Turnplay Mit Draw..?!

    • IjustD0it
      IjustD0it
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2005 Beiträge: 1.680
      picked up draw on turn..?!

      --------------------------------------------------------------------------------
      Wollte mal generelle Strategiefrage stellen:

      Es geht um folgende Spots:

      Hero hat z.B. ats und raist vom button..bb callt
      flop j58 bb checkt zu uns wir machen ne contibet und bb callt turn is ne 2 und gibt uns jetzt den nut-flushdraw..bb check wieder....was machen?? betten als semibluff und hoffen er foldet...oder lieber behind checken waus angst gereraist zu werden und dann unseren draw folden zu müssen...
      is generell interessant so ein spot...wie spielt man/ihr das in position,ohne position,gegen tighte gegner,gegen loose gegner,passive,aggressive etc.

      postet doch mal bitte eure strategieansätze zu diesem spot..!!
  • 5 Antworten
    • wollibuster
      wollibuster
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2008 Beiträge: 45
      wenn du nicht raist, ist weißt du A) nicht wo du stehst(worauf hin ER drawt) und
      b) es ersichtlich ist, dass du den flush hast wenn du gas am river gibts.

      raise so, dass die odds sich lohnen, selbst wenn er reraised(also vll 1/2 pot oder so)

      wenn er NICHTS hat, kannste so schon gewinnen, nen jack wird er nicht aufgeben(tp=nutzZZ ... :heart: )

      und gegen jedes pair wenn er donkcallt biste eh nich jut da, kannst dir aber den call aufschreiben ;) (und ihn mit quad 2er stacken)

      machs aber nich immer, irgendwann merkt der letzte spast, wie du fds spielst
    • mister23
      mister23
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 1.944
      check behind. protection ist unwichtig,du willst nicht geraist werden, die 2 ist keine gute 2.barrel karte,er foldet keine bessere hand und du drawst kostenlos.
    • IjustD0it
      IjustD0it
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2005 Beiträge: 1.680
      ja denke auch check behind is much better..die argumente vom 1.antwort-poster waren eher unzulänglig..
      man wie kotzt mich das an das pokerstars nich getrackt wird und ich deswegen keinen zugriff auf die besseren foren habe....fuck fuck fuck
    • wollibuster
      wollibuster
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2008 Beiträge: 45
      toll, dann kommt dein flush an, aber der paired das board, du raised, er reraised, du pushst und er dreht sein set Jakcs um(was zum boat wurde)

      wirklich geil
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.469
      Original von wollibuster
      toll, dann kommt dein flush an, aber der paired das board, du raised, er reraised, du pushst und er dreht sein set Jakcs um(was zum boat wurde)

      wirklich geil
      Genau, am besten gehen wir vom worst case aus.
      Wenn er ein Set Jacks hat, wird er es in 9/10 fällen nie so passiv spielen.
      Wenn doch... Ship it.
      Oder noch besser, er hat das ominöse Set Jacks, wir hitten den Flush OHNE das sich das Board Paired und er kann sich nicht von den Jacks trennen.
      Nun kassieren wir seinen Stack obwohl wir am Flop almost dead waren und durch den check behind am Turn habe wird das erst ermöglicht.
      Das ist wohl der schlechteste Spot für einen "Raise 4 Information".
      Einfach weil deine information nix Wert ist(Raised er nun ein set?TP+Draw? Nur nen Draw?Pure Bluff?)
      Wenn wir betten, dann weil wir uns FE geben


      @OP
      Grundsätzlich kann man sagen: Je höher die Chance das er auf eine Second barrel foldet, desto eher sollte man betten.
      Indikatoren dafür wären z.b. ein weit höherer Fold2Turnbet Wert als der fold2conti.

      Ansonsten ist ein check behind meistens die bessere Wahl. Er kann z.b. auf einem niedrigeren FD sein(optimalfall) oder nur ein TP haben (was uns noch zusätzliche Outs gibt)
      Was wir auf jeden fall vermeiden wollen, ist von einer Hand geraised zu werden mit der wir noch bis zu 10+ Outs haben