wann "schlägt" man SNGs?

    • Boomslang
      Boomslang
      Black
      Dabei seit: 20.07.2005 Beiträge: 914
      Hi, habe grade relativ neu mit NL SNG 22$ bei PP angefangen. Wollte nun ganz gerne mal von den etwas SNG erfahreneren Mitgliedern wissen, was ihr meint ab wann man ein SNG Limit nachhaltig schlägt.

      Genauergesagt wie viele muss man ca. auf einem Limit gespielt haben, um mit Sicherheit Winning Player auf diesem zu sein, wenn man mindestens folgende ROI Werte aus dem SNG Anfänger Artikel erreicht.

      10+1 (11$) - 25% ROI
      20+2 (22$) - 20% ROI
      30+3 (33$) - 16% ROI
      50+5 (55$) - 13% ROI
      100+9 (109$) - 10% ROI
      200+15 (215$) - 7% ROI

      Bin jedem für eine sinnvolle Antwort dankbar!


      MFG Boomslang
  • 39 Antworten
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      interessiert mich auch, insbesondere für speed sngs.
    • elysses
      elysses
      Global
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.607
      Hoffe das es Bindestriche sind und nicht ein Minus. LOL
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      minimum 2000 stück, wenn du dann im plus bist, bist du zwar noch immer nicht mit sicherheit winning player, aber es ist höchstwahrscheinlich.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.666
      da die Frage war, um mit Sicherheit Winning Player zu sein, kannst du alles unter 2000 easy ignorieren :)
    • LemmiHH
      LemmiHH
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 176
      Ich frag mich gerade warum du unbedingt das Limit nachhaltig schlagen willst???? Wenn du die BR fürs nächste Buy-In hast steig auf, unabhängig davon ob du jetzt 200 oder 2000 SNG dafür gebraucht hast, wenn du dann beim nächsten Buy-In nur auf die Mütze bekommst gehst halt wieder runter, so hab ich es zumindest gemacht.

      Und nebenbei immer kräftig Mini-Steps spielen, wenn sie denn mal voll werden :D
    • Boomslang
      Boomslang
      Black
      Dabei seit: 20.07.2005 Beiträge: 914
      Original von LemmiHH
      Ich frag mich gerade warum du unbedingt das Limit nachhaltig schlagen willst???? Wenn du die BR fürs nächste Buy-In hast steig auf, unabhängig davon ob du jetzt 200 oder 2000 SNG dafür gebraucht hast, wenn du dann beim nächsten Buy-In nur auf die Mütze bekommst gehst halt wieder runter, so hab ich es zumindest gemacht.

      Und nebenbei immer kräftig Mini-Steps spielen, wenn sie denn mal voll werden :D
      Joa komme eben aus der Fixed Limit Cash Game Sparte, da wird ein bisschen mehr Wert drauf gelegt, dass man ein Limit wirklich geschlagen hat.

      Da ich von FL eine recht große BR habe und nach 50 Buyin SNG Regel schon die 215$ SNG's spielen müsste frage ich halt. Ist eben was anderes wenn man als "Quereinsteiger" dazukommt oder wenn man neu anfängt mit pokern und gleich SNG's spielt. Weil durch das quereinsteigen eben starke Verzerrungen im Verhältnis BR zu Spielskill vorhanden sein können.

      Naja außerdem finde ich es auch besser wenn man sich sicher sein kann, dass man nen Edge auf nem bestimmten Buyin Niveau hat.
    • LemmiHH
      LemmiHH
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 176
      Sicher ist es schön zu wissen das man ne Edge auf dem Limit hat, aber wenn du wirklich auf jedem Limit jetzt mindestens 2000 SNG spielen willst dann bist du vermutlich kurz vorm Rentenalter bei den $215 SNG angekommen :D

      Und wenn du es schaffst dir auf dem jeweiligen Limit die BR fürs nächste Limit zu erspielen, behaupte ich mal das du auf jeden Fall kurzfristig ne Edge gegen deine Gegner hattest oder einfach tierisches Glück hattest, aber das merkst du dann ja spätestens auf dem nächsten Limit und kannst entsprechend reagieren und wenn nötig wieder absteigen.
    • Boomslang
      Boomslang
      Black
      Dabei seit: 20.07.2005 Beiträge: 914
      Original von LemmiHH
      Sicher ist es schön zu wissen das man ne Edge auf dem Limit hat, aber wenn du wirklich auf jedem Limit jetzt mindestens 2000 SNG spielen willst dann bist du vermutlich kurz vorm Rentenalter bei den $215 SNG angekommen :D
      Naja werde täglich 50 von den Viechern spielen. Und fange ja nicht ganz unten an sondern schon bei den 22igern und werde die 33iger wohl auslassen, also in nem halben Jahr sollte ich dann bei den 215nern sein.
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 6.061
      Naja werde täglich 50 von den Viechern spielen.
      Wie geht das denn? So ein SNG dauert doch rund ne Stunde, wie viele willst denn da parallel spielen??
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Wenn du 8 parallel sind das gerade mal 4-5 Stunden ist doch locker zu handeln. ;)
    • Stan2702
      Stan2702
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 381
      Boku hat 25 parallel gespielt ;)
    • Redman2606
      Redman2606
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 3.636
      Boku is das auch gar nich gut bekommen :-)
    • kozip
      kozip
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 1.984
      Original von Boomslang
      Original von LemmiHH
      Ich frag mich gerade warum du unbedingt das Limit nachhaltig schlagen willst???? Wenn du die BR fürs nächste Buy-In hast steig auf, unabhängig davon ob du jetzt 200 oder 2000 SNG dafür gebraucht hast, wenn du dann beim nächsten Buy-In nur auf die Mütze bekommst gehst halt wieder runter, so hab ich es zumindest gemacht.

      Und nebenbei immer kräftig Mini-Steps spielen, wenn sie denn mal voll werden :D
      Joa komme eben aus der Fixed Limit Cash Game Sparte, da wird ein bisschen mehr Wert drauf gelegt, dass man ein Limit wirklich geschlagen hat.

      Da ich von FL eine recht große BR habe und nach 50 Buyin SNG Regel schon die 215$ SNG's spielen müsste frage ich halt. Ist eben was anderes wenn man als "Quereinsteiger" dazukommt oder wenn man neu anfängt mit pokern und gleich SNG's spielt. Weil durch das quereinsteigen eben starke Verzerrungen im Verhältnis BR zu Spielskill vorhanden sein können.

      Naja außerdem finde ich es auch besser wenn man sich sicher sein kann, dass man nen Edge auf nem bestimmten Buyin Niveau hat.


      edit: wenn du noch gar keine/ sehr wenig sng oder NL-erfahrungen hast, dann rate ich dir übrigens von den 22ern ab! die gegner da können teilweise schon passabel spielen
      .
    • LemmiHH
      LemmiHH
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 176
      Original von kozip

      edit: wenn du noch gar keine/ sehr wenig sng oder NL-erfahrungen hast, dann rate ich dir übrigens von den 22ern ab! die gegner da können teilweise schon passabel spielen.
      Aber wirklich nur teilweise :D Und einige starke Spieler hat man auf jedem Limit über 6 $ auf den 11$ SNG treibt ja schließlich Tasse sein Unwesen, zumindest während der Coachings ;)

      Und was die Anzahl angeht, da wir ja alle nur bei PartyPoker spielen sind ja nur 6 möglich im Moment :D , sicherlich kann man auch 20 oder mehr SNG gleichzeitig spielen dann schafft man 2000 SNG in der Woche wenn man verrückt genug ist.
    • Boomslang
      Boomslang
      Black
      Dabei seit: 20.07.2005 Beiträge: 914
      Jo thanks für Eure Inputs.

      Habe schon NL Erfahrung.

      Ich spiele immer 6 Speed 22iger gleichzeitig. Da diese druschnittlich bei mir 24 Minuten dauern, schaffe ich 15 Stück in einer Stunde. Ziel ist es also 3 Stunden durschnittlich pro Tag SNG's zu spielen, Das sollte bei mir eig drin sein, da ich am Wochenende auch gut mal 6 Stunden pro Tag spiele.


      Aber wirklich nur teilweise :D Und einige starke Spieler hat man auf jedem Limit über 6 $ auf den 11$ SNG treibt ja schließlich Tasse sein Unwesen, zumindest während der Coachings ;)


      Halte Tasse btw für nicht sooo gut mit seiner Spielweise bei den 22$Speed SNG's. Würde auch gerne eine Challenge mit ihm machen.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.666
      was hälfsten da für nicht so gut?

      ansich ist es die optimale spielweise :P
    • Boomslang
      Boomslang
      Black
      Dabei seit: 20.07.2005 Beiträge: 914
      Original von HoRRoR
      was hälfsten da für nicht so gut?

      ansich ist es die optimale spielweise :P
      Wäre ich ja schon blöd wenn ich meine SNG's Style hier preisgeben würde ;)

      Naja vielleicht überschätze ich mich ja auch. Aber wollte Tasse eine Challenge vorschlagen. 500 Speed SNG's auf Party zu spielen. z.B. 25 Stück pro Tag für einen Zeitraum von 3 Wochen. 500 sollten schon recht aussagekräftig sein. Derjenige mit dem höheren ROI kriegt dann ein gewissen Betrag vom Verlierer. Damit es sich auch für Tasse lohnt wäre ich bereit bis zu 1000$ anzubieten.


      ALso Tasse meld dich ;)
    • Merlinius
      Merlinius
      Gold
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.520
      Ich hab mal meine eigenen SNG results anhand der Formeln für Varianz etc. durchgerechnet und habe da auch zu meinem Erstaunen festgestellt, dass man schon mindestens 1500-2000 Stück spielen muss, um einen halbwegs Aussagekräftigen Wert zu haben. Nichtsdestotrotz hat man nach 1000 SNGs allerdings sicherlich schon ein gewisses "Gefühl", wie aussagekräftig der bisherige ROI ist. - bzw. eine gewisse Tendenz. Also man merkt ja in der Regel schon, ob man seinen Mitspielern wirklich überlegen ist oder ob man nur ne absolute Glückssträhne hat und ein Suckout nach dem anderen verteilt.
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      wenn deine BR reicht und du FL 10/20 schlägst, dann kannste natürlich gleich bei den 22er anfangen.
      Ich würde das jeweilige Limit solange spielen, bis du dich sicher fühlst und du gewinn machst. Der ROI hat leider erst zu spät ne sichere Aussage.

      Ich selbst hab z.b. auf keinem Limit ausser 22er mehr als 300 Sngs gespielt...
      Habe mich aber auch sehr viel mit der Literatur und theorie beschäftigt.
      Ausserdem spiel ich max 4 Tables und da dauern 2000 SNGs einfach ewig ;)
    • 1
    • 2