HU SNGs, mit welchen Limits anfangen?

    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      hey, habe zwei drei Fragen:

      Ausgangssituation:

      Habe bisher turbo sngs gespielt bis zu 55er, paar 119er und co, aber varianz is mir zu sick :)

      BR ca. 10k, gestern mal mit HU Sngs beschäftigt, baue grad bisschen Theorie auf und habe gestern mal 4 22er auf FTP gespielt...

      was ich mich jetzt Frage:


      1. mit welchen Limits sollte ich anfangen?
      2. was ist bei HU ne erste aussagekräftige SampleSize?
      3. welche rois sind auf welchen limits realistisch?
      4. wieviele tische schafft man so bei 1 bzw. 2Tabling und bei welchen limits sollte man welche max. anzahl an Tischen spielen?
      5. habe paar graphen von gegner angeguckt, da ist schon sicke varianz bei, aber die konnten ja auch schlecht sein :) son adonis graph ist wiederum nice, aber sicher die ausnahme :)


      Freue mich auf Antworten...
  • 7 Antworten
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      1. Ich denke 22er sind ok, da sind noch viele die keine Ahnung von HU haben, da solltest du als guter Spieler auch ohne HU Erfahrung eine Edge haben.

      2. Früher hätte ich gesagt an die 1000, jetzt nicht mehr. Ich hab jetzt gute 2000 HUSNGs gespielt, die ersten 1000 mit 8% die zweiten 1000 mit 0%. Gleiche Limits.

      3. Also zweistellig über eine große Samplesize hab ich noch nie gesehen, so 5-8% haben die meisten Regs. Ich hatte anfangs über 10%, dachte das könnte ich halten, aber jetzt sinds nur noch 5%.

      4. Bei 1-tabling ohne Tableselection so 8-10 SNGs. Mit Tableselection vielleicht 5.

      5. HUSNGs haben wohl eine kleinere Varianz als FR, leider ist die immer noch sehr groß.
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      1. Ich würde mit 23$ anfangen. Es ist das erste Limit, bei dem die Leute halbwegs reasonable spielen und Du Deinen Skill entwickeln kannst. Ich habe es auch so gemacht, trotz BR für höhere Levels.

      2. Standardabweichung bei 55% Winrate:

      250 SNGs +-6.5% (Heisst Dein reale Winrate liegt bei 48.5%-61.5%)
      500 SNGs +-4.4%
      1000 SNGs +-3.1%
      2000 SNGs +-2.2%
      5000 SNGs +-1.4%

      3. 23$-57.5$ imo 5% longterm.

      4. Alles über 2-tabling wird spekulativ, da Du wirklich jede Hand durchdenken solltest. Auf FT machste damit 12-15 Stück/h auf den Turbos.

      5. Die Swings werden Dich nicht schockieren können. 5 Buyins sind normal, 10 selten (hatte ich 3x auf 1100 Stück bisher) und über 20 sick. Ist kein Vergleich mit FR-SNGs. Es ist einfach psychologisch relativ belastend, wenn man tagelang mit 60-70% reinstellt und dauernd aufs Maul bekommt, weil der Gegner hittet.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      2000 SNGs +-2.2%


      Krass, das heisst für mich mit 55%, dass mein "wahrer" ROI irgendwo zwischen 1% und 9,4% liegt.

      Danke dafür, das erleichtert mich jetzt doch etwas. Ich dachte schon ich wäre vom 8% Winner zum BE Spieler geworden, obwohl ich nichts geändert habe und sogar deutlich tiltresistenter bin als anfangs.

      Offensichtlich sind 2000 HUs immer noch keine ausreichende Sample.
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      danke euch. das ist natürlich ganz schön langwierig dann über monate :)
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Naja wenn du 1 gegen 1 spielen willst dann würde ich dir ehr raten das Bargeld auf den Tisch zu packen und keine SNGs zu spielen.
      Dort spielst du ständig gegen andere Gegner. Mag sein das du so oder so den gleichen Gegner nicht 2 mal treffen wirst wenn du nicht gerade über $22 SNGs oder halt NL$50 hinausgehst, ABER bei SNGs spielt man selbst auf FTP meist maximal 2 SNGs gegen den gleichen typen.

      Aber überleg mal wie lange gehen 2 SNGs? Das variert natürlich je nach Spielstil, aber beim CG spielt man einfach durchschnittlich länger gegen einen Gegner. Und das ist einfach profitabler weil man die Leute einfach besser lesen kann je länger man gegen sie spielt!

      Das ist auf jeden Fall meine Meinung und ich hab schon beides probiert.
    • TeddyTheKiller
      TeddyTheKiller
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 5.175
      10k??? Was hast du gemacht? Ich würd mit 50er anfangen, die sind superfishy. Aber ich hab auch 230er angefangen und hab ziemlich viel EV liegen lassen, was ich jetzt zu spüren bekomme.....also musst du selbst wissen. Von der Roll her könntest du 200er spielen fast.
    • nomar
      nomar
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 7.222
      was soll ich gemacht haben wegen 10k !?!? hatte im oktober 20k, aber cashout und eben down...


      aber hab schon kein bock mehr auf HU :) mein gegner hatte 80 chips und hat noch gewonnen :)