Big Blind Verteidigung; Frage zum Chart

    • loserbsolos
      loserbsolos
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 11
      Ich habe eine Frage zum Chart "Big Blind Verteidigung - Mitgehen/Erhöhen".

      Verwendet man es nur wenn ein Spieler erhöht und sonst niemand called oder soll ich mich auch danach halten, wenn ein Spieler erhöht und es callen dann noch ein oder mehrere Spieler?
  • 5 Antworten
    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Original von loserbsolos
      Ich habe eine Frage zum Chart "Big Blind Verteidigung - Mitgehen/Erhöhen".

      Verwendet man es nur wenn ein Spieler erhöht und sonst niemand called oder soll ich mich auch danach halten, wenn ein Spieler erhöht und es callen dann noch ein oder mehrere Spieler?
      Das Chart ist zunächat mal für das Heads-up Play konzipiert, d.h. zur Blind-Verteidigung gegen einen Open-Raiser.

      3 Handed wird es dann etwas komplizierter, da bspw. ein CO Isolation-Raiser in der Regel eine andere Range hat, als ein CO Open-Raiser. Zudem steigt in diesen Fällen die Bedeutung der Playability deiner Starthände.
    • boooobby05
      boooobby05
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.400
      nimmst dann einfach 70% der durchschnittsequity und wegen playability kannste so +- 3,5% nehmen
    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Original von boooobby05
      nimmst dann einfach 70% der durchschnittsequity und wegen playability kannste so +- 3,5% nehmen
      Na ja, ganz so einfach ist die Sache doch nun wieder nicht, oder?

      Die von Dir genannten 70% der Durchschnittsequity würde ich für einen complete aus dem SB ansetzen, wenn bspw. ein Fisch zuvor gelimpt hat und ein weiterer showdownbound spielender Fisch im BB sitzt.

      In dem von mir beschriebenen Fall kann man wohl eine Hand wie K8o aus dem SB completen, sitzen wir aber im BB und der CO open-raist und der SB cold-calt, folde ich K8o. In letzterem Fall würde ich tighter callen, etwa Q9+, KT+.
    • boooobby05
      boooobby05
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.400
      was man da callen kann hängt letzendlich von den villians ab. Ist der Raiser ein maniac und der call kommt von nem Vpip fisch, dann hast du mit K8 trotz nicht so guter playability nen call, weil die EQ weit über 23% ist. Bei vernünftigen Spielern sieht das ganz anders aus.
      Bin in solchen spots, aber auch lieber zu tight als zu loose zumindenst mit schlechter playability.
    • loserbsolos
      loserbsolos
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 11
      Wollte mich noch für die guten Antworten bedanken!

      Ich orientiere mich jetzt im BB ziemlich an das Chart "Aktionen gegen Caller vor dir - Mitgehen/Erhöhen" . Natürlich schaue ich wie stark die Gegner sind, aber ich glaube, dass ich mit dieser Handrange profitabel spielen kann! Was haltet ihr davon?