Mein erster Monat auf Pokerstrategy

    • Goblinschamane
      Goblinschamane
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2005 Beiträge: 56
      Erstmal Hallo an alle,
      Ich spiele jetzt seit einem Monat (seit Weihnachten *g*) Poker.Ich habe von der Seite durch eine sehr guten Freund erfahren und war gleich durch Aufbau und Umsetzung der Community überzeugt mit Pokern anzufangen (Kompliment an Matthias und Dominik).
      Habe mich dann zwischen den Jahren auf PP hochgekämpft und seit dem 3.1 auf PP gespielt. Dank Glück und intensiven Studium der Anfänger-Sektion bin ich mittlerweile auf 0.5/1 aufgestiegen und habe bei dem Ticket-Wettbewerb sogar noch 50$ gewonnen. Nache dem Wllh Buch hab ich jetzt Internet Texas Holdem angefangen und mit der Fortgeschrittenen-Sektion begonnen. Erlebe zur Zeit meinen ersten kleinen Downswing ( -102 BB von 350 auf 248) und frage mich natürlich nach dem Warum. Habe als Lösung für mich jetzt die Reduzierung von 6 auf 4 Tische gewählt und versuche die Moves die ich mache auch begründen zu können. Damit meine ich, dass ich das Gefühl habe, viele
      Handlungen mehr oder minder "automatisch" zu machen, obwohl sie vielleicht einen schlechten Erwartungswert haben. Dies wirkt sich durch die geringer Potgröße(BB, weniger Caller) in höheren natürlich auch mehr aus. Werde also vermehrt versuchen meine Handlungen für mich zu begründen, um einen Automatismus aufzubauen der EV+ orientierter ist. Desweitern ist es schwierig sich nicht von anderen mitreißen zu lassen die sehr viel besser und schneller sind und es ihnen nachtun zu wollen. Jedem sein eigenes Tempo! Ich werde in einem Monat erneut schreiben und mal berichten wie es mir weiter ergangen ist.
      Freue mich über jede Art von Kommentar
      Thomas/Goblinschamane/DerGoblin
  • 5 Antworten
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Original von Goblinschamane
      Habe als Lösung für mich jetzt die Reduzierung von 6 auf 4 Tische gewählt und versuche die Moves die ich mache auch begründen zu können.
      Daß Du auf die Idee kommst, zu automatisiert zu spielen, ist löblich.

      Die 6 Tische waren meiner Meinung nach ein ziemlich großer Fehler, es sei denn, Du bist ein weiteres Jahrhunderttalent.

      Lies mal hier jjackys Statement und schreib hier mal, was du zu Deinem Spiel darüber denkst.

      (Ja, ich poste diesen Link schon zum widerholten Male. Das Statement gefällt mir einfach sehr gut. )
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Finde es erstmal sehr gut, das du zunächst nach fehlern in deinem spiel suchst, anstatt wie viele andere einfach wegen zuviel pech rumzu heulen!

      Allerdings denke ich, dass du dir wegen eines 100bb downswings nicht zu viel sorgen machen solltest, viele von uns hatten sowas auch schon viel früher.

      Mit dem Tempo und dem Fortschritt musst du dir einfach wie du selbst sagst zeit geben, jeder braucht unterschiedlich lang. Das liegt zum einen am doch recht großen zufallsfaktor (shortterm) und zum anderem am unterschiedlichem talent :) Da du aber zum einen wie ich finde doch recht schnell auf 0.5/1 gekommen bist und zum anderen 6tabling erfolgreich (wenn auch sicherlich nicht perfekt, ein zurück auf 4 ist gut) spielen konntest, denke ich, dass du durchaus talent hast :)
    • BrainiaK
      BrainiaK
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2005 Beiträge: 446
      ab wann sollte man denn frühestens auf multitabling im micro bereich umsatteln? hat ers viel zu früh gemacht?
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Meiner Meinung nach eine sehr individuelle Entscheidung.
      Wenn man sich selbstkritisch betrachten kann, sollte man in etwa beurteilen können, wieviele Tische man in seiner Situation im Griff hat. Vielleicht hat man auch einen Freund, der sich das mal anschauen kann. Ein Unbeteiligter ist oft viel objektiver.

      Ansonsten helfen Fragen wie

      Wieviel entgeht mir?
      Wieviel Spielstärke verliere ich dann pro Tisch?
      Wie komfortabel ist die Situation in der Session?
      Wie hoch ist mein Streßfaktor? (Den ich brauche und den ich ertragen kann)

      Bei Unsicherheit helfen auch Fragen hier. Allerdings braucht es dafür eine generelle Offenheit, weil Leute, die es mit den Antworten ernst meinen, erstmal genau wissen wollen, wie die Situation aussieht. =)
    • Goblinschamane
      Goblinschamane
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2005 Beiträge: 56
      Danke für alle Meinungen und Ratschläge. Das runter gehen auf 4 Tische und das intensive lesen von Internet Texas Holdem sowie der Erlebn hat mich wieder auf Kurs gebracht.
      Danke!!