5% gehen broke

    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Hallo,

      muss meinen Frust jetzt auch mal rauslassen.

      Im Strategie-Guide steht zu lesen, dass bei strikter Anwendung des BRM und der SSS die Chance pleite zu gehen bei 5% liegt.

      Leider scheint es wohl so zu sein, dass ich mich in den Reigen derer einreihen muss, die unter diese 5% fallen.

      Ich habe mit den 50$ Startkapital angefangen und in recht kurzer Zeit unter Einhaltung des BRM und der SSS verdoppelt. Aber dann kam, was ich bis jetzt nicht glauben und erklären kann:

      Zwei Wochen lang keine vernünftigen Hände bekommen. Wenn ich mal eine Premium-Starthand hatte, dann habe ich entweder den Flop nicht getroffen, gegen glückliche Fische verloren oder maximal die Blinds eingesammelt.

      Beispiele:

      - Flush gegen FullHouse verloren
      - FullHouse gegen ein Grösseres verloren
      - 4oak gegen StraightFlush verloren
      - AK treff ich eh nie
      usw...

      Bin jetzt bei genau 3,33$ - es scheint mir unmöglich mich derzeit damit auf dem kleinsten Limit wieder hochzuarbeiten, aber ich will auch nicht aufgeben, da ich bereits 60% meiner raked hands zum Freispielen des Bonus inne habe. Zur Zeit habe ich aber auch kein Geld übrig, um einen Deposit zu machen, obwohl ich gerne noch einmal ganz von vorne anfangen möchte.

      Und bevor die Fragen kommen:

      Ich habe mich mit der Spieltheorie ausgiebig befasst, ständig gelesen und an meinen Fehlern gearbeitet. Den Strategie-Guide mehrfach !! gelesen, im Forum gelesen, mir Beispielhände angesehen und meine analysiert...

      Hat jemand eine Idee, wie ich mich wieder hocharbeiten kann? Ist vielleicht jemand hier, der mich auf die eine oder andere Weise unterstützen möchte?

      Bin für jede Hilfe dankbar.

      Gruss

      Richard
  • 27 Antworten
    • Fallout1986
      Fallout1986
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 432
      Du könntest versuchen dich in Fixed Limit (FL) einzulesen und dort versuchen mit deinem Restgeld noch mal nach oben zu kommen. Für 0.05/0.10 hast du immerhin noch 33BB, damit kann man es schon noch schaffen. Oder du wartest bis Weihnachten und casht 10$ oder so ein und versuchst dich dann noch mal entweder mit SSS oder FL.
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Wieso bis Weihnachten warten? Und ist nicht der minimale Betrag zum Einzahlen grösser als 10$ ???

      Ich habe die letzten Hände bereits FL im kleinsten Limit gespielt, nachdem ich mir die komplette FL-Sektion durchgelesen habe. Der Erfolg blieb jedoch aus.

      Mittlerweile glaube ich, dass ich weniger auf meine Intuition höre, als vielmehr strikt nach Strategie zu spielen, was mehrfach dazu geführt hat, dass ich Hände an Flop oder Turn nach einer Bet aufgegeben habe, obwohl ich beim Showdown gewonnen hätte. Die Angst noch mehr zu verlieren scheint im Moment bei mir vorzuherrschen.

      Gruss

      Richard
    • Fallout1986
      Fallout1986
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 432
      Bis Weihnachten warten dachte ich, dass du momentan ja kein Geld hast und dann noch bisschen warten musst. Und das minimale Einzahlunglimit wurde vor kürzerem auf 10$ gesenkt.

      Wenn du Angst hast zu verlieren, vielleicht solltest du dann mal ein paar Tage Pause machen und danach noch mal versuchen.

      Und strikt nach Wahrscheinlichkeiten zu spielen ist auf jeden Fall besser als einfach so nach Eingebung ;)
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Danke für Deinen Post.

      Die Eingebung/Intuition unter Einhaltung von SSS hat mir am Anfang jedoch dazu verholfen innerhalb kürzester Zeit zu verdoppeln. Ganz falsch kann das also nicht gewesen sein, zumal ich mich strikt an die SHC gehalten habe. Im Moment läuft halt das Spiel Postflop überhaupt nicht.

      Gruss

      Richard
    • Devil26200
      Devil26200
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2006 Beiträge: 19
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Wie wär's wenn du auch mal eigene Beispielhände postest, um dich zu verbessern? ;)
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Gute Idee, wobei ich mir meine Hände danach sehr genau ansehe und auch immer wieder Fehler feststelle, die ich natürlich versuche auszumerzen. Was mir sehr viel gebracht hat ist der Vergleich meiner Hände zu ähnlichen, die bereits von anderen gepostet wurden.

      Um es kurz zu machen:
      Ich kenne meine Fehler und versuche daraus zu lernen. Ich beobachte meine Gegner, lese sehr viel und lerne von Anderen. Die Kombination aus eigenen Fehlern und dem üblen Pech der letzten Wochen lässt mich häufig zu passiv spielen.

      Bei einer praktisch nicht mehr vorhandenen BR ist es jedoch sehr schwer sich wieder hochzuarbeiten.
    • sirsteve
      sirsteve
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 1.107
      jomir gings auch so... war auch malbroke... habe dann von pp15$ geschenkt bekommen... damit wieder auf 3.2$ runter... und dann irgendwie erwacht,mehr gelesen, tighter gespielt, 1table fl...bis 5 dann 2 tablefl...

      und Glück bin ich jetzt 4-5 Wochen später wieder auf über 150 und spiel wieder NL!

      Es geht also durchaus noch! Hoffnung nicht aufgeben! Versuchs haltmal auf dem kleinsten FL... ist auch nicht allzuschwer zu schlagen!


      Greets sirsteve
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Original von waldi67
      Danke für Deinen Post.

      Die Eingebung/Intuition unter Einhaltung von SSS hat mir am Anfang jedoch dazu verholfen innerhalb kürzester Zeit zu verdoppeln. Ganz falsch kann das also nicht gewesen sein, zumal ich mich strikt an die SHC gehalten habe. Im Moment läuft halt das Spiel Postflop überhaupt nicht.

      Gruss

      Richard
      Tjo, der Teil mit den eigenen Fehlern ist der endscheidende.

      Die 5% beziehen sich darauf das man keine Fehler macht und halt nur aufgrund von Varianz broke geht.


      Spiel FL + Freerolls, viele haben früher mit $5 angefangen und es auch geschafft.
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Original von Dustwalker

      Tjo, der Teil mit den eigenen Fehlern ist der endscheidende.

      Die 5% beziehen sich darauf das man keine Fehler macht und halt nur aufgrund von Varianz broke geht.

      Sag mir einen, der keine Fehler macht =)
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Kurzer Zwischenstand:

      Hab grad ca. 25 Hände gehabt auf FL 0.05/0.10, davon zwei gespielt.

      1. Hand (BB): A2s (Kreuz) - auf dem Turn mein FullHouse gemacht

      Direkt danach...

      2. Hand (SB): A3s (Kreuz) - Flushdraw - auf dem River meinen Flush gemacht

      BR: 4.57$ (+1,24)

      Geht doch =)
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von waldi67
      Danke für Deinen Post.

      Die Eingebung/Intuition unter Einhaltung von SSS hat mir am Anfang jedoch dazu verholfen innerhalb kürzester Zeit zu verdoppeln. Ganz falsch kann das also nicht gewesen sein, zumal ich mich strikt an die SHC gehalten habe. Im Moment läuft halt das Spiel Postflop überhaupt nicht.
      Gruss

      Richard
      Meinst Du jetzt damit, das Du den Flop nicht triffst (daran läßt sich ja eh nix ändern) oder das Dir das Postflopspiel allgemein Probleme bereitet? Zum eigentlichen Postflopspiel sollte es bei SSS in den wenigsten Fällen kommen (außer beim Freeplay im BB). Also ich bin jetzt mal wieder von Fullstack auf SSS umgestiegen (Masstabling for FPP's) und die BB/100 liegen auf NL25-100 wesentlich höher (mit wesentlich mein ich nicht nur 2-3BB). Ist eigentlich im Moment eher das Problem, genügend Tische zu finden....
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      Original von waldi67
      Original von Dustwalker

      Tjo, der Teil mit den eigenen Fehlern ist der endscheidende.

      Die 5% beziehen sich darauf das man keine Fehler macht und halt nur aufgrund von Varianz broke geht.

      Sag mir einen, der keine Fehler macht =)
      alle machen fehler. deswegen gehen ja auch mehr als die 5% broke!
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      Original von Mave34

      Meinst Du jetzt damit, das Du den Flop nicht triffst (daran läßt sich ja eh nix ändern) oder das Dir das Postflopspiel allgemein Probleme bereitet?
      Ich treffe selten den Flop und wenn ich ihn treffe, dann verliere ich trotzdem meist :(

      Ich spiele derzeit jedoch nur noch FL 0.05/0.10
    • waldi67
      waldi67
      Silber
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 66
      @Behre

      Woher beziehst Du die Erkenntnis, dass mehr als 5% broke gehen?
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Original von Behre
      Original von waldi67
      Original von Dustwalker

      Tjo, der Teil mit den eigenen Fehlern ist der endscheidende.

      Die 5% beziehen sich darauf das man keine Fehler macht und halt nur aufgrund von Varianz broke geht.

      Sag mir einen, der keine Fehler macht =)
      alle machen fehler. deswegen gehen ja auch mehr als die 5% broke!
      ;)
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Original von Behre
      Original von waldi67
      Original von Dustwalker

      Tjo, der Teil mit den eigenen Fehlern ist der endscheidende.

      Die 5% beziehen sich darauf das man keine Fehler macht und halt nur aufgrund von Varianz broke geht.

      Sag mir einen, der keine Fehler macht =)
      alle machen fehler. deswegen gehen ja auch mehr als die 5% broke!

      wahrscheinlich werden sogar nur höchstens 5% jemals dauerhafter Winning Player ;)
    • Phalanx
      Phalanx
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 3.737
      Original von waldi67
      Im Strategie-Guide steht zu lesen, dass bei strikter Anwendung des BRM und der SSS die Chance pleite zu gehen bei 5% liegt.
      nicht bei flexiblem Bankroll Management.



      *************************************************
      Die 300 BB-Regel

      In der Pokerszene hat sich die 300 BB (Big Bets)-Regel etabliert.
      Sie besagt folgendes: Wenn ein Spieler mit einer Winrate von 1 BB/h in einem live game (entspricht ungefähr 2 BB/h im Internet) 300 Big Bets zur Verfügung hat
      und kontinuierlich auf dem gleichen Limit spielt, so liegt die Wahrscheinlichkeit pleite zu gehen liegt bei 5 %.

      Das flexible Bankroll Management

      Wie gesagt, die 300 BB-Regel gilt für ein starres Spielverhalten. Unser Bankroll Management ist jedoch flexibel. Bei Verlusten geht man im Limit zurück und vermeidet dadurch einen Totalverlust.
      ******************************************************

      Original von waldi67
      - 4oak gegen StraightFlush verloren
      da wünscht man sich an einen badbeat-table :D
    • nobi
      nobi
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 792
      an waldi

      Frag doch mal bei Partypoker nach, ob du 100$ Bonus bekommst.
      Per Email geht das schnell. Hab ich gemacht und bekam ihn..
      Dazu musst du aber 500$ deposit per Neteller machen. Spiele ein paar Wochen dann dann casht du deine 500$ wieder aus, zurück nach Neteller.

      Dann bekommst du noch den monatlichen Bonus von 75$. Da wartest du einfach bis der kommt. Auch hierbei wieder 500$ deposit machen.
    • 1
    • 2