was tun?

    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      leuts, ich weiss nicht mehr weiter

      ich hab am 20. nov. wieder angefangen zu pokern, mit 30$, hab mich durch SnG's etwas hochgespielt und bin dann ueber 25/50 und 50/1 bei den 1/2$ (limit)tischen gelandet. am 4. Januar hatte ich 920$ auf dem konto. nicht schlecht fuer die kurze zeit, aber ich hab sehr viel gespielt, da meine frau + kinder im urlaub sind. jetzt hab ich nur noch 640$.

      seit einer woche geht aber gar nichts mehr, ich verliere nur noch und weiss nicht woran es liegt. vorgestern hatte ich innerhalb von 20 minuten 2 mal AA, 2 mal KK und einmal QQ. natuerlich hab ich alle haende verloren (danach war ich natuerlich sofort aufgehoert)
      kein problem, wenn da mal einer aufm river nen straight trifft, kommt vor. aber ich verliere sowas dann gegen 82o oder J4o, die einfach mal 3 oder 4$ preflop callen. diese deppen machen auch massive verluste, gewinnen aber ihre misthaende gegen mich.

      der rest des geldes ging drauf fuer draws und badbeats. ich treffe keinen flop mehr, und wenn, hat jemand ne bessere hand. z.b. ich spiele AK treffe ein A und verliere gegen A7o auf dem river.

      ich weiss jetzt gar nicht was ich weiter machen soll. plattform wechseln, aufhoeren, einfach weiterspielen. was koennt ihr mir raten?
  • 3 Antworten
    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      Also zunächst freu dich über deine ersten 1 1/2 Monate,denke es gibt nicht so viele spieler die in so kurzer Zeit mit nur 30 $ auf 940 $ kommen.

      Wegen dem down jetzt kann ich dir auch nur raten,überprüfe dein Spiel auf Schwächen,halte deine Bankroll im Überblick und mach auch mal Pausen. Bei mir gings vor kurzem auch einen Monat komplett schief, suckouts, jede Favoritenchance verloren,usw. ,dann kam ein Blatt in dem ich mit AJ einen runner runner quad gemacht habe und seit dem gehts wieder.
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      naja, um den gewinn mal zu relativieren, ich hab auch etwas bonus bekommen, ich hatte einen 200$ bonus, davon hab ich 70$ freigespielt, dazu kamen noch ein 50$ bonus, ein 25$ und ein 3,75$ bonus (die letzten beiden hatte ich mir erspielt).

      was ich einfach nicht fasse ist folgendes: es gibt da eigentlich 3 gruppen von spielern, da es wenige spieler sind die die 1/2$ limit tische spielen, habe ich von fast allen notizen. es gibt da die guten spieler, die fast immer mit gewinn gehen.
      dann gibts die mittelstarken, die mal gewinnen mal verlieren. die spielen eigentlich recht vernuenftig, machen jedoch fehler.
      und dann gibts die donks, die immer geld an die tische bringen. ich weiss gar nicht wo die das hernehmen, ich kann es mir nicht leisten, jeden tag 50$ zu verzocken.

      und eben gegen diese donks verliere ich nur noch, soll heissen, die kommen an den tisch, verlieren 50-100$, aber zwischendurch gewinnen sie gegen mich.

      im endeffekt landet mein geld ueber den umweg donk bei den guten spielern.vorher blieb mein geld bei mir und das geld der donks kam zu mir.
    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      Na dann musste besser werden damit das Geld von einem wie dir oder mir aus der Vergangenheit, über die Donks ,direkt zu dem dir oder mir der Gegenwart wandert.

      Ne mal im Ernst, Poker ist einfach so ,mal auf mal ab, viele Topspieler sind oft broke gegangen bis sie Fuß fassen konnten (außer Greenstein,hab mal gehört der is so gut der hatte nie nen downswing:) und manch einer starb im Alter von 45 Jahren. Damit umzugehen und seine Tilts und Ängste und was weiß ich in den Griff zu kriegen ist einer der wichtigsten und schwierigsten Dinge im Poker.