wann IP/wann OOP

    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      So, hab mal ne allgemeine Frage zum Positionsspiel...

      HU ist ja relativ klar, wann ich OOP und wann ich IP spiele...

      Aber wie ist das wenn man mehrere Gegner am Flop hat?

      Beispiel: Wir sind BB und spielen gegen SB und MP2. Haben also Position auf den SB, sind aber OOP gegen MP2

      Wie behandelt man das da? Lässt sich natürlich auf beliebig viele Gegner und Spots erweitern (BB vs. SB/UTG/MP...1xIP, 2xOOP --- MP2 vs. UTG/MP1/CU...2xIP, 1OOP)
  • 4 Antworten
    • Smooxy
      Smooxy
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 165
      Für den Anfang ganz einfach Regel:
      Es agiert noch einer nach dir: OOP
      Du bist der letzte: IP

      Ist letzlich ne Frage der Sichtweise was du dann in MP bist. Am Flop bist du halt zum Small Blind in Position zum Button aber out of Position ...
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Da Du als SSS'ler in den allermeisten Fällen auch PFA bist, hast Du am Flop, unabhängig von Deiner relativen Position, eine recht einfache Equity-Entscheidung, weil der Pot mit mehr als einem Coldcaller schon sehr groß ist. Deshalb ist es bei der SSS nicht so nachteilig OOP oder "im Sandwich" spielen zu müssen wie für uns BSS'ler, weil Du bei einem normalem Short-Stack kaum mehr als Potsize übrig hast und keine großen Bets an Turn und River mehr fürchten musst.
    • dzista
      dzista
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2008 Beiträge: 528
      Naja, deine Argumentation find ich an dem Punkt ein wenig krum. Sagen wir wir haben irgndeinen Limper + SB im Pot drin, so liegen 3 BigBlinds drin. Aber wir sind am Tisch mit 20 Bigblinds. Selbst mit Potsize, bleiben uns dann immer noch 16Bigblinds übrig, also haben wir am Turn schon wieder eine Entscheidung zu treffen, ob wir weiter Gas geben, oder doch vom Gashahn abweichen, weil wir ja eignetlich nur 2/3 bis 3/4 Potsize als Conti betten, was auch für uns hier ein normaler Bet wäre. Somit wäre wir aber sogar noch in der 3. Barrel am River gegebenfalls damit beteiligt. Aus dem Grunde, spiele ich da selten an, außer ich halte wirklich ne Recht gute Hand, ab und an auch Checkraise, wenn ein sehr aggressiver Spieler dabei ist, was einem dann die Stats über ihn sagen könnten, aber dies ist natürlich Situations gebunden und man sollte sich recht sicher sein vorn zu liegen, aber das Board eher gefährlich!
    • Smooxy
      Smooxy
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 165
      Original von dzista
      Naja, deine Argumentation find ich an dem Punkt ein wenig krum. Sagen wir wir haben irgndeinen Limper + SB im Pot drin, so liegen 3 BigBlinds drin. Aber wir sind am Tisch mit 20 Bigblinds. Selbst mit Potsize, bleiben uns dann immer noch 16Bigblinds übrig, also haben wir am Turn schon wieder eine Entscheidung zu treffen, ob wir weiter Gas geben, oder doch vom Gashahn abweichen, weil wir ja eignetlich nur 2/3 bis 3/4 Potsize als Conti betten, was auch für uns hier ein normaler Bet wäre. Somit wäre wir aber sogar noch in der 3. Barrel am River gegebenfalls damit beteiligt. Aus dem Grunde, spiele ich da selten an, außer ich halte wirklich ne Recht gute Hand, ab und an auch Checkraise, wenn ein sehr aggressiver Spieler dabei ist, was einem dann die Stats über ihn sagen könnten, aber dies ist natürlich Situations gebunden und man sollte sich recht sicher sein vorn zu liegen, aber das Board eher gefährlich!
      Für solche Sachen kann man sich als Bronze oder höher dann auch einfach mal diese drei Artikel zu Gemüte führen:
      1
      2
      3