Onlinepokern im Wohnwagen in den USA

    • AntoineRichard
      AntoineRichard
      Global
      Dabei seit: 16.03.2008 Beiträge: 46
      Jetzt sind alle U.S.A.-Kenner gefragt.......

      .....ich habe ein Problem. Als passionierter Pokerspieler und Winningplayer, der seine Pokergewinne auch zum Leben braucht stehe ich in einem Konflikt.

      Ich möchte mit meiner Freundin eine Tour durch die USA machen. Wir wollen acht Wochen bleiben und einen Wohnwagen mieten.

      Aber jetzt meine Frage. Was würdet Ihr machen? Ich möchte doch nicht acht Wochen aufs Pokern verzichten, sondern möchte schon einige Stunden in der Woche spielen und brauche auch so das Internet dringend um andere Geschäfte zu erledigen.

      Wer weiß, wie das mit UMTS ist in Amerika. Wie leicht ist es dort einen Vertrag abzuschließen oder eine Art Prepaidkarte zu haben. Wie ist dort die Netzabdeckung? Brauche ich dann einen anderen Netzstecker für meinen Laptop oder einfach nur einen kleinen Adapter?

      Wer war schonmal in den USA und auch Erfahrungen mit Wohnmobil durchs Land reisen? Wir wollen von Kanada die Westküste runter und dann gerade durchs Landesinnere an die Ostküste. Was gibt es für romantische, aufregende Routen?

      Ich bin gespannt auf Eure Ideen.
  • 27 Antworten
    • bonzen3010
      bonzen3010
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 852
      Original von AntoineRichard
      Wer weiß, wie das mit UMTS ist in Amerika. Wie leicht ist es dort einen Vertrag abzuschließen oder eine Art Prepaidkarte zu haben. Wie ist dort die Netzabdeckung? Brauche ich dann einen anderen Netzstecker für meinen Laptop oder einfach nur einen keinen Adapter?
      da das Land einfach nur riesig ist denke ich das die Netzdichte nicht allzu doll sein sollte. Lohnt sich da aufem Land einfach nicht.
      In groesseren Staedten gibt es billige Inetcafes und die meisten Hotels bieten wlan zu sehr unterschiedlichen Preisen an.

      Da die Casinodichte aber wesentlich hoeher ist solltest du dir mal angucken wo auf deiner Route Casinos oder Cardclubs oder whatever ist.
      Wennde auch gerne live spielst solltest du das mal eher in betracht ziehen
      als online zu spielen.
    • Valardus
      Valardus
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2008 Beiträge: 427
      Da die Casinodichte aber wesentlich hoeher ist solltest du dir mal angucken wo auf deiner Route Casinos oder Cardclubs oder whatever ist.
      Wennde auch gerne live spielst solltest du das mal eher in betracht ziehen
      als online zu spielen.


      Genau,da kannste deine Freundin dann auch mit hinnehmen:D
      Ihr nehmt dann einfach alle anderen aus und mietet euch einen Dauerparkplatz vor dem Mirage und werdet glücklich bis ans Ende eurer Tage :D ach wie romantisch :heart: :heart: :heart:

      Vielleicht fragste mal im Technikforum, da kennen sich bestimmt n paarvereinzelte Leute aus mit sowas aus ;)
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/psychology/695/ ;)

      ansonsten wie schon vorgeschlagen Thread besser aufteilen in Technikfragen und Reise (huch, seh grad da gibt es gar kein unterforum wtf? :) )
    • Casper23
      Casper23
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 695
      soviel ich weiß gibt es kein UMTS in den USA. Das ist auch der Grund, warum das erste IPhone das nicht hatte.
    • AntoineRichard
      AntoineRichard
      Global
      Dabei seit: 16.03.2008 Beiträge: 46
      Natürlich möchte ich auch mal in Las Vegas vorbeischauen,
      aber wie sieht es denn überhaupt aus im Rest von den USA?
      Gibt es da in jeder größeren Stadt die Möglichkeit zu pokern? Ist das immer legal und abgesichert? Worauf sollte ma bei einem Card-Club achten, damit man seine Gewinne auch erhält und nicht in Gefahr gerät?

      Und am wichtigsten: welche Blinds werden da gespielt? NL400 oder mehr ist mir nämlich eigentlich zu hoch für den Urlaub.
    • zurke
      zurke
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2008 Beiträge: 3.831
      Original von Casper23
      soviel ich weiß gibt es kein UMTS in den USA. Das ist auch der Grund, warum das erste IPhone das nicht hatte.
      laut diesem bericht:

      http://www.computerwoche.de/knowledge_center/mobile_wireless/1872972/

      gab es im september 2008 65 millionen umts kunden in den usa und damit schon mehr als in europa.

      wie die netzdichte dort ist (vor allem in den tiefsten tiefen der usa) steht da aber nicht.
    • JimDuggan
      JimDuggan
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 3.146
      Du findest hier jede menge Wireless spots wo du dann auch offene Netze hast, weiß zwar nicht wie es am Grand Canyon ist aber auch in kleineren städten sollte du was finden. in Bibliotheken oder Hotels auf Parkplätzen.
    • windrider
      windrider
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2005 Beiträge: 1.572
      Da kam mal was im TV, ein älterer amerikanischer Pokerspieler, der mit seinem Wohnmobil zu Turnieren fährt.
      In seinem Wohnmobil hat er noch seine Laptops gezeigt mit denen er online pokert.
      Das kam etwa schon vor 2 Jahren, kann mich sonst an nichts mehr erinnern, scheint also garnichtmal so unüblich zu sein.
    • AntoineRichard
      AntoineRichard
      Global
      Dabei seit: 16.03.2008 Beiträge: 46
      Und ....blöde Frage,....wie ist das mit dem Strom? Muss ich da ein anderes Kabel kaufen oder einen Adapter. Gibt es in modernen Wohnmobilen denn Strom für 220V.

      Ist ja geil mit dem Alten und seinen Laptops im Wohnwagen. Muss ein geiles Leben sein. Vielleicht bleibe ich dann grad da, wenn es gut läuft :-)........wenn ich nur nicht fertig studieren müsste :-)
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Also ich persönlich würde einfach vor der Reise und danach mehr spielen und dafür in den 8 Wochen gar nicht. Okay ich kann verstehen, wenn die Freundin gerade Mittagessen kocht oder Geschirr spült :D , dass man mal ne Session in der Zeit zockt, aber so jeden Tag im Urlaub ist doch echt übertrieben. In der Zeit kannst du viel sinnvollere Dinge machen wenn du schonmal so lange in den USA bist. Kannst ja auch noch nach Canada hochfahren.
    • Bierbaer
      Bierbaer
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 7.989
      Original von RuthlessRabbit
      Also ich persönlich würde einfach vor der Reise und danach mehr spielen und dafür in den 8 Wochen gar nicht. Okay ich kann verstehen, wenn die Freundin gerade Mittagessen kocht oder Geschirr spült :D , dass man mal ne Session in der Zeit zockt, aber so jeden Tag im Urlaub ist doch echt übertrieben. In der Zeit kannst du viel sinnvollere Dinge machen wenn du schonmal so lange in den USA bist. Kannst ja auch noch nach Canada hochfahren.
      Ich glaube du hast ne leicht falsche Vorstellung von der Dimension der Straßen im Landesinneren der USA.
      Da geht es zum Teil hunderte Kilometer schnurstracks geradeaus, zudem ist eig überall Tempolimit maximal 80mph (zum Teil sogar weniger).
      Da kannst du locker ein Paar Stunden geradeaus fahren ohne ein Haus zu sehen.
      Wenn man sich da die Zeit ein wenig mit Poker vertreiben will (nicht mehr als 1-tabling während dem Fahren ;) ) ist das imo nur nachvollziehbar, zumal man sich sonst eh zu Tode langweilt.
    • BetPotBot
      BetPotBot
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2008 Beiträge: 138
      Original von AntoineRichard
      Und ....blöde Frage,....wie ist das mit dem Strom? Muss ich da ein anderes Kabel kaufen oder einen Adapter. Gibt es in modernen Wohnmobilen denn Strom für 220V.
      Die Spannung in den USA ist generell 110V. Deshalb wirst du in einer modernen Wohnimmobilie auch keine 230V finden. Das hat auch nichts mit modern oder unmodern zu tun. (Na gut, 230V und unsere Schuko Stecker sind schon besser als der amerikanische Krempel, aber das ist ein anderes Thema)

      Du solltest dir ein paar Adapterstecker kaufen (aufgrund der anderen Steckdosen, kosten auch nicht viel) und darauf achten, dass deine Elektrogeräte auch mit 110V betrieben werden können. Bei einem Notebook kommt das aufs Netzteil drauf an. Müsste im Normalfall draufstehen (meistens 100-240V). Also einfach mal nachschauen. Generell können viele Elektrogeräte (vor allen Dingen Notebook Netzteile, aber z.B. auch Rasierer, usw.) beide Spannungen ab. Heutzutage zwar immer weniger, aber bei manchen muss man das irgendwo umschalten, ansonsten ist es "automatisch")

      Wenn das nicht der Fall ist, musst du dir wohl oder übel einen Spannungswandler kaufen. Der sollte aber genügend Leistung (Watt) haben, um das jeweilige Gerät versorgen zu können. Sonst löst der sich in Wohlgefallen auf. (Na gut, meistens nur die Sicherung von dem Gerät)

      Ach so, muss noch mal klugscheißen. Wir haben in Europa nicht 220V sondern 230V. 220V war früher mal, wurde irgendwann mal geändert. ^^

      Grüße
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von Bierbaer

      Ich glaube du hast ne leicht falsche Vorstellung von der Dimension der Straßen im Landesinneren der USA.
      Da geht es zum Teil hunderte Kilometer schnurstracks geradeaus, zudem ist eig überall Tempolimit maximal 80mph (zum Teil sogar weniger).
      Da kannst du locker ein Paar Stunden geradeaus fahren ohne ein Haus zu sehen.
      Wenn man sich da die Zeit ein wenig mit Poker vertreiben will (nicht mehr als 1-tabling während dem Fahren ;) ) ist das imo nur nachvollziehbar, zumal man sich sonst eh zu Tode langweilt.
      Ich kenne die USA und die freeways, habe eine Zeit in San Francisco gewohnt. Je nachdem wo er rumfahren will, ist es aber sicherlich auch interessant aus dem Fenster zu schauen.
    • backday
      backday
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 115
      Wenn ein Wohnmobil nicht externen Strom bezieht, hast du weder 110V noch 220V. Du hast im Wohnmobil in erster Linie Bateriestrom. Was du also brauchst ist ein Netzteil für dein Wohnmobil, daß in eine 12V Steckdose des Wohnmobils passt.

      Ein Weiteres Problem könnte sein, das in den USA im Moment Online Poker verboten ist. Ob und wie dies technisch umgesetzt ist kann ich dir nicht sagen.

      Das Beste wird wohl sein, du spielst im Casino oder Cardroom.
    • JimDuggan
      JimDuggan
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 3.146
      verboten??
      Ps Fulltilt, Ultima , Doyle´s Room
      kannst du gut zocken, i
      es war kein problem hier ein konto zu eröffnen
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Ein Tipp in eine andere Richtung: Tue es dir bloß nicht an in 8 Wochen die Westküste runter zu fahren und dann noch durchs ganze Land an die Ostküste --> das ist viel zu viel für 8 Wochen. Außer du willst nix mitbekommen und nur fahren und pokern ;) .

      Ansonsten gibt es kaum was geileres als mitten in der Wüste zu übernachten und einen extrem geilen Sternenhimmel zu betrachten. =)
      Probleme mit am Straßenrand übernachten hatten wir keine - nur laß keinen Müll liegen. Da können die unangenehm werden ;) - außerdem ist es einfach nur dämlich die Gegenden da zuzumüllen.
    • TNT9
      TNT9
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2008 Beiträge: 509
      Original von backday
      Ein Weiteres Problem könnte sein, das in den USA im Moment Online Poker verboten ist. Ob und wie dies technisch umgesetzt ist kann ich dir nicht sagen.
      auch die amis können kein verbot durchsetzen, auch wenn sie viel konsequenter sind als die anderen ländern. Sie haben z.b. den kreditkartenfirmen verbote auferlegt, geld auf gewisse pokerseiten zu überweisen (was natürlich für viele vor allem einsteiger zu mühsam wird, aber kein wirkliches hinderniss darstellt...)
      ausserdem laufen diverse gerichtsverfahren gegen partypoker, etc...
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Ich wuerde dir raten vorher auf allen Poker-Sites wo du spielen willst genuegend Geld einzucashen - Cashins von Moneybookers oder Neteller (sorry, weiss nicht mehr welche davon) werden z.B. gesperrt wenn du eine IP aus den USA hast.

      Ansonsten hatte ich letztes Jahr in NYC keine Probleme mit Full Tilt. Gibt ja schliesslich auch genuegend Amis die da spielen.

      Jack
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von AntoineRichard
      Ist ja geil mit dem Alten und seinen Laptops im Wohnwagen. Muss ein geiles Leben sein.
      Ich möchte im Alter auch alleine im Wohnwagen leben und vom Computerspielen meinen Lebensunterhalt bestreiten. :D
    • 1
    • 2