Aufstieg von 0,25/0,50 SH auf 0,50/1,00 SH - Einige Leakbehebungen

    • ESP
      ESP
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.245
      Hi Leute!


      Also erstmal zur Hauptfrage:

      Ich spiele zur Zeit 0,25/0,50 SH auf Stars und zähle mich dort einfach zu den Winning Players - obwohl ich noch nicht ausreichend viele Hände gespielt habe, um zu sagen, dass ich es mit den jetzigen 2BigBets/100 schlage...
      Aber dem Niveau der Spieler nach zu urteilen tue ich es!


      Naja, auf jeden Fall habe ich in Kürze die Bankroll auf 0,5/1,0$ aufzusteigen und lese allerdings immer wieder, dass dieses Limit sehr schwer auf zu schlagen ist, aufgrund des hohen Rakes!

      Was hat es damit aufsich? Sollte man gar lieber auf 0,25/0,50 weiterspielen, bis man die BR für 1/2 hat?
      Wie sind die Gegner im Vergleich zu 0,25/0,50?

      Mein langfristiges Ziel ist es mich auf 1/2 zu etablieren und es gut zu schlagen..., aber das ist wie gesagt längerfristig!




      So nun zu meinen Subfragen:

      1. Ich spiele PreFlop streng nach Chart und variiere nicht, weil ich es nicht kann bzw. mir sehr, sehr unsicher bin...
      Wie kann ich mein Preflop-Spiel trainieren?



      2. Ich habe das Gefühl, dass ich leicht zu exploiten bin. Sprich, ich spiele sehr straight forward und semibluffe selten bzw. bluffe gar nicht...
      Was auch heißt, dass wenn die Gegner intelliegent genug wären mich zu beobachten, wüssten sie ziemlich genau was ich so spielen könnte.
      z.B setze ich Standardmäßig meine Contibets und wenn ich den Flop nicht getroffen habe folde ich meist den Flop auf ein Stealraise des Gegners nach Odds & Outs usw.
      Könntet ihr mir hierzu etwas raten?



      3. Ich fühle mich eher unwohl in multiway Pots - dort habe ich noch Schwierigkeiten meine eigene Handstärke mit den Ranges mehrer Gegner abzugleichen und so meine Handstärke zu bestimmen...
      Was kann ich da machen?



      4. Beherrsche ich das Spiel nach/mit Statisken gar nicht. D.h. ich habe sie noch nie auch nur ansatzweise verwendet und kenne somit nicht die Werte und was welcher Wert bedeutet und vor allem wie ich einschötzen soll. (Also ich meine die absolute Zahl - was AF und VPIP bedeutet weiß ich natürlich schon)
      Gitbs irgendeine Hilfe? Ist es eigentlich soooo wichtig?



      5. Ich möchte gerne ein gutes Buch über Low Stakes Fixed Limit (vieleicht sogar SH) lesen... kennt jemand da ein gutes?



      Und zuletzt 6. Wie unterscheidet sich die Spielstärke der Spieler auf Stars und auf Party (Limit 0,5/1,0)?



      Sorry für den Roman, aber ich hab einfach viel auf dem Herzen... :D



      Grüße
      ESP


      PS: Letzte Idiotenfrage, was ist Rakeback und wie krieg ich es? Sind es diese FPPs oder Partypoints?
  • 11 Antworten
    • MasterBronx
      MasterBronx
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 1.165
      Original von ESP
      Hi Leute!


      Also erstmal zur Hauptfrage:

      Ich spiele zur Zeit 0,25/0,50 SH auf Stars und zähle mich dort einfach zu den Winning Players - obwohl ich noch nicht ausreichend viele Hände gespielt habe, um zu sagen, dass ich es mit den jetzigen 2BigBets/100 schlage...
      Aber dem Niveau der Spieler nach zu urteilen tue ich es!
      Da wäre bestimmt noch mehr drin! :)


      Naja, auf jeden Fall habe ich in Kürze die Bankroll auf 0,5/1,0$ aufzusteigen und lese allerdings immer wieder, dass dieses Limit sehr schwer auf zu schlagen ist, aufgrund des hohen Rakes!
      Nicht nur wegen des hohen Rakes. Es ist neben dem Umstieg, den viele dann erst angehen, auch die gestiegene Aggressivität der Spieler. Sie können auf einmal Semibluffen, Purebluffen oder ihre Pairs c/r spielen und call Flop - raise Turn haben sie auch in ihrem Inventar. Das macht das ganze Spiel um einiges schwieriger. Ich habe vor 0.5/1 auch auf 0.25/0.5 rumgedonkt (beides SH) und würde sagen, dass dies die wichtigsten Änderungen sind. Darauf gilt es sich einzustellen!


      Was hat es damit aufsich? Sollte man gar lieber auf 0,25/0,50 weiterspielen, bis man die BR für 1/2 hat?
      Wie sind die Gegner im Vergleich zu 0,25/0,50?
      Nein, nicht das Limit überspringen. Auf 1/2 sind die noch irrer :) Du solltest das Limit packen, bevor du weiter aufsteigst, auch wenn es dir wahrscheinlich noch die Nerven rauben wird - hat es bei mir drei mal geschafft :X


      Mein langfristiges Ziel ist es mich auf 1/2 zu etablieren und es gut zu schlagen..., aber das ist wie gesagt längerfristig!
      Hey, meins auch :D Shotte demnächst um mich rum.


      So nun zu meinen Subfragen:

      1. Ich spiele PreFlop streng nach Chart und variiere nicht, weil ich es nicht kann bzw. mir sehr, sehr unsicher bin...
      Wie kann ich mein Preflop-Spiel trainieren?
      Ausprobieren und deine Versuche in den Handbewertungsforen reinlachsen! Das wichtigste in Kürze: Gegen loose Typen in den Blinds etwas tighter raisen, gegen tighte Typen kannst auch looser raisen. Allgemein mehr an die Gegner anpassen und sie beobachten. Zieh das mal 10k Hände durch, dann steigen sogar deine Handreading Skills.


      2. Ich habe das Gefühl, dass ich leicht zu exploiten bin. Sprich, ich spiele sehr straight forward und semibluffe selten bzw. bluffe gar nicht...
      Was auch heißt, dass wenn die Gegner intelliegent genug wären mich zu beobachten, wüssten sie ziemlich genau was ich so spielen könnte.
      z.B setze ich Standardmäßig meine Contibets und wenn ich den Flop nicht getroffen habe folde ich meist den Flop auf ein Stealraise des Gegners nach Odds & Outs usw.
      Könntet ihr mir hierzu etwas raten?
      Gleiche Antwort wie zur ersten Frage. Ausprobieren! Aber nicht anfangen, wild rumzuraisen. Denk dir immer etwas sinnvolles dabei - was allgemein ein guter Rat ist. Fang an zu denken! Klingt doof, hilft aber ungemein sich die Situation von Villian hineinzuversetzen.


      3. Ich fühle mich eher unwohl in multiway Pots - dort habe ich noch Schwierigkeiten meine eigene Handstärke mit den Ranges mehrer Gegner abzugleichen und so meine Handstärke zu bestimmen...
      Was kann ich da machen?
      Ausprobieren und... merkst du was? X)


      4. Beherrsche ich das Spiel nach/mit Statisken gar nicht. D.h. ich habe sie noch nie auch nur ansatzweise verwendet und kenne somit nicht die Werte und was welcher Wert bedeutet und vor allem wie ich einschötzen soll. (Also ich meine die absolute Zahl - was AF und VPIP bedeutet weiß ich natürlich schon)
      Gitbs irgendeine Hilfe? Ist es eigentlich soooo wichtig?
      Nicht so übelst wichtig, kann dir aber fix 0,2BB/100 mehr einbringen. Zudem erleichtert es das Multitablen (was du in den nächsten Wochen noch tunlichst unterlassen solltest - maximal 3 Tische!). Und was die Stats über jemanden Aussagen, solltest du dir denken können. VPiP von über 40: der spielt viel zu viel! Den kannst du eher mal isolieren als einen mit VPiP von 2. PFR von über 30: der ist aggro unterwegs! Dem kannst du eher eine 3-Bet mit KQo reindrücken als jemandem mit PFR von 1.


      5. Ich möchte gerne ein gutes Buch über Low Stakes Fixed Limit (vieleicht sogar SH) lesen... kennt jemand da ein gutes?
      Öh, guck mal im Buchforum. Dort gibt es ein paar Threads dazu.


      Und zuletzt 6. Wie unterscheidet sich die Spielstärke der Spieler auf Stars und auf Party (Limit 0,5/1,0)?
      Die Typen auf Party sollen sehr laggy sein. Kam da vor einem Jahr gar nicht zurecht und haben meine BR halb zerschossen X)


      PS: Letzte Idiotenfrage, was ist Rakeback und wie krieg ich es? Sind es diese FPPs oder Partypoints?
      Dein Rakeback ist bei Party und Stars durch die Punkte gegeben. Du kannst dir durch diese Punkte Sachen ersteigern. Bei Party sollen die Cash-Bonis zum Freispielen ganz gut sein. Bei Stars sind die Gutscheine für Amazon sehr beliebt.

      Viel Erfolg noch. Man sieht sich an den Tischen ;>
    • ESP
      ESP
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.245
      Danke für die ausführliche Antwort!


      Im großen und ganzen hast du mir sehr weitergeholfen...

      Nun noch was, die absoluten Werte der Statistiken - wie kann ich es lernen diese richtig einzuschätzen? Ich mein sowas wie nen Strategieartikel gibts dazu wohl nicht, oder?


      Danke!


      PS: das Problem ist auch ich bin bloß bei Party getrackt! :evil:

      Aber ich eröffne noch n Thread im Stars-Forum wegen umtracken, vielleicht helfen die mir ja weiter! :D
    • jonni999
      jonni999
      Gold
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 1.120
      Und noch ein Tip, FL spielt sich "einfacher" mit Rakeback. Da steigt deine Gewinnrate. Ich spiele selber gerade 0.5/1$ SH auf FTP aber nicht über PS getrackt, sondern über eine andere Affiliate. Habe diesen Monat 12k Hände gespielt und 491$ (2,4k Hände waren auf 1/2SH) an rake bezahlt, die 132$ darf ich wohl dazu zählen zu meine Winrate.

      Zu den Werten und Statistiken, ich lasse mir vpip, pfr, stealwerte, fold BB to steal, aggressionwert postflop und noch ein paar werte anzeigen.

      Ob es ein Strategieartikel für gibt, weiß ich nicht genau. Mir haben noch die Videos von DeucesCracked geholfen, bzw helfen immer noch. Dazu lasse ich knifflige Hände von den Spielern bewerten, die schon etwas höher spielen (5/10+).
      Ansonsten ist das Limit doch easy zu schlagen, musst halt selber agressiv werden.
      Handlesen ist sehr wichtig und wird immer wichtiger, wenn du die Limits höher gehst. Musst halt dich immer fragen, was du auf dem flop/turn/river noch schlägst.

      So war für meine Verhältnisse schon ziehmlich viel Text, gehe jetzt pennen. Fallst ich hier irgendwo mist erzählt habe dann SRY ;)
    • ESP
      ESP
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.245
      Aha, auch eine interessanter Post! Danke...
    • thetoaster
      thetoaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 947
      ich spiele .5/1 auf FTP und kann dir dazu


      2. Ich habe das Gefühl, dass ich leicht zu exploiten bin. Sprich, ich spiele sehr straight forward und semibluffe selten bzw. bluffe gar nicht...
      Was auch heißt, dass wenn die Gegner intelliegent genug wären mich zu beobachten, wüssten sie ziemlich genau was ich so spielen könnte.
      z.B setze ich Standardmäßig meine Contibets und wenn ich den Flop nicht getroffen habe folde ich meist den Flop auf ein Stealraise des Gegners nach Odds & Outs usw.
      Könntet ihr mir hierzu etwas raten?


      folgendes sagen:

      auf FTP werden deine contis sehr oft geraist, durch eine 3-bet kann man den pot dann sehr oft gleich mitnehmen.
      wie andere schon geschrieben haben - du musst dein spiel eben noch mehr an die gegner anpassen. versuche gleich am anfang viele notes zu sammeln - gute notes sind auf diesem limit (und besonders nach dem aufstieg) mehr wert als irgendwelche stats, zumal du ja von keinem deiner gegner eine aussagekräftige samplesize haben wirst.
      ganz wichtig ist auf die floptexturen zu achten - mit der zeit bekommst du ein gefühl dafür wann du profitabel (semi-)bluffen kannst bzw. wann dich deine gegner zu bluffen versuchen.
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      [QUOTE]

      auf FTP werden deine contis sehr oft geraist, durch eine 3-bet kann man den pot dann sehr oft gleich mitnehmen.

      [/quote]verstehe einfach nicht, wie man sowas sagen kann...jeder bronzler der auf ftp spielt geht jetz hin und 3bettet den flop...so einen schwachsinn hab ich in meinem leben noch nie gehört
    • ESP
      ESP
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.245
      Nein, das passt schon, ich weiß wies gemeint war! ;)

      BTW: Verynicehandthx, wie findest dus auf 0,25/0,50 Stars? Angenehmes Limit, gell?
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      nein finde ich nicht..liegt aber auch daran dass ich ziemlichr asant die fr-limits auf pp durch bin bis 0.25/0.5 FR..also richtig rasant..jetz stockts grad bisl nach meinem wechsel auf SH..aber nunja..muss ich mit leben ;)
    • ESP
      ESP
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.245
      Achso, aber normalerweise ist das Limit wirklich sehr gut zum einsteigen auf SH hab ich gehört und auch gemerkt!
    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Original von ESP
      Nun noch was, die absoluten Werte der Statistiken - wie kann ich es lernen diese richtig einzuschätzen? Ich mein sowas wie nen Strategieartikel gibts dazu wohl nicht, oder?
      Auf diesen Limits ist man im grunde noch gar nicht auf Statistiken angewiesen. Du solltest allein dadurch, dass du deine Gegner und deren Spielweise am Tisch beobachtest - auch wenn du nicht in der Hand bist - einen großen Vorteil gegenüber ihnen haben.

      Es reicht völlig aus, wenn du dich mit Stats beschäftigst, wenn du die entsprechenden Programme (Elephant) freigespielt hast. Zu diesem Zeitpunkt solltest du auch Zugriff auf die entspechenden Strategieartikel haben (--> Link).

      Ich würde empfehlen, am Anfang nur 2-3 Tische SH zu spielen. Dein oberstes Ziel sollte es sein, zunächst deine Skills zu verbessern. Massig Geld einsammeln durch Multitabling kannst du dann später immer noch.

      Die meisten anderen Fragn wurden ja schon beantwortet, daher nur ein paar kurze Anmerkungen von mir:

      Hände bei denen du dir unsicher bist, egal ob Preflop oder Postflop in multiway Pöten einfach ins Handbewertungsforum posten oder mit einem anderen User online durchgehen. Villeicht findet sich jemanden für ein User-to-User-Coaching. Das wäre vermutlich eine der effektivsten Lernmethoden für dich als SH-Anfänger.

      Noch "ein Wort" zu der Frage, ob du zu leicht zu exploiten bist. Ja(!), aber das macht erst einmal nichts. Die weak-tighte Spielweise, die du hier auf ps.de in den Bronze- und Silbersektionen gelehrt bekommst, kann von aufmerksamen und guten Spielern sicher exploited werden. Da diese wissen, welche Flops wir nach welcher Preflop-Aktion oft verfehlt haben und dass wir A-high oft ui bis zum River folden werden.

      Der springende Punkt ist aber, dass sich deine Gegner auf den nierdrigen Limits noch gar keine Gedanken über deine Spielweise machen. Deshalb ist die weak-tighte Spielweise hier auch so erfolgreich. Es gibt keinen Grund, Akrobatikmoves auszupacken, mit ABC-Poker wirst du es am weitesten bringen. Da viele der Gegner übermäßig showdownbound spielen (Gott sei Dank!), verlieren Bluffs und Semi-Bluffs an Wert, die Spots sollten schon gut gewählt sein.
    • ESP
      ESP
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 1.245
      Original von CrazyInLove
      Original von ESP
      Nun noch was, die absoluten Werte der Statistiken - wie kann ich es lernen diese richtig einzuschätzen? Ich mein sowas wie nen Strategieartikel gibts dazu wohl nicht, oder?
      Auf diesen Limits ist man im grunde noch gar nicht auf Statistiken angewiesen. Du solltest allein dadurch, dass du deine Gegner und deren Spielweise am Tisch beobachtest - auch wenn du nicht in der Hand bist - einen großen Vorteil gegenüber ihnen haben.

      Es reicht völlig aus, wenn du dich mit Stats beschäftigst, wenn du die entsprechenden Programme (Elephant) freigespielt hast. Zu diesem Zeitpunkt solltest du auch Zugriff auf die entspechenden Strategieartikel haben (--> Link).

      Ich würde empfehlen, am Anfang nur 2-3 Tische SH zu spielen. Dein oberstes Ziel sollte es sein, zunächst deine Skills zu verbessern. Massig Geld einsammeln durch Multitabling kannst du dann später immer noch.

      Die meisten anderen Fragn wurden ja schon beantwortet, daher nur ein paar kurze Anmerkungen von mir:

      Hände bei denen du dir unsicher bist, egal ob Preflop oder Postflop in multiway Pöten einfach ins Handbewertungsforum posten oder mit einem anderen User online durchgehen. Villeicht findet sich jemanden für ein User-to-User-Coaching. Das wäre vermutlich eine der effektivsten Lernmethoden für dich als SH-Anfänger.

      Noch "ein Wort" zu der Frage, ob du zu leicht zu exploiten bist. Ja(!), aber das macht erst einmal nichts. Die weak-tighte Spielweise, die du hier auf ps.de in den Bronze- und Silbersektionen gelehrt bekommst, kann von aufmerksamen und guten Spielern sicher exploited werden. Da diese wissen, welche Flops wir nach welcher Preflop-Aktion oft verfehlt haben und dass wir A-high oft ui bis zum River folden werden.

      Der springende Punkt ist aber, dass sich deine Gegner auf den nierdrigen Limits noch gar keine Gedanken über deine Spielweise machen. Deshalb ist die weak-tighte Spielweise hier auch so erfolgreich. Es gibt keinen Grund, Akrobatikmoves auszupacken, mit ABC-Poker wirst du es am weitesten bringen. Da viele der Gegner übermäßig showdownbound spielen (Gott sei Dank!), verlieren Bluffs und Semi-Bluffs an Wert, die Spots sollten schon gut gewählt sein.

      Danke für die Mühe - sehr hilfreicher Post! ;)