BRM Frage

    • LilaLitschi
      LilaLitschi
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2008 Beiträge: 664
      Jo hab gestern mal aus spaß ein 5k mtt gespielt und bin seeeeehr unglücklich als 4. ausgeschieden.....preisgeld waren knapp 360 dollar was meine kleine 25/50 cent bankroll ordentlich geboostet hat...hab auf 25/50 aber leider erste ne samplesize von knapp 6k händen mit einer winrate von 2,5 bigbets/100 hände, jetzt bin ich am überlegen ob ich direkt auf 0.5/1 aufsteige und mein glück da versuche oder ob ich erst noch so an die 30k hände 0.25/0.5 spiele und gucke ob ich da überhaupt winningplayer bin....... was empfehlt ihr?

      kleine frage nebenbei zu der key hand gestern vllt kennt sich ja jemand aus:



      hab nach nem limp ( limp deswegen weil schon vorher ein gegner gelimpt hat )mit 8 10 s ne straight gefloppt, flop c/c gespielt , turn war n k , wieder c/c river war ne 9 hab da c/raise allin gespielt, gegner hatte k9 o ......-.- war das so okay gespielt? war danach mit meinem mickrigen reststack total auf tilt
  • 1 Antwort
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Ich war damals in einer ähnlichen Situation und bin aufgestiegen. Kannst dir ja ne StopLoss Marke von z.B. 150 BB setzen, bei denen du dann wieder absteigst.

      Zur Hand: eine Straight ist immer sehr verletzlich, insbesondere, wenn du die Karten am unteren Ende in der Hand hälst. Da solltest du dierekt am Flop anfangen, die zu beschützen, insbesondere, wenn die Hand multiway ist.