Verständnisfrage:Preflopminraises

    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Wir haben folgende Situation :

      zwei Limper, wir halten im BB eine Hand, die wir als sehr marginal, aber dennoch im Verhältnis zu der Range unserer Gegner als überdurchschnittlich stark einschätzen.
      Gleichzeitig wollen wir keinen großen Raise machen, da wir nur von besseren Händen gecallt werden würden.

      Warum also keinen Minraise machen?
      Auf niedrigen Limits symbolisieren wir damit ein hohes Pocket und geben unserem Gegner eine falsche Information. Zudem pushen wir unseren Preflopedge.
  • 10 Antworten
    • xMaxPowerx
      xMaxPowerx
      Global
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 326
      Wieso willst du nicht richtig raisen? wenn beide rausgehen hat du ihren Einsatz bekommen, wenn sie callen oder sogar reraisen weisst du das sie was nettes auf der Hand haben und kannst dein postflop spiel dementsprechend anpassen.
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Das Sweeper Preflop Raise wurde hier im Forum schonmal besprochen suche gerade mal den Link raus und editieren den dann rein. ;)

      edit: Raising to Manipulate the Pot Size
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      jau, is ja auch schon par tage her :) damals fiel die resonanz ja recht duerftig aus. ich seh das heute ein bisschen anders, das thema ist wohl ziemlich komplex. aehnliche situationen kommen meiner meinung nach recht heufig vor.

      bsp blinds

      wir sitzen in der BB mit KJs. Ein aggressiver bu der staendig stealt raist auf 3BB als first in. Fuer eine reraise auf 10BB ist unsere hand eigentlich zu schwach, aber wir liegen hier idR deutlich vor der hand des BU.
      Alternative: raise auf 7-8BB. Dadurch haben wir wenig FE, es geht mehr um ein potbuilding. OOP ist dies immer kritisch zu betrachten. Dennoch oftmals +EV?

      BB vs SB

      wir spielen gg ein TAG der aus der SB quasi immer den BB raist. Wir halten in der BB eine hand wie J9s, womit wir recht oft vorne liegen, dazu haben wir eine gute playability und sind IP. Eine reraise auf 9BB wuerde jedoch oft den ggner aus der hand vertreiben und seltener eine reraise als folge haben. wolln wir eigentlich garnicht. Ist eine raise auf 6-7BB hier besser?

      etcetc

      par meinungen wuerden mich da auch interessieren.
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Original von Ragen
      jau, is ja auch schon par tage her :) damals fiel die resonanz ja recht duerftig aus. ich seh das heute ein bisschen anders, das thema ist wohl ziemlich komplex. aehnliche situationen kommen meiner meinung nach recht heufig vor.
      Ich fand das Thema schon früher interessant, nur haben mich eure Meinungen natürlich dazu gedrängt das schnell wieder zu vergessen. ^^

      OoP gefällt es mir eigentlich nicht wirklich, aber im Blind vs. Blind IP finde ich den Ansatz sehr interessant. Normalerweise ist man ja sowieso bereit dem OoP Gegner etwas bessere Odds für einen Call zu geben wegen der Position.
      Co vs. Button kann ich mir da auch gut einige Situationen vorstellen, wo ein Reraise von 2 - 2,5x Sinn macht.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Ok; ich bin SnG Spieler. Mir missfällt es das Leute meinen Blind anpacken und ich will meistens keinen Flop sehen. Ein KJs gehört gegen ein Stealraise aus dem SB übrigens AI, Ragen :P

      Zurück zu den Cashgames.

      Man kann hier ihmo nicht mit der Equity argumentieren. Wenn man die Wahl hat zwischen 9xBB reraisen und 6xBB reraisen, so ist Equity mäßig die 9xBB besser. Das liegt daran, dass man bei dem 6xBB raise nur eine Equity von 60% an einem 12BB Pot hat, aber bei dem 9xBB Raise die Möglichkeit direkt 3xBB als 100% Profit einzustecken. Wird man gecallt ist man fast nie mehr als ein 40/60 Underdog in einem 18BB Pot. Jemand kann hier ein konkretes Beispiel der Range von Villain aufstellen und die Mathematik machen, aber ich bin überzeugt, dass eine nur kleine FE (von vielleicht 33%) besser ist als ein Equityvorteil.


      Man kann allerdings mit den Spielern argumentieren. Wenn der SB ausgesprochen schwach postflop ist und man überzeugt ist, dass er 6xBB sicher callt und 9xBB selten, dann ist es ok nur zu minraisen. Die Fehler die der SB im weiteren Verlauf des Potes macht sind so groß, dass sie den preflop Equitynachteil überwiegen.
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Equity Vorteil ist in NL Cash Games nicht so wichtig wie Position.

      Beispiel Stox Reraises und Openraises von den Blinds: IP fast immer ~2,5x und OoP ~3,5x. Ich denke er wird seine guten Gründe haben warum er das macht. :)
      Foldequity OoP, Potbuilding IP um sie beim Namen zu nennen.
    • PeFro
      PeFro
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2005 Beiträge: 527
      Sorry aber bei so marginalen Händen wie KJ, die nun nach wie vor easy dominiert sein können und keinen showdown value haben, möcht ich auch IP kein Pot Building betreiben. Auch wenn sie z.B. bei SB vs. BB ne (Preflop-)Equity Edge gegen die Raise Range haben ist es zumindest mir lieber solche Hände durch Fold Equity zu gewinnen und die hat man bei nem 2-2,5x Raise nunmal kaum.
      Interessanter wird das Ganze wohl eher bei drawing hands oder kleinen pps in multi-way pots...
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Original von PeFro
      Interessanter wird das Ganze wohl eher bei drawing hands oder kleinen pps in multi-way pots...
      Okay, 3 loose Limper mit wenig PFR und viel VPIP vor uns, wir sitzen am BU mit 78s.
      Was macht ihr?

      Gleicher Fall, nur diesmal 4 Limper und wir sitzen am BB mit 78s.

      Wäre das hier ein passendes Beispiel?

      Wenn nein, gebt mir mal bitte welche ;)
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      minraisen ist idiotisch :) vor allen weil es auch immer wieder experten gib die ihre hohen poketpairs limpen und denen gibt man dann die chance diese dann doch zu raisen und dann haben sie schon einen schönen pott wenn alle folden
    • benjo
      benjo
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.873
      Original von Scipio
      Original von PeFro
      Interessanter wird das Ganze wohl eher bei drawing hands oder kleinen pps in multi-way pots...
      Okay, 3 loose Limper mit wenig PFR und viel VPIP vor uns, wir sitzen am BU mit 78s.
      Was macht ihr?

      Gleicher Fall, nur diesmal 4 Limper und wir sitzen am BB mit 78s.

      Wäre das hier ein passendes Beispiel?

      Wenn nein, gebt mir mal bitte welche ;)
      wird wahrscheinlich schwer weil kaum nen ps.de ler minrraies ins spiel eingebunden hat :P

      also minraise im bb geht da gar nicht,allein wegen der möglichkeit ,dass man nicht an den flop kommt.