Cashgames oder Turniere?

    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Wie merkt man, für was man eher geeignet ist?

      Was ist im Schnitt profitabler?

      Was ist theorielastiger?

      Welche unterschiedlichen Talentanforderungen sind hier zu beachten?
  • 12 Antworten
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.450
      Bei großen Turnieren ist die Varianz riesig und da kann es schon mal passieren, dass du auch mal bei ca. 50 Turnieren nicht an den FT kommst, vielleicht sogar bei noch mehr.

      Von daher würde ich die Swinglastigkeit als sehr hoch ansehen.
      Zudem brauchst du hier immer ein Imenses Zeitvolumen, da Turniere gut und gerne auch mal die ganze Nacht für sich einnehmen können.

      Ich denke man sollte am klügsten beides kombinieren.

      Dennoch ist es auch bei Turnieren möglich, einen sehr guten Roi zu halten.


      Da ich fast nie ein solches Zeitvolumen zur Verfügung habe, werde ich bei Cashgames bleiben!

      MFG FaLLi :)
    • dev209
      dev209
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 3.064
      ich hab meine ersten erfahrungen bei nl turnieren gesammelt... und sngs... in denen ich auch ganz gut abschloss... ich denke für die meisten bringen sie eben auch mehr spaß.. aber um wirklich weiter zu kommen sollte man min. auch in chas games ganz erfolgreich spielen können.. hab ich in den letzten wochen gemerkt.


      und was für dich profitabler ist musst du selbst herausfinden!

      und ich denke das alles sehr theorielastig ist! ... bücher sind auf jedenfall harrington I-III die ich empfehle. gerade für tourneys sehr gut!



      ich sag mal so mir gehts so das ich manchmal leicht zum tilt neige ... cih denk wer tut das nicht? und das fällt eigentlich bei den sngs oda turnieren weg! da man kommt und wieder geht... cashgames muss man sich selber ein zeitlimit setzen...
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von FA_Morgoth
      Was ist im Schnitt profitabler?
      Cashgame
      No way
    • gottgeorg
      gottgeorg
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 206
      @ FaLLout: Könntest du dein NL50-Video nochmal uppen? Habs mit dem Link aus deinem Blog probiert, aber der ging nicht mehr. Bin immer auf der Suche nach NL50-Sachen... Gibts hier so wenig
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von DestructOne
      Original von FA_Morgoth
      Was ist im Schnitt profitabler?
      Cashgame
      No way
      Unsinn! Beim Turnier steigen die blinds alle 10-15 Minuten d.h. ich kann irgendwann nichtmehr mein optimales deepstackgame spielen, während ich im cashgame immer alle möglichkeiten habe...
      Alleine dieser theoretische Aspekt macht cashgame profitabler für gute Spieler.
    • wildrosej
      wildrosej
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 91
      Unsinn! Beim Turnier steigen die blinds alle 10-15 Minuten d.h. ich kann irgendwann nichtmehr mein optimales deepstackgame spielen, während ich im cashgame immer alle möglichkeiten habe...


      Word!

      Beim Turnier wird doch ab einem bestimmten Zeitpunkt ueberhaupt kein Postfloppoker mehr gespielt, sondern nur noch die Muenze geworfen!
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von DestructOne
      Original von FA_Morgoth
      Was ist im Schnitt profitabler?
      Cashgame
      No way
      Bankroll für NL Cash: 20 Buy-Ins
      Bankroll für SnG: 30 Buy-Ins

      Gewinn für 1 Table in $/Std auf NL 200:
      3 PTBB/100 = 6 BB/100 = 12$/100 = 7,2$/h

      Gewinn für 1 Table in $/Std für 109$ SnG:
      10% ROI = 10,9$/Turnier = 14,5$/Std

      Man kann jetzt mit den Werten rumspielen, aber das Ergebnis bleibt ziemlich deutlich.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Du kannst mehr als 3PTBB/100 auf NL200 (~5PTBB) machen und für SNGs würde ich 50 buy-ins nehmen.

      Geh doch mal auf die genannten Argumente ein und entkräfte sie!
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von Denz
      Du kannst mehr als 3PTBB/100 auf NL200 (~5PTBB) machen und für SNGs würde ich 50 buy-ins nehmen.

      Geh doch mal auf die genannten Argumente ein und entkräfte sie!
      Du kannst auch mehr als 10% ROI machen :D

      Auch kann ich mehr als 20 BuyIns fürs Cashgame fordern, denke mit 30/20 habe ich eine faires Mittelmaß gewählt. Beachte ausßerdem das 109 fast die Hälfte von NL200 ist, ich also meine Bankroll nicht voll ausreize.

      Zum Blindanstieg:

      Grob gesagt (ohne exakte Zahlen)
      3% Edge bei 4000Chips Pushes
      >>>>>>>>>
      10% Edge in 7$ Pot

      Im cashgame sitzt man die ganze Zeit rum und hofft auf die 10% Edge. Da man von 60 Händen eh nur 7 spielt, davon 5 postflop ankommen und nur 1-2 richtig Geld bringen ist die Edge nicht groß. Im SnG pushe ich min. 5 mal, mit einer 3% Edge und hohem Einsatz (im Grunde genommen einem vielfachen Buy-In), was mehr Edge/Std. ergibt.

      Wie gesagt sind die Zahlen nicht exakt, sollen aber den Punkt verdeutlichen.
    • Madzger
      Madzger
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2005 Beiträge: 915
      ich spiele keine sngs, aber das niveau ist doch bestimmt bei 109er sngs hoeher als bei NL200
      das ist immerhin das 3. höchste sng lvl und nur das 6. höchste cash game lvl
      mit anderen worten .. man kann auch NL600 oder mehr beaten und da sind dann 3 PTBB schon wieder mehr :)
    • SiMoNsayZpkR
      SiMoNsayZpkR
      Silber
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 1.108
      finde dass sich 109$ sngs auch ziemlich krass anhören
      spiel weiterhin 3 table cashgame und 1 table 22$ SnG oder max 22$ NL oder FL regular zum Fun.