Struktur - Problem

    • Milkmoo
      Milkmoo
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.218
      sers leute,

      ich spiel auf everest und habe mittlerweile so meine probleme mit der struktur

      blinds fangen zwar super niedrig an (5/10, bei 1000 stack), aber aufgrund des 4 minuten blindlevels und der langsamen software, ist man nach gut 20 händen in der push or fold phase und das meistens mit direkt nur noch 7-9bb. wohingegen man bei den 30/60er blinds meistens noch einen zu hohen stack zum pushen hat und man sich auf steals beschränkt. auf stars zB sind wir auch nach circa 20 händen in pof, aber haben dort einen höheren stack. daher fällt mir der übergang zum pushen recht schwer auf ev.


      wie handhabt ihr das ? was sind eure überlegungen zum spiel mit einer solchen struktur ?

      mfg

      milk
  • 3 Antworten
    • dasboesefranz
      dasboesefranz
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 391
      Mit 7-9 BB pushen ist doch schön! :)

      Besser als mit 10-11 BB auf dem 75/150 level auf stars.
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Ranges bischen auf lockern da das FGS mehr gewicht gekommt.
      Im enddeffekt steigt dir hrly und die variance und du kannst ganz normal push or fold spielen.
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Mir gefällt die Struktur eigentlich sogar besser als auf Stars. :)

      Gerade weil man 7-9 BB hat, wenn man anfängt zu pushen. Es ist viel unangenehmer mit 10-13 BB zu spielen meiner Meinung nach - man kann in der Regel zwar schon pushen, aber nur äußerst tight. Bei 7-9 BB kann man schon direkt etwas looser werden, bekommt aber oft noch ordentlich Credit, weil man bisher so tight war. Und man ist auch noch nicht so unter Druck, dass man unbedingt pushen muss - 1-2 Blindrunden kann man da noch gut aussitzen.

      Den Übergang bei Stars von 100/200 auf 200/400 finde ich wesentlich schlimmer, da geh ich sehr oft von ~10 BB direkt auf ~5 BB runter, was meiner Meinung nach ein viel größeres Problem ist, weil man da vom relativ komfortablen Stack direkt auf einen Stack runtergeht, in dem man so ziemlich jeden first in Push wahrnehmen muss, und dazu noch auch keinen großen Credit mehr hat. Sowas gibts auf Everest nicht, die Sprünge nach 50/100 sind alle ziemlich klein.