set vs möglichen flush

    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      Poker Stars
      Pot Limit Omaha Ring game
      Blinds: $0.25/$0.50
      9 players
      Converter

      Stack sizes:
      UTG: $37.70
      UTG+1: $33.20
      MP1: $54.35
      MP2: $53.30
      MP3: $103.20
      CO: $43.05
      Button: $89.95
      Hero: $50
      BB: $33.45

      Pre-flop: (9 players) Hero is SB with 9:club: 9:spade: A:diamond: A:heart:
      UTG folds, UTG+1 calls, MP1 folds, MP2 raises to $2.25, 2 folds, Button calls, Hero raises to $10, BB folds, UTG+1 calls, MP2 calls, Button calls.

      Flop: 8:club: A:club: J:club: ($40.5, 4 players)
      Hero bets $38.5, 3 folds.
      Uncalled bets: $38.5 returned to Hero.

      Results:
      Final pot: $40.5


      also der reraise preflop ist denke ich klar, am flop denke ich mir dass meine fold equity so hoch ist dass das ein profitabler move ist gegen 3 Gegner bzw gibt es ja auch die möglichkeit das mich wer mit einem kleineren set callt


      was haltet ihr von diesem move?
  • 12 Antworten
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Na ja, Du verrätst mit dem Preflop-Reraise und dem All-in am Flop im Prinzip Deine Hand. Das heißt ein Thinking Player wird hier wohl kaum einen Flush folden, und schlechte Spieler sowieso nicht. Du hast auch die Odds (>1:2) jedes All-in zu callen. Schlechtere Sets werden von Thinking Players eventuell gefoldet. In dem Sinne käme ein Check(-Raise) in Frage, um so mehr Money in den Pot zu bekommen. Allerdings gibt es auch einige Straight-Draws, und gegen die solltest Du besser protecten.

      Wäre der J:club: ein 3:club: würde ich mir hier ein Check überlegen, so denke ich, muss man pushen.

      Zusammengefasst:
      Gegen einen Flush landest Du sowieso all-in.
      Sets und Two Pair haben ein bzw. kein Out.
      Das Einzige, was nicht passieren darf, ist, dass Straight Draws eine Freecard bekommen.

      Bei dem Board also Push.
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      man muss ja auch dazu sagen, dass hier vielleicht nicht ein jeder flush mich callt, sprich einer der einen Q high flush hat oder niedriger, wird vielleicht aufgrund meines pushes folden, da man vielleicht denk ich habe den K high flush

      sprich ich will mit diesen move, alle schlechteren flushes rausboxen, dazu könnte es sein, dass jemand mit einem niedrigeren set mich callt, weil er denkt ich habe den flush

      dass waren so meine gedanken in kurzform dahinter
    • demodokos
      demodokos
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 360
      ein niedriges set callt, weil es denkt, du hast den flush? äh?
      ich denke, die bet ist ok, und zwar vor allem gegen straight draws. calls kriegt man denke ich höchstens von nem flush T aufwärts, alles andere sollte eigentlich folden. bei 3 gegnern steht die chance (gerade grob geschätzt) bei ca. 40-50%, dass einer nen flush hat (wirklich nur überschlagen, also nicht hauen falls das nicht stimmt). damit du die hand verlierst, muss also einer solch einen flush haben, er muss ihn callen, und du darfst keines deiner 7+10 outs (also nochmal 1/3 chance) an turn und river treffen. sagen wir, es callen die hälfte aller flushhände, dann hätte man nach der rechnung 50%*50%*66% chance, die hand zu verlieren, also etwa 1/6. und bei odds con 1/1 kann ich mich da deutlich verrechnet haben, und das ganze ist trotzdem propfitabel, oder?
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Original von homerjaysimpson
      sprich ich will mit diesen move, alle schlechteren flushes rausboxen, dazu könnte es sein, dass jemand mit einem niedrigeren set mich callt, weil er denkt ich habe den flush
      Wie gesagt - es ist ziemlich offensichtlich, dass Du AA hast. Es sei denn Du hast Dir ein Super-Aggro-Image aufgebaut, aber was sollte man sonst von Deiner Action halten?

      In dem Sinne hast Du gegen einen Flush aus den oben genannten Gründen m.E. sehr wenig Fold Equity. Gegen die Straights musst Du aber protecten!
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Ist die Hand unsuited Prf nicht ein Call überlegenswert?
    • demodokos
      demodokos
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 360
      hab auch mal genauer nachgerechnet und bin inzwischen der meinung, dass in 70% der fälle ein gegner den flush gemacht hat... :( wenn man jetzt die foldequity vom flush nach oblom auch mal nur mit 20% annimmt, sieht die ev-rechnung so aus: in 70%*80%*66%=37% der fälle verliert man die hand. wäre dann immer noch ein guter push, aber knapper.
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Wenn man davon ausgeht das man in X% der Fälle von einem Made Flush gecallt wird ergibt sich imho folgende Rechnung:
      X * (0,34 * 117,5$ - 0,66 * 117,5$) + (1-X) * 40$=
      X * (0,34-0,66)*117,5$ - X*40$+40$=
      X*-0,32*117,5$-X*40$+40$=
      X*-37,6$+X*40$+40$=
      -40$*X-37,6$X+40$=
      -77,6$*X+40$

      X=40/77,6 = 0,515463....

      Wenn du also mehr als in 51% gecallt wirst, ist es -EV.

      Ist denke ich sehr knapp.
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Ich verstehe den Sinn der Rechnung nicht ganz.

      Hero hat gegen einen Flush eine Equity von ca. 37%, d.h. er callt jedes All-in sowieso, auch wenn er 100%-ig weiß, dass der Gegner einen Flush hat.

      Egal wer was wo hat - Hero möchte auf jeden Fall am Flop all-in sein. Push hat den Nachteil, dass es die Hand verrät und praktisch alle schwächeren Hände vertreibt, und den Vorteil, dass es ein klein wenig Fold Equity bei Baby-Flushes geben mag und vor allem dass ausreichend gegen Straight-Draws protectet wird.

      Da jede 7, 9, T, Q, K eine Straight möglich macht, sollte man hier gegen drei Gegner direkt pushen.
    • demodokos
      demodokos
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 360
      Original von skibbel
      Wenn man davon ausgeht das man in X% der Fälle von einem Made Flush gecallt wird ergibt sich imho folgende Rechnung:
      X * (0,34 * 117,5$ - 0,66 * 117,5$) + (1-X) * 40$=
      X * (0,34-0,66)*117,5$ - X*40$+40$=
      X*-0,32*117,5$-X*40$+40$=
      X*-37,6$+X*40$+40$=
      -40$*X-37,6$X+40$=
      -77,6$*X+40$

      X=40/77,6 = 0,515463...

      Wenn du also mehr als in 51% gecallt wirst, ist es -EV.

      Ist denke ich sehr knapp.
      die rechnung vernachlässigt glaube ich das geld, das schon im pot ist. müsste mmn so aussehen:

      X * (0,34 * (40,5$+38,5$ - 0,66 *38,5$) + (1-X) * 40$=
      X * ((0,34*79$)-(0,66*38,5$)- X*40$+40$=
      X*(26,86$-25,41$)-X*40$+40$=
      X*(26,86$-25,41$-40$)+40$=
      X*(38,55)=40
      X=40/38,55>1, demnach wäre der call sogar gut, wenn man weiß, dass der gegner nen flush hat..?

      sehe gerade, oblom meint das auch. na, dann wird's wohl stimmen.
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Das Geld was im Pot ist, ist doch bei mir auch drinn. 40,5$+2x37,5$ (Pot+Hero All-In+Call des All-Ins), ich gehe der Einfacheit halber nur von einem Caller aus, und davon das dieser immer einen Flush hält. Wird Hero nicht gecallt, gewinnt er 40,5$.

      Wo ist mein Denkfehler?
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Wenn Du nicht pusht, wird praktisch immer der Flush pushen, und Du hast dann aufgrund der Odds eine Auto-Call. D.h. gegen einen Flush landest Du so gut wie immer am Flop all-in. In diesem Sinne ist es powidl, wie Du gegen einen Flush spielst. Der Hauptaspekt hier ist die Protection gegen Straight-Draws.
    • demodokos
      demodokos
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 360
      Original von skibbel
      Das Geld was im Pot ist, ist doch bei mir auch drinn. 40,5$+2x37,5$ (Pot+Hero All-In+Call des All-Ins), ich gehe der Einfacheit halber nur von einem Caller aus, und davon das dieser immer einen Flush hält. Wird Hero nicht gecallt, gewinnt er 40,5$.

      Wo ist mein Denkfehler?
      Du rechnest den EV für die ganze Hand aus, ich den für den Flop-Push. Sprich: möglicher Gewinn ist der Pot plus die evtl. gecallte Bet, möglicher Verlust ist die eigene Bet, der Pot ist dead money. Du gehst davon aus, dass man entweder den ganzen pot gewinnt oder den ganzen pot verliert, was so nicht stimmt, weil der pot ja momentan keinem gehört. Die eigene Bet muss man auch vom Gewinn abziehen, ansonsten würde man beim Roulette ja auch bei 1$ auf rot 2$ gewinnen können.