtenteils durchschaubar. Du weisst, dass wenn einer 3BB betet mit SSS, dass er darauf hin mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% all in geht. Also ist es die Kunst dein Spiel anzupassen.

      jeder Spieler wird es merken, dass wenn er monoton spielt, wird sein Profit gering sein, bzw. Verluste machen.
    • HammerJOE
      HammerJOE
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 2.289
      hab es mir nicht durchgelesen. gibt aber noch massig andere seiten mit content coachings und co.

      der durchschnitts skill ist natürlich besser geworden, gibt aber noch massig fishe, schlechte spieler, nits usw.

      nicht jeder ist intelligent genug und beschäftigt sich so ausgibig mit dem spiel und setzt das gelernte richtig um. hinzu kommen noch disziplin, ergeiz und tiltanfälligkeit usw.

      poker wird noch lange profitabel sein, aber auf jeden fall tougher werden..
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Original von betwinner
      außerdem finde ich, dass es viel einfacher zu spielen, wenn die Leute alle eine Strategie verfolgen, dann sind diese Spieler größtenteils durchschaubar. Du weisst, dass wenn einer 3BB betet mit SSS, dass er darauf hin mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% all in geht. Also ist es die Kunst dein Spiel anzupassen.
      Ich persoenlich finde es einfacher, wenn ich gegen jemanden mit grossem Stack spiele, und derjenige andauernd seine Haende ueberspielt und unverhaeltnismaessige Bluffs macht.
      Da brauch ich kein grosses Handreading und Exploiten.
      Ich warte einfach auf ein Set, Strasse oder Flush und nehme den Gegner komplett damit aus.
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      Original von Trevelyan82
      Original von betwinner
      außerdem finde ich, dass es viel einfacher zu spielen, wenn die Leute alle eine Strategie verfolgen, dann sind diese Spieler größtenteils durchschaubar. Du weisst, dass wenn einer 3BB betet mit SSS, dass er darauf hin mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% all in geht. Also ist es die Kunst dein Spiel anzupassen.
      Ich persoenlich finde es einfacher, wenn ich gegen jemanden mit grossem Stack spiele, und derjenige andauernd seine Haende ueberspielt und unverhaeltnismaessige Bluffs macht.
      Da brauch ich kein grosses Handreading und Exploiten.
      Ich warte einfach auf ein Set, Strasse oder Flush und nehme den Gegner komplett damit aus.
      klar du wirst besser und höher ausbezahlt, aber 15-30 BB ? meinste das ernst ? Das wäre nen gewaltiger upswing ... klar wäre es möglich aber da musste schon nen sehr guten Tisch für dich erwischen ... ich bin über 8 BB auf 100Hände schon im Schnitt froh, da der skill gestiegen ist.
    • Heinz021
      Heinz021
      Black
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 6.325
      zum threadtitel: einfluss von ps.de auf jedenfall stark negativ.

      liegt an der propagierten sss, die macht poker kaputt.


      klingt hart, ist aber so!
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Naja wenn man kann, sollte man eben nicht zwischen 10 Uhr morgens und 20 Uhr abends spielen.
      Wenn ich zwischen 2 Uhr nachts und 9 Uhr morgens spiele, sind 90% aus den USA und Canada. Da gewinne ich einfach jedes 2. SnG ganz einfach. Aber ab 9 Uhr morgens kommen dann die ganzen Europäer online und wenn ich weiterspiele, geht der Gewinn der Nacht sehr schnell wieder drauf.

      Also obwohl ich gerne tagsüber spielen würde, lass ich es einfach sein, denn ich habe keine Lust gegen Dänen, Schweden, Österreicher und Deutsche am Tisch sitzen zu müssen ;)

      In Amerika spielen sehr viele einfach just for fun. Spielen ihr game schon mehrere Jahre und haben gar keine Lust sich mit Strategie zu befassen.
      6er Budweiser, Tüte Chips und mal eben $200 verspielen. So sieht ein gediegenes Wochenende bei denen aus :)
    • betwinner
      betwinner
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 2.385
      Original von RuthlessRabbit
      Naja wenn man kann, sollte man eben nicht zwischen 10 Uhr morgens und 20 Uhr abends spielen.
      Wenn ich zwischen 2 Uhr nachts und 9 Uhr morgens spiele, sind 90% aus den USA und Canada. Da gewinne ich einfach jedes 2. SnG ganz einfach. Aber ab 9 Uhr morgens kommen dann die ganzen Europäer online und wenn ich weiterspiele, geht der Gewinn der Nacht sehr schnell wieder drauf.

      ich verliere bis 19:00 Uhr größtenteils auch, bzw. die Gewinne sind sehr rar :) klingt komisch ist aber so :)
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Original von Trevelyan82
      Ich warte einfach auf ein Set, Strasse oder Flush und nehme den Gegner komplett damit aus.
      wie war das noch? Die Tische sind voll von weak-tighten nits? :D :D :D

      Wenn du wirklich so spielst wie beschrieben wundert es mich nicht, dass du als oberweaker-obertighter-obernit von den weak tighten nits nichts gewinnst :D
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Original von DrMindtrap
      Original von Trevelyan82
      Ich warte einfach auf ein Set, Strasse oder Flush und nehme den Gegner komplett damit aus.
      wie war das noch? Die Tische sind voll von weak-tighten nits? :D :D :D

      Wenn du wirklich so spielst wie beschrieben wundert es mich nicht, dass du als oberweaker-obertighter-obernit von den weak tighten nits nichts gewinnst :D
      Das war lediglich die Antwort auf die Aussage von betwinner, der gemeint hat, es sei einfacher gegen Leute mit durchschaubarer Strategie zu spielen.

      Ich meinte, es sei aber noch einfacher gegen solche Leute zu spielen, die gar keinen Plan von angemessener Betsize haben.

      Es fehlt die Haelfte vom zitierten Post Du Schlaumeier.

      Aber da ja nun so viele nits spielen, geht das nicht mehr.
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.386
      Das Thema hatten wir hier schon oft, auch ich hab vor Monaten dazu nen Thread aufgemacht. Wie der erste Poster sagt: es gibt mittlerweile an jeder Ecke brauchbares Content mit dem man nach kurzem lesen kein Vollidiot mehr ist.

      Die ganzen Seiten die einem Startgeld geben haben natürlich ein Interesse das die Spieler dann auch erfolgreich Spielen und rake bringen, daher packen sie gutes content dazu.

      Als ich anfing mit poker Anfang 2006 gabs kaum content, selbst auf PS.de gabs noch net soviel, es wurde einfach eher nach Gefühl gespielt, sieht man besonders gut wenn man hier von heute guten Spielern alte Hände sieht und die Kommentare dazu :D


      Bestes Beispiel für den Rückgang ist Limit Poker, mittlerweile quasi tot, da es Mathematisch zu 99% gelöst und spielbar ist

      Ansonsten ist es wie im Casino wo ich öfters spiele auch, unter der Woche sitzen viele Regulars rum und schieben sich gegenseitig das Geld zu, dagegen am Wochenende und da besonders Nachts ist es wieder nahezu wie früher, der totale Kontrast, merke ich bei NL 50, aber auch bei SNGs
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Was mich wirklich fertig macht, das sind die ps.de Tags die zwar solide stats haben aber trotzdem nicht lesbar sind, weil sie alles falsch anwenden was sie hier lesen. Aber gegen mich ist es leider trotzdem +EV für die so zu spielen, weil ich denen einfach nicht 22 für ein Set gebe wenn sie oop meine 3bet callen und trotz drawy board nur runtercallen gegen meine Overcards.

      Asis! :D

      Aber um das nochmal zusammenzufassen: Wer sich intensiv mit dem Spiel beschäftigt, hat nach wie vor eine Edge. Sie wird nur immer kleiner...
    • legend111
      legend111
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 484
      Original von Heinz021
      einfluss von ps.de auf jedenfall stark negativ.
      [X] global korn?? ?(
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von Radioghost
      Was mich wirklich fertig macht, das sind die ps.de Tags die zwar solide stats haben aber trotzdem nicht lesbar sind, weil sie alles falsch anwenden was sie hier lesen. Aber gegen mich ist es leider trotzdem +EV für die so zu spielen, weil ich denen einfach nicht 22 für ein Set gebe wenn sie oop meine 3bet callen und trotz drawy board nur runtercallen gegen meine Overcards.

      lol das verstehe ich auch nicht wie man mit 22 bis zum river durchcallen kann. Wenn ich damit kein set am river habe ist die Hand für mich sowas von tot.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Original von RuthlessRabbit
      Original von Radioghost
      Was mich wirklich fertig macht, das sind die ps.de Tags die zwar solide stats haben aber trotzdem nicht lesbar sind, weil sie alles falsch anwenden was sie hier lesen. Aber gegen mich ist es leider trotzdem +EV für die so zu spielen, weil ich denen einfach nicht 22 für ein Set gebe wenn sie oop meine 3bet callen und trotz drawy board nur runtercallen gegen meine Overcards.

      lol das verstehe ich auch nicht wie man mit 22 bis zum river durchcallen kann. Wenn ich damit kein set am river habe ist die Hand für mich sowas von tot.
      FL oder NL?
    • guehag
      guehag
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2008 Beiträge: 95
      is doch sowas von latte ob fl oder nl 22 is ohne set aufm rivernie eine call wert, wenn man auf jeder street geraist wird und der andere das komplett durchblufft..
    • 1
    • 2