was mache ich falsch?

    • schnogly
      schnogly
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.267
      edith: sorry, wollte es eigentlich in "Sammelthread für Pokergraphen und deren Auswertung" posten, muss mich verklickt haben. vll. kann es ja ein mod verschieben.

      spiele nl100 advanced sss auf titan.

      aber irgendwie nur break-even. meine non-showdown-winnings fressen mich auf.

      anbei meine graphen und stats







      bin für jede hilfe dankbar
  • 12 Antworten
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Sammelthread für Pokergraphen und deren Auswertung

      zum 8324839439480394 mal! Ist sogar direkt unter deinem Fred

      Wegen deinem Spiel?
      Höre auf Geld im NonSD zu verdonken wie jeder andere Random-SSSler
    • Luppi86
      Luppi86
      Silber
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 44
      Es ist ja schon sehr auffällig, dass du deine Kohle in den Blinds verheizt. Meiner Meinung nach hat das folgende Gründe:

      1.) Mangelhafte Disziplin, nur und wirklich NUR exakt nach dem SHC zu spielen.

      2.) Leaks im Postflopplay, z.B. Flopgedonke ausm Freeplay mit TPLK

      3.) Comkpleten im SB mit marginalen Händen

      4.) Mangelhafte Bereitschaft, sich ständig mit Theorie zu verbessern.

      Hm, klingt jetzt vorwurfsvoller als es eigentlich gemeint ist aber ich kenne diese Probleme nur zu gut und dein Graph schaut genau nach den oben genannten Fehlern aus. Hoffe, ich konnte dir helfen.
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Original von Luppi86
      Es ist ja schon sehr auffällig, dass du deine Kohle in den Blinds verheizt. Meiner Meinung nach hat das folgende Gründe:

      1.) Mangelhafte Disziplin, nur und wirklich NUR exakt nach dem SHC zu spielen.

      2.) Leaks im Postflopplay, z.B. Flopgedonke ausm Freeplay mit TPLK

      3.) Comkpleten im SB mit marginalen Händen

      4.) Mangelhafte Bereitschaft, sich ständig mit Theorie zu verbessern.

      Hm, klingt jetzt vorwurfsvoller als es eigentlich gemeint ist aber ich kenne diese Probleme nur zu gut und dein Graph schaut genau nach den oben genannten Fehlern aus. Hoffe, ich konnte dir helfen.
      ich würde ja vermuten er verliert in den blinds soviel weil er ständig die Blinds zahlen muss. Ist aber nur ne Theorie :)
      Ansonsten muss ich Jochenha zustimmen, postet doch einfach in den extra dafür angelegten Sammelfred. Da wird euch mindestens genauso..äh..kompetent geholfen wie hier!
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      ok ich hab mir mal ein bisschen deine stats angesehen. ich bin der meinung dass du folgendes falsch machst:

      du spielst zu tight (VP$IP, PFR) -->
      durch steals, resteals, sklansky, squeezen etc. wirst du etwas looser, aber nicht viel. so um den dreh wär vielleicht nicht schlecht 14/14 ca. aber nicht sofort, sondern herantasten. die stats werden dann mit der zeit automatisch etwas nach oben gehen

      du foldest zu oft im SB und BB (Fold to Steal)-->
      du solltest deine blinds etwas mehr verteidigen, durch resteals. wenn dein FSBTS und FBBTS knappe 80 ist, passt das schon. du musst das halt an die gegner anpassen. aber auf ein paar tausend hände pendelt sich der wert so bei 80 ein, vielleicht auch etwas niedriger (abhängig vom limit, von der pokerplattform, von den gegnern halt)

      du gehst zu oft bis zum showdown (WTSD)
      du musst bereit sein deine hände aufzugeben, wenn du nichts hast. du kannst auch mal ne contibet auslassen. Cbetwert von 80 reicht. bekommst du gegenwehr gibst du die hand auf, außer du hast min. TP mit nem guten kicker.

      du spielst ab dem flop zu aggressiv (AF)
      du spielst viel zu aggresiv. etwas runter vom gas. der halbe AF reicht.

      tipp:
      schau dir die strategieartikel nochmal an. die sind sehr wichtig, wenn du auf den höheren limits bestehen willst. du musst stealen und restealen können, musst wissen welche hände man spielen kann und welche nicht und in welchen situationen. du musst wissen was protection, pot controll ist. wie man mit welchen händen ab dem flop spielt und und und. also lies nochmal alle artikel durch, auch wenn du meinst du kannst das alles schon.

      falls es dich intressiert, NL100 ist eigentlich sehr leicht zu schlagen. wenn du ein bisschen stealen und restealen kannst und nach SHC spielst und ab dem flop nicht immer broke gehst, ist das völlig ausreichend für das limit.

      ok wenn du noch mehr wissen willst, einfach fragen. wenn ich was vergessen habe oder falsch gesagt habe, bitte schreiben.

      ok viel glück und ein gutes blatt
    • FlyingSheep
      FlyingSheep
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 4.003
      wtf 14/14?? ich hab 7/7 auf NL100 und ich steal manchmal any2 aus sb oder bu, und mach auch resteals usw...
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248

      du spielst zu tight (VP$IP, PFR) -->
      durch steals, resteals, sklansky, squeezen etc. wirst du etwas looser, aber nicht viel. so um den dreh wär vielleicht nicht schlecht 14/14 ca. aber nicht sofort, sondern herantasten. die stats werden dann mit der zeit automatisch etwas nach oben gehen
      Also 14/14 ist für NL100 viel zu loose, 10/9 passt schon, finde ich.

      du foldest zu oft im SB und BB (Fold to Steal)-->
      du solltest deine blinds etwas mehr verteidigen, durch resteals. wenn dein FSBTS und FBBTS knappe 80 ist, passt das schon. du musst das halt an die gegner anpassen. aber auf ein paar tausend hände pendelt sich der wert so bei 80 ein, vielleicht auch etwas niedriger (abhängig vom limit, von der pokerplattform, von den gegnern halt)
      Es gibt keinen optimalen Wert, da die resteals von den Gegnern abhängen, wenn die alle tight sind (Titan!), ist 80 auch zu niedrig.

      du gehst zu oft bis zum showdown (WTSD)
      du musst bereit sein deine hände aufzugeben, wenn du nichts hast. du kannst auch mal ne contibet auslassen. Cbetwert von 80 reicht. bekommst du gegenwehr gibst du die hand auf, außer du hast min. TP mit nem guten kicker.
      Mein wts ist sogar noch höher :P Denke 39 ist ok.
    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      14/14 ist wirklich ein bisserl optimistisch. Damit wirst Du auf den höheren Limits gnadenlos exploitet werden.

      Ich habe mich mit 8/6 hochgeblasen und bin ab NL400+ auf 9/7 gestiegen. Fühle mich wohl dabei.
    • FlyingSheep
      FlyingSheep
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 4.003
      mit welchen händen limpst du da, oder kommen die 2% nur durch completes aus SB zustande?
    • schnogly
      schnogly
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.267
      Original von FlyingSheep
      mit welchen händen limpst du da, oder kommen die 2% nur durch completes aus SB zustande?
      außer gelegentlichen fehlclicks (wenn es mal wieder zu hektisch an den tischen zugeht ;) ) complete ich nur im sb

      das geld verliere ich aber anscheinend in den resteals meiner gegner, wenn ich versuche zu stealen (mache ich eigentlich nur bei gegnern, die >= 80 FBBS haben. dummerweise haben die aber PFR <10 und wenn die dann restealen...)

      muss mal ne analyse-session in pt3 einschieben

      an @lle, vielen dank für eure bisherigen tipps
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.527
      WTSD --> sollte etwas über 30% sein. 40% ist schon etwas viel, aber es kann schon sein, dass vereinzelt leute einen etwas höheren wert haben, unterschreiten sollte man die 30% aber nicht als SSSler. aber wenn man von den werten her eh sehr tight ist preflop, sollte man mal versuchen den WTSD ein bisschen zu verringern und hier und da mal die cbet wegzulassen. das alleine hilft schon etwas.

      PFR, VP$IP --> sollte normalerweise 11 oder 12 nicht überschreiten, ist schon richtig, aber auch hier gibt es ausnahmen (wie mich), man kann auch etwas darüber liegen, was nicht schlecht ist, man muss halt nur besser spielen können. ein weiterer vorteil ist, dass man dadurch schon eine spur schwerer einzuschätzen ist als ein standard SSSler. 7/7 ist aber für mich klar ne spur zu tight, das grenzt schonn bisschen an Rock, was definitiv nicht ideal ist. da kann man auf jeden fall ein bisschen mehr spielen.

      und dass man mit optimistischen werten (@renkem) 14/14 exploited wird ist leider falsch. ob man exploited wird oder nicht, hängt von den skills ab. dass es einfacher ist, wenn man 7/7 spielt ist klar, aber mit der standardspielweise wird man an seine grenzen stoßen wenn das limit hoch wird. die standardspieler, auch liebevoll tag-fish oder regular genannt, müssen natürlich nicht anders spielen anfangen, auf den niedrigeren limits klappt das so eh sehr gut, nur nach oben hin, funktioniert das leider nicht mehr allzu gut.

      deception: soll heißen, man soll ab einem gewissen punkt anfangen etwas unlesbarer zu werden. dazu variiert man sein spiel, wodurch die stats verfälscht werden, was gut ist. an tisch a spielt man normal, an tisch b rock, an tisch c LAG oder mal hyper aggresiv. dann sind die stats schnell mal über 12/12 (was die standardobergrenze ist). das hab ich bei meinen angaben schon ein bisschen reingenommen, sry. ich dachte, dass ein spieler auf NL100 schon mal anfangen kann etwas unlesbarer zu werden. ich finde, dass sich das limit sehr gut dafür eignet, weil da noch so viele fische unterwegs sind und der eigene stack eh noch recht klein ist. ich hab auf NL100 damit angefangen und es war eigentlich kein problem. ist aber vielleicht auch plattformabhängig das ganze. das kann ich nicht beurteilen. ich spiel auf party und hab auch mal auf fulltilt gespielt. da war/ist es keine schwierigkeit auf NL100 zu spielen, egal ob standard oder advanced. ich schau halt lieber nach vorne und möchte mich weiterentwickeln. deshalb versuch ich nicht mehr standard-sss zu spielen und meine BR geht stetig nach oben, also mach ich wahrscheinlich nicht viel falsch.


      @schnogly
      aber für den anfang reicht es wenn du den WTSD etwas verringerst, hier und da mal auf die CBet verzichtest und deine blinds etwas mehr verteidigst. das müsste eigentlich fürs erste schon genügen um ein bisschen mehr + zu machen. und versuch nicht zu tricky zu spielen. im zweifelsfall ist es immer besser straight forward zu spielen, also einfach betten. slowplayen solltest du auch nur bei entspr. guten reads, ansonsten immer raisen/betten, weil du sonst value herschenkst.

      sag bescheid, ob es geklappt hat.

      bzgl. limpen:
      limpen kann man auch mal als SSSler, aber ist glaub ich nur sinnvoll wenn man nicht weniger als 18BBs hat. am besten wenn man mehr als 20 hat. das ganze funktioniert am besten vom CO, BU u. SB, denk ich. ich mach das mit pockets, suited aces, sc bis 89s und mal facecards. das kommt aber selten vor.
      wie seht ihr das mit dem limpen, bzw. macht das bereits jemand?
    • Freo
      Freo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 1.778
      Einige der Antworten hier finde ich falsch, diese lenken meiner Meinung nach sogar von den eigentlichen Problemen ab und schaffen neue.

      Weder der PFR, noch der WTSD oder die FtoSt-Werte sehe ich als problematisch an, die sind alle im Rahmen.

      Was mir auffällt sind zwei Sachen. Zu einem completest du zu viel, vor allem wohl im SB. Den größten Fehler sehe ich aber beim Fold-to-3bet-Wert. 70% ... Gegen dich kann man fast mit any2 3-betten.

      Nur mal als Beispiel. Bei 30% ATS und 70% fold to Resteal kann man gegen dich profitabel ca. 85%-90% restealen.
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Original von Freo
      70% ... Gegen dich kann man fast mit any2 3-betten.
      Stimmt, das ist echt n krasser Wert.
      Ok 17000 Hände sind noch keine 100 % aussagekräftige Samplesize, aber die Tendenz ist auf jeden Fall deutlich. Am besten notierst dir beim spielen jede Hand, bei der du auf ne 3-bet foldest und rechnest das hinterher mal durch, ob der fold korrekt war.
      Zum Vergleich, meiner liegt bei ~48 %.