Mathefrage: Zusammenhang Edge-Varianz

    • Marc1160
      Marc1160
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2007 Beiträge: 509
      Eine Frage an die Mathecracks und Ps.de Profis:

      Wie kann man den Zusammenhang zwischen der Edge (bzw. Winning Rate) und der Varianz ausrechnen bzw. abschätzen!?

      Hintergrund: Ich möchte eine größere Edge, die ich beim Live Poker habe, einer kleineren Edge, die ich online habe, gegenüberstellen und ermitteln, wieviel Hände live wieviel Hände online entsprechen, um auf die selbe win rate zu kommen.
  • 1 Antwort
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Edge und Varianz (mit Varianz meine ich die mathematische Definition von Varianz).

      Varianz, oder die Quadratwurzel davon (=Standardabweichung) sagt Dir ja nur (unter Annahme, dass die Ergebnisse um einen Mittelwert herum wie eine Glockenkurve verteilt sind), wie wahrscheinlich es ist, dass ein neues Ergebnis in der Nähe des historischen Mittelwerts liegt.

      Bsp: Dein BB/100 ist 5, Deine Standardabweichung ist 15; dh zu 68% liegt das Ergebnis Deiner nächsten 100 Hände zw. -10BB/100 und +20BB/100.

      Das hat mit Edge nichts zu tun; der Edge legt nur fest, wie gross Deine BB/100 auf dem jeweiligen Limit sind.

      Was aber die Varianz stark beeinflusst ist Dein Spielstil: LAG: Grosse Varianz, NIT (weak-tight): kleine Varianz.

      Was Du vielleicht mit Deiner Frage gemeint hast, ist, ob es einen Zusammenhang zwischen "Downswing" und Edge gibt: Ja, den gibts: Je geringer Dein Edge, also je knapper Du winning Player bist, desto wahrscheinlcher wirst Du grössere Downswings erleben.